Die 8 Besten Mittel Zum Entfernen Von Dehnungsstreifen Im Test 2018

Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen sind weder attraktiv noch werden diese als besonders anziehend empfunden. Ganz im Gegenteil. Und Dehnungsstreifen können nicht nur für Schwangere zu einem Problem werden. Denn auch junge Männer und Frauen können schnell unter den unschönen Dehnungsstreifen leiden, wenn sie in kürzester Zeit starke Gewichtszunahmen zu verzeichnen haben. Ob Schwangerschaft, Operationen, Erkrankungen oder medikamentöse Behandlungen, all diese Faktoren können schnell Dehnungsstreifen auslösen.

Es gibt mittlerweile mehrere hundert, wenn nicht sogar tausend Produkte auf dem Markt, welche eine schnelle Abhilfe versprechen. Durch umfassende Tests, Analysen und unter Einbezug von Kundenrezensionen haben wir die 8 besten Mittel auf dem Markt ermittelt, mit denen Sie Schwangerschafts- und Dehnungsstreifen effektiv und vor allem langfristig mit beeindruckenden Ergebnissen behandeln können.

Skinception Dehnungsstreifen Therapie Creme Vorher Nachher Ergebnis

Dehnungsstreifen lassen sich, wenn Sie einmal entstanden sind, normalerweise nicht so schnell und einfach wieder beseitigen. Denn die Haut wurde durch die zu starke Dehnung beschädigt und muss langwierig repariert werden. Doch wir können durch den Einsatz medizinischer Hilfsmittel wie Salben, Cremes und Ölen die Haut gezielt unterstützen, die Haut somit stärken und Dehnungsstreifen verschwinden lassen. Zudem können viele der Cremes gegen Dehnungsstreifen den starken Farbkontrast zwischen der Haut und den Dehnungsstreifen deutlich abmildern und diese somit weniger in den Fokus rücken lassen.

Inhaltsverzeichnis

Testberichte Mittel Gegen Dehnungsstreifen

So haben wir die Cremes, Salben und Öle für Sie bewertet

Bei der Bewertung der einzelnen Produkte haben wir uns viel Zeit genommen und uns sowohl auf unsere eigenen Erfahrungen als auch auf wissenschaftliche Tests und die Erfahrungen vieler anderer Kunden verlassen. Schließlich muss eine Creme oder Salbe nicht nur bei einem selbst wirken, sondern auch bei vielen anderen Menschen, um deren Wirksamkeit zu beweisen. Zudem benötigten wir eine ganze Reihe neutraler und für Sie nachvollziehbarer Testkriterien, um die einzelnen Cremes miteinander zu vergleichen und deren Wirkung umfassend zu beschreiben. Betrachten wir also unsere Testkriterien einmal genauer, um Ihnen zu zeigen, auf welche Bereiche wir uns in unseren Tests umfassend konzentriert haben:

  • Inhaltsstoffe und Natürlichkeit: Der erste Punkt unserer Tests betrifft die Natürlichkeit der verwendeten Produkte und Inhaltsstoffe. Wir wissen nur allzu gut, dass immer mehr Kunden und Kundinnen höchsten Wert auf die Qualität der verwendeten Produkte legt und das eine Vielzahl natürlicher Produkte die Kunden in der Regel am meisten überzeugt und zudem die geringsten allergischen Toleranzen auslösen. Ein nicht unerheblicher Punkt, da die Haut unser größtes und wichtigstes Organ darstellt und entsprechend gut gepflegt und versorgt werden möchte.
  • Verträglichkeit: Ebenfalls ein wichtiger und damit in direktem Zusammenhang stehender Punkt ist die gute Verträglichkeit der einzelnen Produkte. Denn was bringt es Ihnen, wenn wir Ihnen eine gut wirksame Creme gegen Dehnungsstreifen empfehlen, welche nur von 50 Prozent der Anwender und Anwenderinnen überhaupt vertragen wird? Es galt also Produkte zu finden, welche von einem Großteil der Nutzer bedenkenlos und problemlos auch dauerhaft und regelmäßig eingesetzt werden können. Grundsätzlich raten wir jedem Menschen zwar, die Cremes zunächst einmal selber zu testen, aber in unserem Test haben wir uns auf die Angaben von vielen Kunden und Kundinnen verlassen, welche dieses Produkt in ihrem normalen Alltag verwendet haben.
  • Wirksamkeit: Auch wenn es müßig erscheint dies extra zu betonen, so spielt selbstverständlich die Wirksamkeit der Produkte eine ganz wichtige Rolle bei unseren Tests und der damit einhergehenden Bewertung. Eine Creme gegen Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen kann gut verträglich sein und nur aus natürlichen Produkten und Inhaltsstoffen bestehen, wenn diese nicht die versprochene Wirkung aufweist, wird es unsinnig. Aus diesem Grund muss jede Creme und jedes Mittel in unserem Test seine Wirkung gegen Dehnungsstreifen mehrfach bewiesen haben. Schließlich möchten Sie mit der Creme nicht nur die Hautgesundheit verbessern, sondern gezielt an der Verringerung der Schwangerschaftsstreifen oder Dehnungsstreifen arbeiten. Alle von uns vorgestellten Produkte können in dieser Hinsicht problemlos überzeugen und helfen Ihnen die vorhandenen Dehnungsstreifen und Schwangerschaftsstreifen abzumildern und Ihrer Haut mehr Kraft zur Regeneration zu verleihen. Dies kann – abhängig vom Mittel und den Inhaltsstoffen – zwar durchaus unterschiedlich lange Zeit in Anspruch nehmen, diesen Faktor haben wir allerdings bei der Bewertung ebenfalls mit herangezogen. Somit können Sie sich auf die Rangliste auch anhand deren Wirksamkeit verlassen.
  • Preis-Leistungs-Verhältnis: Ebenfalls ein wichtiger Punkt für viele Kunden und Kundinnen ist der Preis. Schließlich wissen wir, dass nicht jeder Mensch problemlos viel Geld für den eigenen schönen und gesunden Körper ausgeben kann. Es gibt viele Produkte auf dem Markt, welche durch enorm hohe und teilweise sogar astronomisch hohe Preise die Kunden von der eigenen Wirksamkeit zu überzeugen suchen. Wir haben uns auf Cremes, Salben und Öle konzentriert, welche von Ihnen aufgrund des normalen Preises auch problemlos über einen längeren Zeitraum angewandt werden können. Schließlich muss die Haut nicht nur kurzfristig gestärkt, sondern langfristig behandelt werden, damit die Dehnungsstreifen und Schwangerschaftsstreifen sicher und gesund wieder verschwinden können. So finden Sie bei uns im Test viele verschiedene Produkte unterschiedlicher Anbieter mit einer breiten Preisspanne, welche dennoch einen regelmäßigen Einsatz der Cremes und Hilfsmittel erlauben, ohne Ihr Budget übermäßig stark zu belasten.
  • Werbeversprechen: Der letzte Punkt unseres Tests betrifft die Werbung der Produkte. Denn auch diese sagt oftmals überraschend viel über die einzelnen Produkte und deren Zuverlässigkeit aus. Wir und auch Sie wissen, dass Schwangerschaftsstreifen und Dehnungsstreifen viel Zeit benötigen, um auf natürlichem Wege abzuheilen und zu verschwinden. Es gibt kein Mittel und keine Salbe auf dem Markt, welche diesen Prozess innerhalb weniger Tage zum Abschluss zu bringen vermag. Dennoch werben einige Cremes und Salben genau mit diesen Wirkungen. So ist es nicht verwunderlich, dass viele Kunden und Kundinnen von diesen Produkten ob der ausbleibenden Wirkung enttäuscht sind und diese nicht weiter verwenden. Aus diesem Grund haben wir uns auch die Werbung zu den eigentlichen Produkten angesehen und uns ein Bild von der Wirkung und den versprochenen Wirkungen gemacht. In unserem Test und unserer Rangliste finden Sie aus diesem Grund nur solche Produkte, welche weder durch überzogene Heilversprechen, noch durch unlautere Werbung auf sich aufmerksam gemacht haben. Schließlich sollen Sie sich auf unsere Rangliste verlassen können und mit den getesteten Produkten Ihre Haut gezielt unterstützen und somit die Schwangerschafts- und Dehnungsstreifen effektiv bekämpfen können.

Unsere verwendeten Testmethoden

Nachdem nun die von uns genutzten Testkriterien feststehen, sollten wir Ihnen selbstverständlich noch verraten, nach welchen Methoden wir die einzelnen Cremes und Mittel getestet und bewertet haben. Zum einen haben wir die verschiedenen Mittel an uns selber und unseren Dehnungsstreifen ausprobiert. Dies ist natürlich nur eine sehr subjektive und dementsprechend nur wenig aussagekräftige Testumgebung. Aus diesem Grund haben wir für unsere Tests auf die verschiedenen Warentests und Studien zurückgegriffen, welche auf dem Markt zu finden sind. Zudem haben wir zu den einzelnen Produkten auch auf Kundenrezensionen und Kundenberichte zurückgegriffen, welche uns eine sehr breite Schnittmenge an Meinungen und Erfahrungen bieten konnten.

Wir haben all diese Faktoren umfassend miteinander in Relation gesetzt und mit unseren eigenen Erfahrungen verglichen. Somit können wir für Sie eine Rangliste erstellen, welche nicht auf theoretischen Angaben oder den Angaben der Hersteller basiert, sondern auf den Erfahrungen echter Menschen. Sie erhalten somit in unserer Rangliste Cremes, Salben und Öle, welche eine echte und nachweisbare Wirkung aufweisen und somit effektiv gegen Dehnungsstreifen und Schwangerschaftsstreifen eingesetzt werden können.

Skincepiton Dehnungsstreifen-Creme

Unsere Empfehlung: Die Skinception Dehnungsstreifen-Creme überzeugt in vielerlei Hinsicht. Zum einen ist das Produkt sehr einfach anzuwenden und spendet zudem einen angenehmen und leichten Duft. Die Haut wird von der Creme deutlich belebt und gestärkt. Zudem werden ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe für die Skinception Dehnungsstreifen-Creme verwendet. Besonders im Fokus: Die Skinception Dehnungsstreifen-Creme überzeugte bereits bei den Beauty Awards 2015 und konnte dort als bestes Hautpflege-Produkt ins Finale einziehen.

Skinception Intensiv Dehnungsstreifen Creme TherapieWirkung des Produkts

Die Skinception Dehnungsstreifen-Creme überzeugt vor allem durch ihre sehr gute Wirkung. Die Haut wird durch die Creme deutlich belebt und elastischer. Nach einer Zeit von acht bis zwölf Wochen lassen sich zudem die ersten sichtbaren Ergebnisse präsentieren. Insgesamt ist die Wirkung des Produktes sowohl bei der direkten Behandlung von Dehnungsstreifen als auch bei deren Vorbeugung als sehr gut zu bewerten. Die Creme regt die Kollagen-Produktion der Haut an und unterstützt somit die wohl wichtigsten Bausteine unserer Haut und unseres Bindegewebes. Zudem setzt die Creme auf ein spezielles, aus Proteinen gewonnenes Enzym, welches die Unregelmäßigkeiten der Haut ausgleichen und diese optimal mit Feuchtigkeit versorgen soll. Dank einer sehr guten Rückfettung mit vielen Nährstoffen kann die Haut und das gestresste Gewebe rund um die Dehnungsstreifen sehr gut versorgt werden. Das Bindegewebe wird durch die verbesserte Kollagen-Produktion gestrafft, was den sichtbaren Effekt der Dehnungsstreifen und Schwangerschaftsstreifen deutlich reduziert.

Inhaltsstoffe

Die hauptsächlichen Bestandteile der Skinception Dehnungsstreifen-Creme sind Lotusblume und Siegesbeckia Orientalis.

  • Der Extrakt der Lotusblume (Nelumbo Nucifera Leaf Extrakt), entspannt die Haut, macht diese weicher und zugleich straffer und hilft der Haut sich selber zu reparieren.
  • Der Extrakt der Siegesbeckia Orientalis hingegen hilft beim Aufbau neuer Kollagen-Strukturen und unterstützt somit die Erneuerung der verschiedenen Hautschichten.

Skinception Dehnungsstreifen Therapie Creme Vorher Nachher ErgebnisAnwendung

Die Skinception Dehnungsstreifen-Creme sollte ein bis zwei Mal pro Tag auf die betroffenen Hautpartien aufgetragen werden. Dabei ist es durchaus hilfreich die Creme in die Haut einzumassieren, um deren Wirkung nochmals deutlich zu verstärken. Die Behandlung mit der Skinception Dehnungsstreifen-Creme sollte langfristig und dauerhaft erfolgen, da sich nur mit ausreichender Behandlungsdauer die gewünschten Effekte abzeichnen können.

Potentielle Nebenwirkungen

Die Creme ist aufgrund der natürlichen Zutaten besonders gut verträglich, sodass keine Berichte zu Unverträglichkeiten aktuell vorliegen. Dennoch sollte auch die Skinception Dehnungsstreifen-Creme bei der ersten Anwendung zunächst einmal in kleinen Mengen an nicht prominenten Hautpartien ausprobiert werden. So können Unverträglichkeiten schnell und effektiv ausgeschlossen werden.

Das sagen die Kunden zu diesem Produkt

Die meisten Kunden sind von der Skinception Dehnungsstreifen-Creme mehr als begeistert. Die Creme überzeugt nicht nur durch ihre Wirkung und ihre einfache Anwendung, sondern auch durch den sanften und angenehmen Duft, welcher viele Kunden und Kundinnen stark begeistert. Der Duft hält sich angenehm lange und leicht, ohne dabei penetrant oder störend zu wirken. Zudem lässt sich die Nutzung der Creme hervorragend mit einer Massage der betroffenen Bereiche kombinieren. Die Creme fühlt sich dabei angenehm unter den Fingern an und lässt sich leicht und ohne Schwierigkeiten in die Haut einmassieren. Je intensiver die Massage und somit die Pflege der betroffenen Bereiche, umso größer kann die Wirkung der Creme erwartet werden.

Unser Urteil zur Skinception Dehnungsstreifen-Creme

Insgesamt hat die Skinception Dehnungsstreifen-Creme auf ganzer Linie überzeugen können. Sie pflegt die Haut und versorgt diese mit den wichtigsten Nährstoffen und weiteren Hilfsmitteln. Zudem wird die natürliche Kollagen-Produktion angeregt, was das Bindegewebe strafft und somit die Dehnungsstreifen entfernen kann. Der Hersteller selbst gibt an, dass bei zweimaliger Anwendung pro Tag die ersten Effekte bereits nach acht bis 12 Wochen sichtbar werden. Sowohl wir als auch viele Kunden und Kundinnen können diesen Effekt bestätigen, sodass Sie mit dieser Creme gezielt Ihre Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen bekämpfen können. Sie dürfen - wie bei jeder dieser Cremes - keine Wunder erwarten, aber sichtbare Verbesserungen lassen sich tatsächlich bereits nach relativ kurzer Zeit feststellen. Wird die Anwendung auch über die oben beschriebene Dauer fortgesetzt, konnten viele Anwender und Anwenderinnen eine deutliche Verbesserung der Situation bis zum Verschwinden der Dehnungsstreifen protokollieren.

Nachteilig bei diesem Produkt ist durchaus der Preis, welcher von vielen Kunden zunächst als abschreckend empfunden wird. Die sehr gute Wirksamkeit und die sparsame Anwendung der Creme sorgen jedoch für einen sehr guten Ausgleich. Trotz des hohen Preises ist die Skinception Dehnungsstreifen dennoch sehr zu empfehlen.

Vorteile

  • Nur natürliche Inhaltsstoffe
  • sehr gute Wirkung
  • stärkt die Kollagen-Produktion
  • hilft gezielt gegen Dehnungsstreifen
  • zieht schnell ein
  • kein Fettfilm auf der Haut
  • angenehmer Duft

Nachteile

  • relativ hoher Preis

Aktiv Lehm

Aktiv Lehm ist ein absolut natürliches Produkt aus reiner Heilerde, welches vom Anwender auch für die orale Anwendung freigegeben wurde. Das bedeutet, dass Sie das Produkt auch bedenkenlos verzehren können, da es auch auf diesem Wege gesundheitliche Vorteile bescheren kann. Als Mittel gegen Dehnungsstreifen wirkt Aktiv Lehm langfristig durch eine Stärkung der Haut durch Aminosäuren und Mineralstoffe. So wird die Narbenrückbildung der Haut gezielt unterstützt und beschleunigt.

Aktiv Lehm gegen DehnungsstreifenWirkung des Produkts

Die Wirkung von Aktiv Lehm ist eindeutig nicht einfach zu beschreiben. Dies liegt vor allem daran, dass Aktiv Lehm mit seinen Inhaltsstoffen und Wirkungsweisen in vielen unterschiedlichen Gebieten eingesetzt werden kann. Als Paste aus hochwertiger Heilerde zeigt das Präparat allerdings eine sehr gute Wirkung auf bereits vorhandene Dehnungsstreifen und kann diese gezielt und vor allem effektiv bekämpfen. Aktiv Lehm wirkt aktiv gegen Dehnungsstreifen und Schwangerschaftsstreifen und versorgt die Haut mit verschiedenen Mineralien und Aminosäuren. Aktiv Lehm unterstützt die Haut gezielt bei der Rückbildung der Narben und somit bei der Reduzierung der Schwangerschafts- und Dehnungsstreifen, indem die natürlichen Regenerationskräfte der Haut aktiviert und verstärkt werden.
Aktiv Lehm ist allerdings kein Mittel gegen Dehnungsstreifen allein. Aufgrund der vielen Wirkstoffe und der heilsamen Wirkung des Präparats kann es unter anderem bei Dehnungsstreifen, bei Akne, unreiner Haut, Neurodermitis, Fußpilz und zu starker Schweißproduktion eingesetzt werden.

Inhaltsstoffe

Bei Aktiv Lehm handelt es sich um Heilerde. Es ist grüner Lehm, welcher in circa 70 Metern Tiefe in einem französischen Abbaugebiet abgebaut wird. Die exakte Zusammensetzung des Lehms kann variieren, da es sich um ein reines Naturprodukt handelt. Der Aktiv Lehm besteht jedoch zu ungefähr 54 Prozent aus Kieselsäure. Darüber hinaus finden sich unter anderem folgende Inhaltsstoffe im Aktiv Lehm:

  • Eisen
  • Calzium
  • Magnesium
  • Kalium
  • Aluminium
  • Natrium
  • Kupfer
  • Zirkonium
  • Strontium
  • Vandium

Aktiv Lehm ProduktinhaltAnwendung

Die Paste aus reiner und purer Heilerde wird gleichmäßig und sanft auf die betroffenen Stellen aufgetragen und dort einmassiert. Die Heilerde kann nicht in die Haut einziehen, sondern muss nach einer gewissen Einwirkzeit wieder entfernt werden. Es wird empfohlen diese Kur mittels Aktiv Lehm zwei Mal pro Tag durchzuführen, um die Haut mit den wichtigen Inhaltsstoffen des Aktiv Lehm effektiv zu versorgen. Eine Massage vor oder bei der Behandlung der betroffenen Hautpartien kann die Wirkung von Aktiv Lehm nochmals zusätzlich verstärken. Auch bei diesem Produkt ist eine Veränderung der Dehnungsstreifen nach acht bis zwölf Wochen zu erwarten, wobei sich auch das gesamte Hautbild der behandelten Körperpartien durchaus sichtbar verbessert.

Potentielle Nebenwirkungen

Da es sich bei Aktiv Lehm um ein reines Naturprodukt ohne künstlicher Inhaltsstoffe handelt, ist das Produkt für die meisten Menschen ohne Probleme nutzbar. Allerdings kann es in Einzelfällen durchaus zu leichten allergischen Reaktionen kommen. Aus diesem Grund sollte auch ein Naturprodukt wie Aktiv Lehm zunächst einmal in einer kleinen Dosierung ausprobiert werden.

Das sagen die Kunden zu diesem Produkt

Insgesamt sind die meisten Nutzer von Aktiv Lehm mehr als nur begeistert. Als besonders vorteilhaft sehen viele Nutzer die große Anwendungsbandbreite von Aktiv Lehm, da das Mittel nicht nur bei Dehnungsstreifen und Schwangerschaftsstreifen, sondern bei vielen anderen Erkrankungen und Störungen eingesetzt werden kann. Somit lohnt sich auch der durchaus attraktive Preis, da dieses Mittel von den wenigsten Anwendern tatsächlich nur für die eigenen Dehnungsstreifen verwendet wird.

Unser Urteil zu diesem Mittel

Auch in unseren Tests und Bewertungen weiß Aktiv Lehm mit seiner einfachen und vielfältigen Anwendung und seinen guten Ergebnissen durchaus zu überzeugen. Die einfache Anwendung, die sehr guten Effekte auf die Hautgesundheit und das recht gute Preis-Leistungsverhältnis machen das Produkt zu einer guten Wahl.

Nachteilig beim Produkt Aktiv Lehm ist allerdings die Tatsache, dass dieses Mittel nicht bei trockener Haut eingesetzt werden kann und sollte. Es gibt keine Feuchtigkeit an die Haut ab und kann somit in dieser Hinsicht keinen Vorteil bieten. Wenn Sie Aktiv Lehm zur Verringerung der Dehnungsstreifen bei trockener Haut einsetzen möchten, sollten Sie die Anwendung mit einer Feuchtigkeitscreme kombinieren. Diese sollte ebenfalls in gleicher Kadenz wie Aktiv Lehm angewendet werden, allerdings nach Möglichkeit eine oder zwei Stunden vor der Anwendung von Aktiv Lehm. So kann die Feuchtigkeitscreme zunächst gut und umfassend einziehen, ehe die Heilerde auf der Haut ihre Wirkung voll entfalten kann.

Vorteile

  • Reine Kieselerde
  • Extrem gut verträglich
  • Sehr effektiv gegen Dehnungsstreifen
  • Vielseitiger Nutzen
  • Langfristige und dauerhafte Stärkung der Haut

Nachteile

  • Bei trockener Haut nicht zielführend
  • Muss gegebenenfalls mit Feuchtigkeitscreme kombiniert werden

Mamasanft Body-Butter Sensitiv Von Hipp

Die Mamasanft Body-Butter von Hipp wurde gezielt für Mütter nach und während der Schwangerschaft entwickelt und soll sowohl der Entstehung von Schwangerschaftsstreifen vorbeugen als auch vorhandene Schwangerschaftsstreifen reduzieren. Das Produkt ist einfach in der Anwendung und auch für herkömmliche Dehnungsstreifen sehr gut zu gebrauchen. Für uns und viele Verbraucher aufgrund der geringen Kosten ein echter Preis-Leistungstipp!

Mamasanft Body-Butter Sensitiv Von HippWirkung des Produkts

Die Butter erhöht die Feuchtigkeit der Haut sehr gezielt und fördert durch ihre Inhaltsstoffe die Rückbildung des Narbengewebes deutlich. Hierzu wird eine Kombination aus Bio-Mandelöl, Sanddorn und Shea-Butter verwendet, welches die Haut mit Spurenelementen, Vitaminen und Mineralien versorgt und somit die Hautgesundheit gezielt unterstützt. Zudem wurden dem Produkt weitere Kräuter- und Fruchtextrakte beigemischt, welche die Haut bei der Regeneration unterstützen sollen. Im Ergebnis zeigt sich, dass die Haut durch die Anwendung der Body-Butter deutlich geschmeidiger wird und eine natürliche Feuchtigkeit und Elastizität erhält. Besonders wichtig für uns und auch für alle anderen Tester ist die Tatsache, dass Hipp bei der Body-Butter ausschließlich auf natürliche Inhaltsstoffe setzt und diese in ihrer Wirkung optimal kombiniert. Somit zeigt sich in den verschiedenen Tests, dass die Body-Butter von Hipp eine sehr gute Wirksamkeit aufweist und auch bei starken Dehnungsstreifen oder Schwangerschaftsstreifen effektiv eingesetzt werden kann.

Inhaltsstoffe

Die Body-Butter ist ein Naturprodukt, welches sich durch die hohe Qualität der Inhaltsstoffe auszeichnet. Unter anderem finden sich in diesem Produkt folgende Inhaltsstoffe:

  • Wasser
  • Butyrospermum Parkii Butter
  • Cetearyl Alcohol
  • Glycerin
  • Caprylic/Capric Triglyceride
  • Helianthus Annuus Hybrid Oil
  • Octyldodecanol
  • Sodium Cetearyl Sulfate
  • Diethylhexyl Carbonate
  • Prunus Amygdalus Dulcis Oil
  • Hippophae Rhamnoides Fruit Extract
  • Rosmarinus Officinalis Leaf Extract

Mamasanft Body-Butter Sensitiv Von Hipp Produkt ausgepacktAnwendung

Die Anwendung der Body-Butter ist für viele Menschen zunächst gewöhnungsbedürftig, da sich das Mittel wie eine normale Butter anfühlt und somit eine ungewöhnliche Konsistenz aufweist. Laut Hinweis des Herstellers sollte die Body-Butter durch eine ruhige Massage langsam auf die zu behandelnden Hautflächen aufgebracht und dort einmassiert werden. Durch den Kontakt mit der Haut und durch die Körperwärme verflüssigt sich die Body-Butter bei diesem Vorgang und zieht somit sehr gut in die Haut ein. Es wird empfohlen die Body-Butter mindestens einmal pro Tag zu verwenden und diese mindestens 10 Minuten in die Haut einzumassieren. Hierbei wird die Durchblutung des Bindegewebes unterstützt, was den Nährstofftransport der Haut und somit die Wirkung der Body-Butter verbessert. Für eine optimale Wirkung kann das Produkt durchaus auch zwei Mal täglich angewendet werden. Die betroffenen Hautpartien profitieren durchaus von einer regelmäßigen und häufigen Anwendung.

Potentielle Nebenwirkungen

Es handelt sich bei der Mamasanft Body-Butter von Hipp um ein echtes Naturprodukt, welches ausschließlich aus hochwertigen Zutaten hergestellt wird. Zudem ist der Hersteller für die Qualität der eigenen Produkte äußerst bekannt. So ist es nicht verwunderlich, dass trotz einer ganzen Reihe an Anwenderinnen und Anwendern noch kein Fall von Nebenwirkungen oder auch von allergischen Reaktionen bekannt geworden ist. Insgesamt ist das Produkt somit sehr gut verträglich und kann auch von Allergikern in der Regel problemlos eingesetzt werden. Dennoch ist es immer zielführend die Body-Butter zunächst einmal nur an einer kleinen Hautpartie auszuprobieren und die Wirkung abzuwarten.

Das sagen die Kunden zu diesem Produkt

Die meisten Tester und Testerinnen sind von der Mamasanft Body-Butter mehr als begeistert. Der attraktive Preis und die sehr gute Wirkung zeichnen die Body-Butter in den Augen vieler Kunden aus. Allerdings bemängeln einige Kunden unter anderem den Duft des Produkts, welcher stark an Babypuder erinnert und somit nicht unbedingt mit den meisten anderen Pflegeprodukten harmoniert. Zudem ist die Konsistenz der Butter gewöhnungsbedürftig, da diese sich erst durch die Wärme der Haut verflüssigt und somit am Anfang schwer zu verteilen ist.

Unser Urteil zur Mamasanft Body-Butter von Hipp

Insgesamt ist die Mamasanft Body-Butter von Hipp eine sehr gute Wahl für viele Menschen mit Dehnungsstreifen oder Schwangerschaftsstreifen. Aufgrund des attraktiven Preises kann die Body-Butter auch häufiger angewendet werden, um die Hautgesundheit an den verschiedensten Körperstellen zu verbessern.
Zu den zu nennenden Nachteilen des Produkts zählt in jedem Fall dessen Duft. Sowohl wir im Test als auch viele andere Rezensenten bemängeln den Duft der Mamasanft Body-Butter Sensitiv von Hipp. Denn der Duft der Butter erinnert sehr stark an den bekannten Duft von Babypuder, was nicht jedem Geschmack gleichermaßen entspricht. Vor allem bei Menschen, welche die Body-Butter aufgrund von nicht schwangerschaftbedingten Dehnungsstreifen verwenden, kann dieser Duft selten überzeugen. Zudem harmoniert der Duft kaum mit anderen Lotionen und Körperdüften, sodass es hier zu sehr ungewöhnlichen und nicht immer leckeren Kombinationen kommt. Viele Menschen verwenden die Mamasanft Body-Butter Sensitiv von Hipp aus diesem Grund entweder nur am Abend oder am Morgen mit viel Vorlauf, um sich den Duft der Body-Butter anschließend wieder von der Haut zu waschen.

Wer allerdings mit dem Duft gut klarkommt und diesen als angenehm empfindet, erhält ein Produkt gegen Dehnungsstreifen und Schwangerschaftsstreifen, welches sich sowohl durch seine Effizienz als auch durch seinen sehr günstigen Preis auszeichnet.

Vorteile

  • absolutes Naturprodukt
  • Unterstützt gezielt die Hautregeneration
  • Auch für Allergiker gut geeignet
  • Sehr gute Ergebnisse bei Dehnungsstreifen

Nachteile

  • In der Anwendung zunächst gewöhnungsbedürftig
  • Der Duft liegt nicht jedem Anwender gleichermaßen

Tiny Stretchmark Crème Von Rituals

Die Tiny Stretchmark Creme von Rituals überzeugt zunächst einmal durch ihr elegantes Design. Diese Creme-Dose wird von vielen Kunden und Nutzern in den Rezensionen besonders gelobt. Zudem ist das Produkt dermatologisch getestet und hypoallergen und somit für den größten Teil der Kunden absolut gut verträglich. Kombiniert mit einer guten Wirkung und einer einfachen Anwendung ist diese Creme eine echte Empfehlung. Einzig der unverhältnismäßig hohe Preis schreckt ab.

Tiny Stretchmark Crème Von RitualsWirkung des Produkts

Die Marke Rituals ist vielen Anwendern ein Begriff, hat sich allerdings vor allem im Bereich der Parfums einen Namen gemacht. Mit der Tiny Stretchmark Creme steht nun allerdings ein Produkt im Angebot, welches von vielen Kunden sehr geschätzt wird. Die Creme soll gezielt dabei helfen Dehnungsstreifen und Schwangerschaftsstreifen gleichermaßen zurückzubilden und die Haut bei der natürlichen Regeneration zu unterstützen. Durch die Verbesserung der Kollagen-Produktion wird die Straffheit der Haut deutlich positiv beeinflusst und der Aufbau neuer Hautpartien gezielt unterstützt. Zudem wird die Haut durch die Creme mit wichtigen Nährstoffen versorgt und optimal befeuchtet.
Die ersten sichtbaren Effekte auf die Dehnungsstreifen sollen bei diesem Produkt nach 10 bis 14 Wochen ersichtlich werden, was von unseren Testern und auch von vielen weiteren Kunden bestätigt wurde.

Inhaltsstoffe

Für die optimale Wirkung der Tiny Stretchmark Creme setzt der Hersteller vor allem auf verschiedene homöopathische Mittel, welche in der Creme miteinander kombiniert werden. Zu den wichtigsten Inhaltsstoffen bei der Tiny Stretchmark Creme gehören unter anderem Mandelöl, Sonnenblumenkernöl und Shea-Butter, welche durch die enthaltenen Vitamin-A-Säuren die Narbenrückbildung gezielt verstärken sollen. Zudem wird die Haut durch die Kombination dieser Mittel gepflegt und befeuchtet, was zur Gesamtelastizität enorm beitragen kann.

Tiny Stretchmark Crème Von Rituals Packung geoeffnet InhaltAnwendung

In der Anwendung weiß das Mittel durchaus zu überzeugen. Es zieht sehr schnell in die Haut ein und lässt sich somit sehr einfach auftragen. Zudem hinterlässt die Creme keine Fettschicht auf der Haut und kann somit problemlos auch unter empfindlichen Kleidungsstücken angewandt werden. Der Hersteller empfiehlt eine Anwendung dreimal täglich, wobei die Creme gründlich in die Haut einmassiert werden sollte. Je intensiver diese Massage der betroffenen Stellen ausfällt, umso stärker kann die Creme ihre Wirkung entfalten.

Potentielle Nebenwirkungen

Es gibt aktuell keine Meldungen über unerwünschte Nebenwirkungen oder allergische Reaktionen bei der Tiny Stretchmark Creme von Rituals. Grundsätzlich raten wir jedoch immer dazu, ein neues Produkt zunächst einmal in kleinen Mengen auszuprobieren, um die Verträglichkeit des Produkts mit der eigenen Haut zu gewährleisten.

Das sagen die Kunden zu diesem Produkt

Die meisten Kunden und Anwender sind von der Creme von Rituals sehr begeistert. Nicht nur wegen der einfachen Anwendung, sondern auch aufgrund des angenehmen und nicht zu aufdringlichen Dufts. Allerdings schreckt viele Kunden der deutlich höhere Preis der Creme ab, welcher ebenfalls von den meisten Kunden und Rezensenten bemängelt wurde.

Unser Urteil zu diesem Mittel

Insgesamt ist die Tiny Stretchmark Creme von Rituals eine gute Wahl für viele Kunden und für unsere Tester. Die Tiny Stretchmark Creme von Rituals überzeugt zudem durch ihren angenehmen Duft, welcher von vielen Anwendern als leicht und zugleich entspannend wahrgenommen wird. Dies ist allerdings nicht verwunderlich, ist die Marke Rituals vor allem im Bereich der Parfumherstellung aktiv. Ebenfalls überzeugen kann viele Kunden das Design der Cremedose an sich, welches angenehm stilvoll und elegant zu erscheinen vermag.

Als deutlichen Nachteil sehen viele Kunden den sehr hohen Preis des Produktes. Für ein Unternehmen, welches sich bisher nur im Bereich der Duftstoffe präsentiert hat, liegt der Preis für die Stretchmark Creme eindeutig zu hoch, da die meisten Kunden den Preis und seine Ausgestaltung nicht nachvollziehen können. Der angenehme Duft und die gut gestaltete Cremedose können den Preis für viele Nutzer nicht rechtfertigen. Zudem die Creme nach Angaben des Herstellers dreimal täglich genutzt werden sollte. Die Menge an verbrauchter Creme in Relation zum Preis ist somit für die meisten Anwender nur bedingt gegeben.

Vorteile

  • Sehr gut verträglich
  • Dermatologisch getestet
  • Angenehmer Duft
  • Zieht schnell in die Haut ein
  • Enthält vorwiegend homöopathische Wirkstoffe

Nachteile

  • Ein sehr hoher Preis

Guam Duo Intensivcreme Gegen Dehnungsstreifen

Platz 5 in unserem Ranking wird von einer echten Traditionsmarke eingenommen. Die Intensivcreme überzeugt sowohl durch ihre natürliche Zusammensetzung als auch durch ihre Wirkung. Neben der sehr guten Wirkung gegen Schwangerschaftsstreifen überzeugt das Produkt zudem durch seine gute und nachhaltige Anti-Aging-Wirkung.

Guam Duo Intensivcreme Gegen DehnungsstreifenWirkung des Produkts

Die Wirkung setzt bei der Guam Duo Intensivcreme gegen Dehnungsstreifen erfreulich früh ein, sodass Nutzer bereits nach acht bis zehn Wochen einen ersten Wirkungseintritt vermelden konnten. Allerdings hängt die Wirkung ebenfalls stark vom Hauttyp und der Art der Dehnungsstreifen ab, sodass hier keine vollständige Empfehlung erfolgen kann. Aufgrund des Anti-Aging-Effekts kann die Creme jedoch vor allem älteren Probandinnen empfohlen werden, welche von dem doppelten Effekt somit gleich mehrfach profitieren.

Inhaltsstoffe

Die Guam Duo Intensivcreme ist ein reines Naturprodukt aus Italien. Enthalten sind unter anderem folgende Inhaltsstoffe:

  • Wasser aus Meeresquellen von Noirmoutier (Earth Marine Water).
  • Glykosamminoglykane
  • Guam-Algen

Die Basis der Intensivcreme wird aus dem Wasser von Meeresquellen gewonnen, welche besonders reichhaltig an Spurenelementen sind und der Creme eine Anti-Aging-Wirkung verschaffen, da die Haut durch die Creme vor externen Umwelteinflüssen optimal geschützt wird. Doch damit nicht genug. Denn die Aminosäuren Prolin und Glyzin sind für die Bildung neuen Kollagens verantwortlich und regen somit die Narbenrückbildung gezielt und aktiv an. Zudem enthält die Creme Glykosaminoglykane, welche die Feuchtigkeitszufuhr des Bindegewebes erhöhen und somit für eine bessere Versorgung der stark beanspruchten Areale sorgt.

Anwendung

Die Guam Duo Intensivcreme überzeugt bei der Anwendung vor allem durch ihre angenehme Struktur und die einfache Verwendung. Die Creme lässt sich ohne Probleme auch dünn auftragen und zieht sehr gut und vor allem auch schnell in die Haut ein. Es wird vom Hersteller empfohlen, die Creme zwei Mal pro Tag zu verwenden und die Hautstellen mit der Creme intensiv zu massieren. Die Dauer und Stärke der Massage tragen durchaus ebenfalls zur Wirkung der Intensivcreme bei.

Potentielle Nebenwirkungen

Es sind keine Berichte zu finden, in denen sich Kunden und Tester über negative Wirkungen oder Nebenwirkungen der Intensivcreme beschwert haben. Das Naturprodukt ist zudem auch für Allergiker problemlos geeignet und kann somit bedenkenlos verwendet werden. Allerdings sollten Sie wie bei jedem neuen Kosmetikprodukt, dieses zunächst einmal nur an einer kleinen Hautpartie ausprobieren. So können Sie sofort feststellen, ob Sie auf die Creme oder Inhaltsstoffe der Creme reagieren.

Das sagen die Kunden zu diesem Produkt

Insgesamt zeigen sich sehr viele Kunden sehr begeistert von der Guam Duo Intensivcreme. Allerdings scheint der Duft für viele Anwender gewöhnungsbedürftig bis unangenehm zu sein. Dies hängt allerdings von den persönlichen Vorlieben ab und konnte von unseren Testern so nicht bestätigt werden. Dank der guten Wirkung und vor allem auch dank der Anti-Aging-Wirkung ist das Produkt vor allem bei älteren Kundinnen besonders beliebt und wird von dieser Zielgruppe besonders häufig eingesetzt.

Unser Urteil zur Guam Duo Intensivcreme

Auch wir sind von der Guam Duo Intensivcreme durchaus überzeugt. Dies ist jedoch nicht unbedingt verwunderlich, wenn man sich den Hersteller der Creme einmal genauer anschaut. Seit mehr als 28 Jahren gehört die Marke Guam zu den führenden Anbietern im Bereich der Naturkosmetik.

Als Nachteil ist allerdings anzusehen, dass die Creme über einen deutlichen Eigenduft verfügt, welcher von vielen Menschen als unangenehm wahrgenommen wird.

Ein weiterer Nachteil ist allerdings der doch recht hohe Preis, welcher vom Anbieter für die Intensivcreme gegen Dehnungsstreifen verlangt wird. Betrachtet man in Relation jedoch die Zertifizierung durch den BDIH, so kann dies durchaus zur Preisgestaltung beitragen.

Vorteile

  • Sehr hoher Wirkungsgrad
  • Zu 100 Prozent natürliche Inhaltsstoffe
  • Mit zusätzlicher Anti-Aging-Wirkung
  • Vom BDIH zertifiziert
  • Einfache Anwendung

Nachteile

  • Der Geruch wird als unangenehm empfunden
  • Recht hoher Preis

Schwangerschaftsstreifen Creme Von Vichy

Die Creme von Vichy soll sowohl Dehnungsstreifen und Schwangerschaftsstreifen vorbeugen, diese aber auch aktiv bekämpfen. Hierzu setzt die Schwangerschaftsstreifen Creme 2009 von Vichy auf eine Kombination von Silizium, Hydroxyprolin und pflanzlichen Ölen, welche die Haut mit Feuchtigkeit versorgen und diese elastischer machen sollen. So soll die Kombination vor allem dafür sorgen, dass die Haut dehnbarer wird und somit der Entstehung von Dehnungsstreifen vorbeugen.

Schwangerschaftsstreifen Creme Von VichyWirkung des Produkts

Damit die Creme von Vichy eine gute Wirkung auf bereits bestehende Dehnungsstreifen nehmen kann, wurde diese mit Shea-Butter und Hydroxyprolin angereichert. Diese Kombination sorgt für eine optimale Versorgung der Haut und für eine Aktivierung der Kollagen-Produktion der betroffenen Hautstellen. Somit soll die Narbenrückbildung aktiv angeregt werden. Insgesamt ist die Wirkung der Creme durchaus beachtlich. Zudem kann die Creme von Vichy bei vielen Hauttypen überzeugen und ist somit für eine breite Kundengruppe besonders gut geeignet.

Bis ein aktiver Effekt auf vorhandene Dehnungsstreifen eintritt, können viele Monate vergehen. Zudem hängt es sehr stark vom persönlichen Hauttyp und der Form der Dehnungsstreifen ab, ob diese sich mittels der Schwangerschaftsstreifen Creme 2009 von Vichy zurückbilden lassen.

Inhaltsstoffe

Die Schwangerschaftsstreifen Creme von Vichy ist eines der wenigen von uns getesteten Produkte, welches nicht zu 100 Prozent natürlich ist. Aufgrund ihrer guten Wirkung und der guten Kundenrezensionen haben wir das Produkt dennoch mit in das Ranking aufgenommen. Zu den Inhaltsstoffen der Schwangerschaftsstreifen Creme von Vichy gehören unter anderem:

  • Wasser
  • GLYCERIN
  • MACADAMIA TERNIFOLIA SEED OIL
  • CAPRYLYL GLYCOL
  • BUTYROSPERMUM PARKII BUTTER / SHEA BUTTER

Darüber hinaus sind noch viele weitere Inhaltsstoffe in der Creme zu finden.

Schwangerschaftsstreifen Creme Von Vichy Packung RueckseiteAnwendung

Bei der Anwendung empfiehlt der Hersteller eine gründliche Massage der betroffenen Hautpartien mit der Creme, damit diese optimal einziehen und einwirken kann. Für eine optimale Wirkung soll die Schwangerschaftsstreifen Creme von Vichy ein bis zwei Mal pro Tag verwendet werden.

Potentielle Nebenwirkungen

Da es sich bei der Schwangerschaftsstreifen Creme von Vichy um kein reines Naturprodukt handelt, können Nebenwirkungen und allergische Reaktionen nicht ausgeschlossen werden. Zwar sind bisher keine Meldungen dieser Art bekannt geworden, dennoch raten wir immer zu einer gewissen Vorsicht- Probieren Sie die Creme zunächst in geringer Dosierung an einer kleinen Körperstelle aus. So können Sie im Vorfeld sicherstellen, dass Sie nicht allergisch auf verschiedene Inhaltsstoffe der Creme reagieren.

Das sagen die Kunden zu diesem Produkt

Insgesamt zeigen Tester und Rezensenten ein überwiegend positives Fazit, auch wenn die Creme insgesamt keine Wunder bewirken kann. Viele Kunden sind vor allem von dem angenehmen Duft der Creme und von der einfachen Anwendung begeistert. Allerdings bemängeln auch viele Kunden den geringen Wirkungsgrad des Mittels, welcher sich in der oftmals langen Anwendungsdauer niederschlägt.

Unser Urteil zu diesem Mittel

Die Schwangerschaftsstreifen Creme von Vichy ist ein gutes Produkt, welches sowohl durch seine Anwendung als auch durch seinen Duft überzeugen kann. Zu den Nachteilen zählt in jedem Fall der recht geringe Wirkungsgrad der Creme. Dies ist vor allem bei starken Dehnungsstreifen sehr gut ersichtlich.

Weitere Nachteile, welche uns sowohl beim Test als auch in den verschiedenen Rezensionen aufgefallen sind, finden sich in der Zusammensetzung und in der Preisgestaltung. Zum einen ist die Creme nicht zu 100 Prozent aus natürlichen Ingredienzen zusammengestellt, womit diese bei einem Teil der Tester grundsätzlich nicht in Frage kommt. Zudem wird die Creme zu einem recht hohen Preis verkauft, was bei der potentiell eingeschränkten Wirksamkeit durchaus vom Kauf abschrecken kann.

Vorteile

  • Wirkt bei vielen Anwendern und Hauttypen
  • Zieht schnell und rückstandslos ein
  • Wirkt in Kombination mit Massagen besonders straffend

Nachteile

  • Keine 100 Prozent natürliche Zusammensetzung
  • Keine gesicherte Wirkung bei allen Hauttypen
  • Recht hohe Preisgestaltung

Clarins Pflege Komplett Anti-Dehnungsstreifen Creme

Die Clarins Pflege komplett Anti-Dehnungsstreifen Creme wurde ursprünglich entwickelt, um Dehnungsstreifen und Schwangerschaftsstreifen vorzubeugen. Dennoch kann das Mittel auch bei der Bekämpfung von Dehnungsstreifen hervorragende Dienste leisten. Als besonders angenehm wird der fehlende Duft der Creme bezeichnet werden, da diese somit problemlos auch mit anderen Körperpflegeprodukten kombiniert werden kann.

Clarins Pflege Komplett Anti-Dehnungsstreifen CremeWirkung des Produkts

Die Creme von Clarins ist vor allem zur Vorbeugung von Dehnungsstreifen und Schwangerschaftsstreifen entwickelt worden. Doch auch bei der Behandlung von bereits bestehenden Dehnungsstreifen kann die Creme ihre Wirkung entfalten. Allerdings ist die Wirkung in den meisten Fällen schwächer als bei vielen anderen Produkten im Ranking. Dies zeigt sich vor allem darin, dass die Creme erst nach einigen Monaten der Anwendung erste sichtbare Effekte auslöst. Zudem wirkt die Creme vor allem bei älteren Probandinnen stärker, während junge Frauen mit Dehnungsstreifen von dieser Creme nur sehr eingeschränkt profitieren. Die Haut wird zwar geschmeidiger und somit auch elastischer, doch eine direkte Wirkung auf die Dehnungsstreifen bleibt bei vielen jungen Kundinnen häufig aus.

Inhaltsstoffe

Die Clarins Pflege komplett Anti-Dehnungsstreifen Creme setzt sich aus verschiedenen natürlichen Inhaltsstoffen zusammen. Besonders wichtig sind hierbei unter anderem:

  • Der asiatische Wassernabel
  • Schwarze Krähenbeere

Beide Inhaltsstoffe regen sowohl die natürliche Feuchtigkeit der Haut an und helfen diese zu straffen. Dank der Wirkung auf die Kollagen-Produktion kann das Bindegewebe mit Hilfe der Creme gezielt gestrafft und aufgebaut werden.

Clarins Pflege Komplett Anti-Dehnungsstreifen Creme RueckseiteAnwendung

In der Anwendung weiß die Anti-Dehnungsstreifen Creme von Clarins sowohl unsere Tester als auch die Rezensenten zu überzeugen. Dabei bietet die Creme den Vorteil, dass sie angenehm schnell einzieht und die Haut nicht allzu stark fettet. Zudem verfügt die Creme über keinen eigenen Duft und keine Parfümierung und kann somit sehr flexibel eingesetzt werden. Für den höchstmöglichen Effekt sollte die Creme allerdings mehrmals täglich auf die Hautstellen aufgebracht und gründlich einmassiert werden. In Anbetracht des Preises kann ein solch hoher Verbrauch sehr schnell teuer für den Anwender werden.

Potentielle Nebenwirkungen

Die Creme von Clarins kann ohne Schwierigkeiten eingesetzt werden. Allergische Reaktionen oder Nebenwirkungen sind bei der Creme keine bekannt.

Das sagen die Kunden zu diesem Produkt

Die Meinungen der Tester gehen bei diesem Produkt sehr weit auseinander. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass die Creme vor allem bei älteren Personen eine bessere Wirkung aufweist. Während jüngere Testerinnen die Creme in der Regel nur zur Vorbeugung von Dehnungsstreifen nutzen und in diesem Fall mit der Wirkung zufrieden sind, können ältere Kundinnen die Creme auch effektiv zur Behandlung bereits vorhandener Dehnungsstreifen nutzen.

Unser Urteil zu diesem Mittel

Insgesamt ist die Clarins Pflege komplett Anti-Dehnungsstreifen Creme ein gutes Mittel, um Dehnungsstreifen und Schwangerschaftsstreifen vorzubeugen. Zur direkten Behandlung bereits bestehender Schwangerschaftsstreifen sind andere Produkte in unserem Ranking deutlich besser geeignet. Zudem ist die Creme für ihre Wirkung recht teuer und somit nur bedingt zu empfehlen.

Vorteile

  • Beugt Dehnungsstreifen vor
  • Sehr gut verträglich
  • Nicht parfümiert

Nachteile

  • Recht hoher Preis
  • Vor allem für ältere Haut gut geeignet
  • Lange Dauer bis zum Wirkungseintritt

Neal's Yard Remediens Mother & Baby Mothers Balm

Die Neal's Yard Remediens Mother und Baby Mothers Balm ist eine Creme, welche explizit für die Vermeidung von Schwangerschaftsstreifen entwickelt wurde und dort hervorragende Resultate erzielt. Die absolut natürlichen Ingredienzien machen den Balsam einfach in der Anwendung und für jeden Nutzer geeignet.

Neals Yard Remediens Mother Baby Mothers BalmWirkung des Produkts

Der Neal's Yard Remediens Mother und Baby Mothers Balsam wurde allerdings vor allem entwickelt, um Dehnungsstreifen während der Schwangerschaft vorzubeugen und die Haut geschmeidig und belastbar zu halten. Aus diesem Grund sollte dieses Mittel immer dann eingesetzt werden, wenn eine direkte und starke Gewichtszunahme erwartet wird.

Wenn Sie bereits unter Dehnungsstreifen leiden, wird dieses Mittel Sie leider nur unzureichend bei der Reduzierung der Dehnungsstreifen unterstützen können. Es sorgt zwar für eine verbesserte Durchblutung und Versorgung der Haut, regt allerdings weder die Kollagen-Produktion an, noch wirkt es kosmetisch auf die vorhandenen Schwangerschaftsstreifen.

Inhaltsstoffe

Der Neal's Yard Remediens Mother und Baby Mothers Balm setzt sich aus verschiedenen natürlichen Inhaltsstoffen zusammen. Darunter fallen unter anderem:

  • Kokosnuss-Öl
  • Prunus Armeniaca Kernel Oil
  • Mandelöl
  • Macadamia Ternifolia Seed Oil
  • Bienenwachs

Neals Yard Remediens Mother Baby Mothers Balm gekauft PackungAnwendung

Der Balsam besteht aus einer Mischung aus hochwertigen Ölen und Bienenwachs und lässt sich sehr einfach auftragen. In Kombination mit der Körperwärme wird der Balsam noch weicher und bietet der Haut Feuchtigkeit und eine umfassende Versorgung mit wichtigen Nährstoffen. Für eine optimale Wirkung sollte der Balsam zwei Mal pro Tag verwendet werden. Je intensiver der Balsam dabei in die betroffenen Hautbereiche einmassiert wird, umso intensiver wird die Wirkung beschrieben.

Potentielle Nebenwirkungen

Das Balsam von Neal's Yard Remediens ist aufgrund seiner natürlichen Zusammensetzung auch für Allergiker problemlos geeignet und kann somit in der Regel vollkommen gefahrlos eingesetzt werden.

Das sagen die Kunden zu diesem Produkt

Vor allem bei der Vorbeugung von Schwangerschaftsstreifen weiß das Produkt die vielen Kundinnen zu überzeugen. Dank der einfachen Anwendung und dem angenehmen Duft sind viele Testerinnen mit dem Neal's Yard Remediens Mother und Baby Mothers Balsam sehr zufrieden. Bemängelt wird vor allem der Preis des Produkts, da dieser für viele Kunden überzogen hoch wirkt.

Unser Urteil zu diesem Mittel

Als reines Mittel zur Vorbeugung ist der Balsam von Neal's durchaus zu empfehlen. Auch die angenehme Konsistenz und die gute Anwendbarkeit konnten uns durchaus überzeugen.

Als nachteilig wird von uns der Preis des Balsams angesehen. Für eine dauerhafte Behandlung der vorhandenen Dehnungsstreifen ohne einen überzeugenden Langzeit-Effekt ist dieser Balsam in der Regel nicht zu nutzen. Zudem ist das leicht nussige Aroma des Balsams nicht nach jedem Geschmack und kann durchaus als störend empfunden werden.

Vorteile

  • Absolut natürlich
  • Sehr gute Verträglichkeit
  • Einfache Anwendung
  • Beugt Schwangerschaftsstreifen vor

Nachteile

  • Recht hoher Preis
  • Wenig Wirkung bei bestehenden Schwangerschaftsstreifen oder Dehnungsstreifen

Wichtige Kaufkriterien Für Den Kauf Eines Mittels Gegen Dehnungsstreifen

Wichtige Kaufkriterien Für Den Kauf Eines Mittels Gegen DehnungsstreifenDamit Sie sich für eine passende Creme aus unserer Auswahl entscheiden können, oder sich selbst ein Bild der vielen hundert Cremes und Mittel auf dem Markt machen können, haben wir für Sie einen Buyers Guide zusammengestellt. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen rund um Cremes, Salben, Öle und weitere Mittel, welche Sie problemlos und eigenständig gegen Dehnungsstreifen anwenden können. So können Sie auch für sich die passende Lösung für Ihre Haut und Ihre Dehnungsstreifen finden.

Darauf sollten Sie in jedem Fall achten

Die Behandlung von Schwangerschaftsstreifen und Dehnungsstreifen kann in vielen Fällen auf vielerlei Arten erfolgen. Besonders häufig wird aktuell die Lasertherapie eingesetzt, welche durch Lichtblitze unter der Haut die Kollagen-Produktion anregen soll. Doch selbst in Fachstudien zum Thema Lasertherapie bei Dehnungsstreifen wird immer wieder die Wirksamkeit der verschiedenen Cremes, Salben und Öle propagiert. Neben den deutlich geringeren Kosten spielen auch der Aufwand und die Schmerzen durchaus eine Rolle. Denn auch alle anderen Therapiemaßnahmen im Bereich der Dehnungsstreifen erfordern Zeit und kosten Geld. Oftmals sind also Cremes, Salben, Öle und Butter-Anwendungen die schmerzfreieste und angenehmste Art und Weise, um die Dehnungsstreifen und Schwangerschaftsstreifen loszuwerden.

Dies hat allerdings auch die Industrie erkannt und wirft mittlerweile in einer beinahe schon erschreckenden Geschwindigkeit angebliche Wundermittel auf den Markt, welche die Dehnungsstreifen in kürzester Zeit bekämpfen sollen. Das dabei oftmals Mittel eingesetzt werden, deren Wirkung zumindest zweifelhaft ist, steht leider auf einem anderen Blatt. Wir haben uns bei unserem Ranking ausschließlich auf Mittel verlassen, welche mit klar dokumentierten Inhaltsstoffen arbeiten und vor allem zum größten Teil auf natürlichen Zutaten beruhen. Denn ein Wundermittel gegen Dehnungsstreifen wurde noch nicht erfunden. Es handelt sich um Vernarbungen der Haut, welche mit der Zeit abheilen. Die Mittel und Therapieformen, welche aktuell erhältlich sind, unterstützen die Haut gezielt bei diesem Prozess und beschleunigen diesen deutlich. Wir zeigen Ihnen in diesem Abschnitt, worauf Sie bei der Auswahl der passenden Mittel gegen Dehnungsstreifen in jedem Fall achten sollten.

Der Preis als Kriterium bei einer Creme gegen Dehnungsstreifen

Es gibt viele Gründe für Dehnungsstreifen. Die Schwangerschaftsstreifen gehören sicherlich zu den häufigsten Vertretern und werden vorrangig genannt. Doch gerade nach einer Geburt und mit der daraus resultierenden Veränderung stellen viele Familien die Kosten in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Teure Kuren und Cremes zur Entfernung und Bekämpfung von Schwangerschaftsstreifen sind für viele Familien in einer solchen Situation unerschwinglich. Aus diesem Grund haben wir bei unseren Tests und in unserem Ranking auch Produkte ausgewählt, welche sich durch ihr attraktives Preis-Leistungsverhältnis auszeichnen. Auch wenn unser Testsieger nicht unbedingt zu den günstigen Produkten auf dem Markt gehört, so ist dieser dennoch in der Anwendung sparsam und somit auf Dauer relativ günstig. Zudem zeigt das Mittel sehr schnelle Erfolge, sodass die Behandlung nur über einen durchaus überschaubaren Zeitraum erfolgen muss.

Der Preis ist somit nicht immer ein ausschlaggebendes Kriterium bei der Auswahl des passenden Mittels. Achten Sie vor allem darauf, welche Füllmengen für welchen Preis enthalten sind. Errechnen Sie sich den Grundpreis pro 100 Gramm oder Milliliter und vergleichen Sie zudem die Häufigkeit der Anwendung und der zu nutzenden Menge des Produkts. Schon ergibt sich sehr häufig ein gänzlich anderes Bild.

Wichtig ist, dass Sie nicht auf die vielfältige Bauernfängerei hereinfallen, welche von vielen Unternehmen mit dem Leid der Betroffenen propagiert wird. Auch für besonders teures Geld werden Sie kein Produkt auf dem Markt finden, welches zuverlässig und nachweisbar innerhalb von wenigen Wochen die Schwangerschafts- oder Dehnungsstreifen verschwinden lässt. Ein solches Produkt ist nach aktuellem Stand der Forschung nicht möglich und somit pure Geldschneiderei. Verlassen Sie sich vor allem auf hochwertige und natürliche Produkte, welche viele weitere betroffene Menschen bereits durch ihre Leistungen überzeugen konnten.

Natürlicher Inhaltsstoffe überzeugen

natuerliche Inhaltsstoffe ueberzeugenBetrachten wir zunächst einmal die meisten Produkte in unserem Ranking. Ihnen wird aufgefallen sein, dass wir Produkte mit einer absolut natürlichen Zusammensetzung in jedem Fall bevorzugt haben. Dies liegt an verschiedenen Faktoren. Zum einen sind viele der Produkte, welche in der herkömmlichen Kosmetik-Industrie eingesetzt werden, nicht sonderlich förderlich für die Haut und deren Gesundheit. Dies beschreiben wir genauer im hierauf folgenden Kapitel.

Doch auch die Auswahl der verschiedenen natürlichen Zutaten und Ingredienzien kann durchaus einen Unterschied bei der Wirksamkeit des Produktes machen. Wichtig ist nicht nur die Auswahl der Wirkstoffe, sondern auch deren Kombination und deren Stärke. Es gibt viele natürliche Wirkstoffe in der Natur, welche bei Dehnungsstreifen enorm gute Resultate erzielen können. Die Kunst ist zum einen diese Wirkstoffe in die Zellen zu bringen, damit diese ihre Wirkung entfalten können und zudem diese richtig miteinander zu kombinieren. Die von uns getesteten und geprüften Mittel und Salben weisen viele unterschiedliche und in manchen Fällen auch gleichartige Wirkstoffe auf. Wichtig ist, dass diese die Kollagen-Produktion anregen und somit für eine Regeneration der Zellen in den Dehnungsstreifen sorgen können.

Zu den wichtigsten Inhaltsstoffen in den verschiedenen Produkten gehören unter anderem:

  • Elastin: Elastin ist ein wichtiges Strukturprotein im Körper und dient unter anderem der Verbesserung der Dehungsfähigkeit von Gefäßen im Körper. Durch den Einsatz von Elastin lassen sich unter anderem Dehnungsstreifen vermeiden.
  • Glycerin: Glycerin ist in vielen Cremes und Salben gegen Dehnungsstreifen enthalten. Das Mittel dient vor allem als Feuchtigkeitsspender für die Haut.
  • Hyaluronsäure: Hyaluronsäure ist ein wichtiger Teil des menschlichen Bindegewebes und dort für die Bindung von Wasser und Flüssigkeiten verantwortlich.
  • Kollagen: Das Kollagen ist ein Strukturprotein des Körpers. Es wird verwendet, um den Aufbau des eingerissenen Bindegewebes voranzutreiben und diesen zu verbessern.
  • Shea-Butter: Shea-Butter wird aus den Nüssen des Kraritebaums gewonnen und überzeugt durch die sogenannten unverseiften Bestandteile. Die Ölsäuren, Kohlenwasserstoffe und auch Phytosterole schützen die Haut und regen zu neuem Zellwachstum an.
  • Vitamin C: Vitamin C ist besonders wichtig für die Kollagen-Produktion und unterstützt diese gezielt.

Darüber hinaus gibt es noch viele weitere natürliche Inhaltsstoffe, welche je nach Produkt ihre Wirkung entfalten können. Es lohnt sich in jedem Fall die Inhaltsstoffe der verschiedenen Produkte zu vergleichen und nach Möglichkeit nur auf natürliche Produkte zurückzugreifen.

Verzichten Sie auf Produkte mit folgenden Inhalten

Die Anzahl an Produkten für Schwangere und für Menschen mit Dehnungsstreifen ist beinahe kaum zu überblicken. Dies ist glücklicherweise auch kaum notwendig, da sich viele der angebotenen Produkte bereits selbst disqualifizieren. Dies liegt unter anderem daran, dass bei vielen der Produkte unterschiedliche Inhaltsstoffe eingesetzt werden, welche von führenden Experten und Tests nicht empfohlen werden. Dies gilt sowohl für Schwangere Personen als auch für alle anderen. Denn Mittel mit Silikonen und Erdölprodukten lassen sich zwar leicht und relativ kostengünstig herstellen und vertreiben, verbessern das Hautbild in der Regel allerdings nur kurzfristig. Viel stärker kommt es zu einer vermehrten Belastung der Haut und somit zu einer dauerhaften Verschlechterung der Situation.

Lassen Sie aus diesem Grund alle Produkte im Regal stehen, welche folgende Inhaltsstoffe enthalten:

"Ceresin, Cyclopentasiloxane, Dimethicone, Microcrystalline Wax, Mineral Oil, Paraffinum, Petrolatum, Polydecene und Polyisobutene."

Die Begründung für den Verzicht lässt sich einfach erklären. Die meisten dieser Inhaltsstoffe basieren auf Silikonölen oder Erdölen, welche sich nur schwer abbauen lassen und welche sich negativ auf die Haut auswirken. Sie verstopfen unter anderem die Poren und sorgen somit für eine schlechtere Hautatmung und eine eingeschränkte Versorgung der Haut mit den wichtigen Nährstoffen. Zudem sammeln sich Mittel wie Paraffine in der Leber, den Nieren und den Lymphknoten an und können dort weitere Effekte auslösen. Auch Parabene sind zu meiden, da diese sich bei Tieren auf deren Hormonhaushalt auswirken können. Die Veränderungen auf den menschlichen Organismus sind darüber hinaus noch nicht abgeklärt. Dies können Sie gut daran erkennen, dass Parabene aktuell von der EU als hormonwirksames Mittel überprüft werden.

Nachlesen können Sie dies unter anderem in folgendem Bericht der Europäischen Kommission: https://ec.europa.eu/health/scientific_committees/docs/citizens_parabens_de.pdf

Wichtig und hilfreich: Es ist grundsätzlich wichtig, dass Sie diese Inhaltsstoffe auf jeden Fall vermeiden. Dies gilt nicht nur für die Cremes und Mittel gegen Dehnungsstreifen und Schwangerschaftsstreifen, sondern auch bei den alltäglichen Kosmetik- und Pflegeprodukten. Wie die Zeitschrift Ökotest in ihrem Test aus dem Jahr 2018 zeigt, werden viele Produkte auf dem Markt angeboten, welche genau diese Inhaltsstoffe aufweisen. Nachlesen können Sie die Ergebnisse im ausführlichen Test bei der Stiftung Ökotest unter https://www.oekotest.de/kinder-familie/19-Pflegeprodukte-fuer-Schwangere-im-Test_110621_1.html

Negatives Beispiel: Nivea Q10 Bodylotion

Viele Frauen verwenden zur Pflege ihres Körpers die Q10 Bodylotion von Nivea. Schließlich ist die Marke gut bekannt und wird von vielen Frauen gut vertragen. Allerdings sollten Sie sich einmal die Inhaltsstoffe der besagten Creme genauer anschauen. Wenn Sie an die von uns aufgeführten Stoffe und Inhaltsstoffe denken, welche in einer Creme gegen Dehnungsstreifen nichts verloren haben, werden Sie hier schnell fündig. Die Inhaltsstoffe der Nivea Q10 einmal im Auszug der relevanten Stoffe:

Paraffinum, dimethicone, Metyhlparaben, Ehtylparaben

Allein diese vier Inhaltsstoffe werden sowohl von der Stiftung Warentest als auch von der Industrie der Naturkosmetik nicht empfohlen. Natürlich ist die Q10 von Nivea besonders günstig und somit für viele Frauen die erste Wahl. Doch gesund oder hilfreich sind diese Inhaltsstoffe unter Garantie nicht.

Die richtige Creme für die eigene Haut finden

Nachdem Sie nun wissen, auf welche Cremes und Mittel Sie in jedem Fall verzichten sollten, stellt sich oftmals die Frage, welches Mittel für Sie nun in Frage kommt. Grundsätzlich raten wir Ihnen zunächst einmal die verschiedenen Mittel auszuprobieren. Das ist natürlich leichter gesagt als getan, sind viele der Angebote doch recht teuer und somit nur bedingt ausprobierbar. Es hat sich durchaus als probate Lösung gezeigt, gemeinsam mit Freunden oder Verwandten einige der Mittel zugleich auszuprobieren. Es wird ein gemeinsamer Topf gebildet und von diesem Geld werden drei oder vier der bevorzugten Mittel bestellt. Nun können Sie sich gemeinsam mit den Produkten beschäftigen und schauen, ob diese Ihnen zusagen. Schließlich spielt nicht nur die Wirkung eine wichtige Rolle, sondern auch die Anwendung, die Konsistenz und nicht zuletzt der Geruch.

Tipp: Testen Sie jede neue Creme und jedes neue Kosmetikprodukt zunächst einmal an einer nicht sichtbaren und kleinen Körperstelle aus. Bestehende Allergien lassen sich somit effektiv ausschließen.

Wenn Sie ein Produkt gefunden haben, welches Ihnen zusagt, können Sie bei diesem Pflegeprodukt für Ihre Dehnungsstreifen zunächst einmal bleiben. Geben Sie dem Produkt mindestens drei Monate Zeit seine Wirkung zu entfalten. Sie werden überrascht sein, welche Wirkung manche Produkte nach dieser Zeit bereits zeigen können.

Mittel zum Vorbeugen oder für die direkte Behandlung

Viele der von uns getesteten Produkte können sowohl zur Vorbeugung als auch zur Behandlung von Dehnungsstreifen und Schwangerschaftsstreifen eingesetzt werden. Wichtig ist, dass Sie ein passendes Produkt für Ihren individuellen Bedarf finden. So gibt es einige Produkte in unserem Ranking, welche vor allem bei der Vorbeugung besonders gute und beeindruckende Resultate erzielen, bei der Behandlung allerdings erst nach langer Einsatzdauer ihre Wirkung zeigen. Andere Produkte wie unser Testsieger hingegen wirken bei bestehenden Schwangerschafts- und Dehnungsstreifen sehr gut, eigenen sich aufgrund des Preises allerdings nur eingeschränkt zur Vorbeugung. Je besser Sie das Produkt an Ihren Bedarf anpassen, umso stärker profitieren Sie von dessen Wirkung und Wirkungsweisen.

Flexible Einsatzbereiche überzeugen zusätzlich

Nicht immer sind es die bekannten Dehnungsstreifen, welche uns Probleme bereiten. Auch in der Pubertät oder zum Ende der Schwangerschaft kann es zu