Wimpernverlängerung und -Verdichtung: Wissenswertes rund um Extensions

Wimpernverlaengerung und Wimpernverdichtung Wissenswertes

Ständiges Auftragen von Mascara ist lästig und auf Dauer auch nicht förderlich für die Gesundheit der Wimpern. Färben wird nicht von jedem Vertragen und hat recht enge Grenzen beim Auffüllen des Wimpernkranzes. Bleiben noch das Einkleben von Extensions und die Anwendung eines guten Wimpernserums. Bei den Extensions handelt es sich nicht um das Einsetzen von ganzen Wimpernkränzen, die auf die Haut geklebt und nach dem einmaligen Tragen wieder abgenommen werden, sondern um Extensions, die für mehrere Wochen halten.

Aber eignet sich diese Methode auch für jeden und worauf sollte dabei geachtet werden?

Wie werden Wimpern-Extensions angebracht?

Bei der Verlängerung der Wimpern werden einzelne künstliche Wimpern an die natürlichen Wimpern geklebt. Der Vorgang nimmt etwa eine Stunde in Anspruch und muss fachmännisch durchgeführt werden.

Im Vorfeld kann der Träger gemeinsam mit dem Stylisten die Länge und Dichte bestimmen. Danach richtet sich welche und wie viele künstliche Wimpern eingeklebt werden. Um ein möglichst natürliches und ansprechendes Ergebnis zu erzeugen, müssen die Wimpern gut verteilt werden und sollten auf beiden Seiten ein symmetrisches Resultat erzielen.

Wer sich dieser Prozedur unterziehen möchte, kann im Vorfeld schon einmal mit einem Kranz künstlicher Wimpern testen, wie voluminös der eigene Augenaufschlag später sein soll. Bei dem Vorgang des Aufklebens selbst, ist langes Stillhalten gefragt. Etwa eine Stunde muss still gelegen werden und die Augen müssen geschlossen bleiben. Dabei ist mit leichtem Ziepen und Zupfen zu rechnen, wenn die Wimpern separiert und die Kunstwimpern angebracht werden.

Im Anschluss an das Kleben dürfen die Wimpern für 48 Stunden nicht mit Flüssigkeiten, Seifen oder Fetten beziehungsweise Ölen in Kontakt kommen. Das heißt:

  • beim Waschen des Gesichts, Duschen und Baden Augen aussparen
  • Kontaktlinsen vorsichtig einsetzen
  • Weinen und Schwitzen vermeiden
  • beim Eincremen des Gesichtes die Augenpartie auslassen
  • keinen Lidschatten oder Mascara auftragen

Diese Substanzen könnten die Haftung des Klebers vermindern und somit dazu führen, dass die aufgeklebten Wimpern bereits nach wenigen Tagen wieder abfallen.

Worauf sollte bei der Auswahl eines passenden Studios geachtet werden?

Wimpernverlaengerung richtiges Studio finden

Bei der Wahl des passenden Studios sollte auf die folgenden Punkte geachtet werden:

  • keine Billiganbieter wählen: Aufgrund der zunehmenden Beliebtheit der Extensions finden sich mittlerweile auch einige Billanbieter. Diese sparen oftmals an der Ausbildung ihrer Mitarbeiter und können meist nicht so viel Zeit für jeden Kunden erübrigen. Das kann sich auch in den Resultaten der Verlängerung bemerkbar machen. Besser ist es für die Sicherheit und Gesundheit der Augen – schließlich wird sehr nah an diesen hantiert – einen hochwertigen Anbieter zu wählen. Bei einem solchen ist allerdings mit Preisen zwischen 100 und 200 Euro zu rechnen.
  • Ausbildung und Erfahrung: Damit die Wimpern passend ausgewählt, gut verteilt aufgebracht und angeklebt werden, ist Fingerspitzengefühl und Erfahrung wichtig. Zudem sollten die Stylisten über eine entsprechende Ausbildung verfügen, damit sie die Wimpern beispielsweise nicht „überladen“ und beim Aufkleben sinnvoll und sicher vorgehen.
  • Aufklärung und Beratung: Ein seriöses Studio wird sich Zeit nehmen, um Kunden umfassend aufzuklären und zu beraten. Mögliche Risiken werden dabei ebenso wenig verschwiegen, wie potentielle Einschränkungen durch das Tragen der Wimpern oder Probleme bei der Eingewöhnung. Seriöse Stylisten werden im Kundeninteresse auch darauf hinweisen, wenn das gewünschte Ergebnis eventuell nicht alltagstauglich ist, weil es für den Bürojob zu voluminös wirkt oder das Gewicht schnell als belastend empfunden werden würde.
  • Sauberkeit: Durch die Nähe zu den Augen ist eine gewissen Infektionsgefahr gegeben. Daher ist die Sauberkeit im Studio entscheidend. Alle verwendeten Utensilien sollten entweder frisch gereinigt oder Wegwerf-Artikel sein. Zudem sollte sich der Stylist im Vorfeld natürlich gründlich die Hände waschen und Handschuhe tragen.

Wie lange halten die Verlängerungen der Wimpern?

Wie lange haelt eine Wimpernverlaengerung

Etwa vier bis sechs Wochen kann die Verlängerung und Verdichtung der Wimpern halten. Über diesen Zeitraum nehmen die "Lücken" im Wimpernkranz allmählich zu. Die künstlichen Wimpern können entweder alleine abfallen, wenn der verwendete Kleber nicht mehr hält - oder aber zusammen mit den Wimpern ausgehen, an die sie geklebt wurden. Abhängig von der Haftung des Klebers und der aktuellen Lebensphase der eigenen Wimpern können die Extensions also einmal länger und einmal kürzer halten.

Ein hochwertiges Studio lässt sich auch daran erkennen, wie sich die Wimpern lichten. Zeigen sich abrupt regelrechte Lücken im Wimpernkranz kann das darauf zurückzuführen sein, dass zu viele künstliche Wimpern an dieser Stelle eingeklebt wurden. Lichtet sich der Kranz hingegen einigermaßen gleichmäßig und fällt dadurch weniger auf, dass Kunstwimpern vorhanden waren, deutet das auf eine gute Verteilung hin.

Allerdings können die Träger auch selbst etwas unternehmen, damit die Extensions lange Zeit halten. Die folgenden Pflegetipps helfen dabei:

  1. Nicht reiben, ziehen oder biegen: Krafteinwirkungen wie sie durch das Reiben der Augen, durch eine Wimpernzange oder sogar beim Schlafen auf der Seite oder dem Bauch zustande kommen können, können die Wimpern regelrecht herausziehen oder zum Abbrechen führen.
  2. Kein Öl: Reinigungsprodukte, Pflegemittel aber auch Mascara und Co. enthalten in der Regel Öle. Diese können den Kleber und somit die künstlichen Wimpern lösen. Besser ist es daher, speziell abgestimmte Pflegemittel zu verwenden, die sich für Extensions eignen. Darüber wird auch ein seriöses Studio beraten und gegebenenfalls Empfehlungen geben können.
  3. Keine Tränen: Tränenflüssigkeit ist schwach sauer. Diese Säure kann wiederum den Kleber lösen. Das sich schlechte Nachrichten für alle, die nahe am Wasser gebaut sind oder unter Heuschnupfen leiden. Sie sollten gegebenenfalls auf die Wimpernverlängerung und -verdichtung verzichten oder müssen diese häufiger auffüllen lassen.
  4. Die Wimpern schützen: Schwimmen in chlorhaltigem Wasser oder reizende Dämpfe - hier ist ein Schutz der Augen durch entsprechende Brillen ohnehin angebracht. Wer dazu noch Wimpernverlängerungen trägt, sollte schneller zur Schutzbrille greifen, damit sich der Kleber nicht vorzeitig löst.

Welche Gefahren sind mit Wimpern-Extensions verbunden?

Gefahren Fremdkoerpergefuehl und Augenreizungen

Kein Mascara, kein umständliches Aufkleben künstlicher Wimpern im Alleingang - Extensions zaubern einen atemberaubenden Augenaufschlag. Und dafür ist lediglich eine circa einstündige Sitzung aller vier bis sechs Wochen erforderlich. Das sind überzeugende Vorteile. Allerdings sind mit den Verdichtungen und Verlängerungen auch mögliche Nachteile und Risiken verbunden. Zu diesen gehören unter anderem:

  • Fremdkörpergefühle: Eine Funktion der Wimpern liegt darin, Fremdkörper und Schmutz aus den Augen fernzuhalten und uns durch Fremdkörpergefühle zu warnen. Das führt in der Folge zum Reiben des Auges, um Staub oder Fusseln aus der Augennähe zu entfernen. Anfangs können die künstlichen Wimpern aber ebenfalls ein Fremdkörpergefühl auslösen. Für gewöhnlich legt sich das mit der Zeit und es findet eine Gewöhnung statt. Bis dahin ist die Versuchung aber oftmals groß, an den Augen zu reiben oder sogar zu kratzen und leicht an den Wimpern zu ziehen. Das reduziert natürlich die Haltbarkeit des Klebers und kann sogar dazu führen, dass nicht nur die künstlichen Wimpern, sondern auch die eigenen Wimpern versehentlich herausgerissen werden. Vor allem im Schlaf oder wenn wir abgelenkt sind, geschieht das Reiben selten bewusst. Daher lässt es sich nicht in jedem Fall sicher vermeiden.
  • Reizungen: Der verwendete Kleber besteht aus verschiedenen Chemikalien, die bei einer bisher unbekannten Allergie oder Unverträglichkeit erhebliche Reizungen auslösen können. Ausschlag, Rötungen, Schwellungen und Juckreiz sind mögliche Folgen. In diesen Fällen ist es ratsam, die künstlichen Wimpern im Studio wieder entfernen zu lassen und in der Zukunft auf sie zu verzichten.
  • Entzündungen: In Studien fiel auf, dass die Chemikalien aus dem Kleber zu Reizungen der Augen und in der Folge zu Augenentzündungen führen können. Infektionen können jedoch auch dadurch zustande kommen, dass im Studio unsauber gearbeitet wurde und keine Hygienestandards eingehalten werden. Werden die Utensilien zwischen den Kunden nicht (gründlich genug) desinfiziert, können Erreger von einer Person zur nächsten übertragen werden.  
  • Gewicht und Chemie als Risikofaktoren: Mit den angeklebten Wimpern kommt auch ein ungewohntes Gewicht an den Wimpernkranz. Gemeinsam mit den Chemikalien im Kleber kann dieses das Risiko für das Ausfallen der Wimpern und Wimpernbruch erhöhen. Das Tragen der Extensions kann die eigenen Wimpern also schwächen und schädigen.

Die Extensions können also sowohl die natürlichen Wimpern beeinträchtigen, als auch Augenerkrankungen bedingen. Die Gefahr für Nachteile und Risiken lässt sich zumindest reduzieren, indem ein seriöses Studio gewählt und lediglich eine leichte Verdichtung und Verlängerung gewählt wird. Hierdurch werden das Gewicht und die Menge an Kleber geringgehalten.  

Durch die Wahl des Studios nach Erfahrung und Hygienestandards, kann zudem vermieden werden, dass es zur Übertragung von Keimen und Krankheitserregern zwischen den Kunden kommt.

Bewerten Sie diese Recherche
[Total: 0 Durchschnitt: 0]
Chefredaktion

    Chefredaktion

    Als Chefredaktion von TrueHealth.org haben wir nicht nur jahrelange Erfahrungen in den Bereichen der ausführlichen Recherchen, Faktenprüfungen und Analysen vorzuweisen, sondern auch an wissenschaftlichen Texten arbeiten können, die uns die nötige Expertise für qualitativ hochwertige Untersuchungen und evidenzbasierte Ergebnisse bescheren.

    Hier klicken um einen Kommentar zu hinterlassen

    Kommentar hinterlassen: