Eiweißpulver – welche Wirkung haben sie tatsächlich?

Analyse Eiweisspulver tatsaechliche Wirkungsweise

Die Frage, ob Eiweißpulver wirklich schlank und sportlich machen, geistert seit Jahren immer wieder durch die Medien. Fakt ist, dass der menschliche Organismus Proteine differenter Natur benötigt, um lebenswichtige Prozesse auszuführen. Eiweiße sind Komponenten aller menschlichen Zellen und sind aus Aminosäuren aufgebaut. Neben Fetten und Kohlenhydraten gehören Proteine zu den drei Makronährstoffen des menschlichen Körpers wobei ihnen zentrale Aufhaben wie beispielsweise die Reparatur von beschädigten sowie der Aufbau neuer Zellen zukommen.

Insgesamt enthält der menschliche Organismus etwa 50.000 differente Proteine, wobei unterschiedliche Protein-Typen existieren, welche wiederum verschiedene Aufgaben im Körper übernehmen. Die Folgende Übersicht gibt einen Überblicküber wichtige Eiweißtypen:

Eiweiß-TypFunktion im Körper & Beispiele für spezifische Eiweiße
StrukturproteineStrukturproteine geben den Zellen ihre spezifische Form und sorgen dafür, dass das Gewebe über ausreichend Festigkeit verfügt. Neben Elastin, das zum Beispiel für eine ausreichende Elastizität der Blutgefäße sorgt, sind Keratin für Knorpel und Bindegewebe sowie Kollagen für Nägel und Haare bekannte Strukturproteine.
Kontraktile ProteineBei den sogenannten kontraktilen Eiweißen handelt es sich um solche, die für die Kontraktion, d. h. also das Zusammenziehen, der Muskeln von Bedeutung sind. Wären Proteine dieses Typs nicht vorhanden, wäre es dem Menschen nicht möglich, sich zu bewegen. Bekannte kontraktile Eiweiße sind Aktin und Myosin.
SpeicherproteineDie Speicherproteine werden vom menschlichen Organismus benötigt, um spezifische Stoffe adäquat zu speichern. Zu den bekannteren Speichereiweißen gehört Ferritin, das dafür zuständig ist, Eisen zu speichern.
Transportproteine Bei den sogenannten Transportproteinen handelt es sich um Eiweiße, die im Blut des Menschen differente Substanzen zu bestimmten Stellen im Organismus transportieren. Für den Fettsäuretransport sind beispielsweise Albumine verantwortlich.
Sauerstoff-bindende ProteineIm menschlichen Organismus gibt es sogenannte sauerstoffbindende Eiweiße, die für den Transport von Sauerstoff im Körper zuständig sind. Neben Myoglobin ist Hämoglobin ein sauerstoffbindendes Protein.
Schutzproteine (Antikörper)Bei den sogenannten Schutzproteinen, die auch als Antikörper bekannt sind, handelt es sich um Eiweiße, die der Körper dann bildet, wenn Krankheitserreger in den Organismus gelangen, um sich gegen diese zu wehren bzw. sie zu bekämpfen und den Körper vor Krankheiten zu schützen. Beispiele für Schutzproteine sind Fibrinogen zur Blutgerinnung und Crystallin gegen den Grauen Star.
HormoneAuch bei Hormonen handelt es sich um Proteine, und zwar um solche, die menschlichen Organismus für die Steuerung wichtiger Prozesse verantwortlich sind. Ein sehr bekanntes Eiweiß dieser Klasse ist Insulin zur Regulierung des Blutzuckerspiegels.
EnzymeFür einen funktionierenden Stoffwechsel sind Enzyme unerlässlich. Dabei sind Enzyme für den Ablauf spezifischer chemischer Reaktionen im menschlichen Organismus verantwortlich und können diese auch beschleunigen. So erfolgt beispielweise die Spaltung von Zucker durch Enzyme, wodurch die Umwandlung von Glukose in Energie sichergestellt wird.

So nehmen Sie Proteine über die Nahrung auf

Der menschliche Organismus besteht zu etwa 15 bis 20 Prozent aus Eiweißen. Aus diesem Grund ist es unerlässlich, im in regelmäßigen Abständen Proteine zuzuführen. In Bezug auf Proteine wird zwischen solchen, die im menschlichen Körper vorhanden sind und solchen, die der menschliche Organismus nicht selbst herstellen kann, unterschieden. Letztere werden auch als essenzielle Aminosäuren bezeichnet und müssen dem Körper über die Nahrung bereitgestellt werden. Dies sollte zudem regelmäßig erfolgen, denn nach ihrer Aufnahme verbleiben die essenziellen Aminosäuren nicht im Körper. Vielmehr werden Sie sukzessive abgebaut und über die Nieren ausgeschieden.

Aus diesem Grund wird empfohlen, eine Proteinzufuhr von 0,8 Gramm pro Kilogramm Körpergewichts sicherzustellen. Hierbei handelt es sich um die Empfehlung für Personen, die weder ausgiebig Sport treiben, noch für schwangere Menschen oder Kinder und Jugendliche in ihren Wachstumsphasen. Handelt es sich um Personen der genannten Gruppen, sollte die Proteinzufuhr individuell angepasst werden.

Pflanzliches versus tierisches Eiweiß  - Was ist gesünder?

Viele Menschen plädieren dafür, pflanzlichen Eiweißen den Vorzug vor tierischen Proteinen zu geben, denn sie können leichter verstoffwechselt werden. Der Grund hierfür ist einfach: Der menschliche Organismus benötigt beim Verstoffwechseln pflanzlicher Proteine weniger Energie als bei der Verstoffwechslung tierischer Eiweiße. Problematisch ist diesbezüglich jedoch, dass Menschen, die sich rein vegetarisch oder aber sogar vegan ernähren, essenzielle Aminosäuren fehlen, da sie sie ihrem Körper nicht zuführen.

Fakt ist zudem, dass tierisches Eiweiß hochwertiger als pflanzliches Eiweiß ist, denn es ähnelt den körpereigenen Eiweißen stärker. Vice versa ist es allerdings ebenfalls nicht ratsam, den Proteinbedarf ausschließlich auf Basis tierischer Eiweiße aufzubauen, denn Lebensmittel, in denen tierische Proteine enthalten sind, wie beispielsweise Käse, Fleisch oder Milch beinhalten neben den Eiweißen zugleich größere Mengen an Cholesterin, Salz und Fett.

Proteine finden sich auch  in Nahrungsergänzungsmitteln

Um sicherzustellen, dass die Körperzellen Ihre tägliche Arbeit ausführen können, ist die Zufuhr von Energie notwendig – und die vorrangig um die körperliche Leistungsfähigkeit aufrechtzuerhalten und Wachstumsprozesse anzukurbeln. Eine adäquate Zufuhr von Proteinen ist vor allem für den Aufbau von Muskeln unerlässlich, wobei sie einerseits durch einen ausgewogenen Speiseplan, auf dem neben Milchprodukten auch Fisch, Fleisch, Hühnereier sowie Nüsse und Hülsenfrüchte stehen, oder aber mithilfe von Nahrungsergänzungsmitteln wie Eiweißpulvern erfolgen. Welches Whey Protein Produkt zur Ergänzung der täglichen Ernährung empfehlenswert ist, erfahren Sie in unserem großen Whey Protein Produkttest.

Diese unterschiedlichen Sorten von Proteinpulver bietet der Markt

Bei Eiweißpulvern handelt es sich, ganz allgemein definiert, um proteinhaltige Aufbaupräparate, die zur Nahrungsergänzung dienen. Dabei bietet der Markt verschiedene Sorten von Eiweißpulvern für differente Zwecke. Möchten Sie Muskeln aufbauen, sollten Sie sich für ein anderes Proteinpulver entscheiden, als zur Gewichtsreduktion. Entsprechend sollte der Wahl des individuell passenden Protein Produkts die jeweilige Zielsetzung zugrundegelegt werden.

Darüber hinaus können Sie bei der Wahl Ihres individuell favorisierten Proteinpulvers zwischen differenten Geschmacksrichtungen und unterschiedlichen Packungsgrößen wählen.

Lucia Baldessarini (Chefredakteurin)

    Lucia Baldessarini (Chefredakteurin)

    Lucia Baldessarini ist die Chefredakteurin von TrueHealth.org. Als leitende Journalistin hat sie nicht nur jahrzehntelange Erfahrungen in den Bereichen der ausführlichen Recherchen, Faktenprüfungen und Analysen sammeln können, sondern auch an wissenschaftlichen Texten arbeiten können, die ihr die nötige Expertise für qualitativ hochwertige Untersuchungen bescheren.

    Hier klicken um einen Kommentar zu hinterlassen

    Kommentar hinterlassen: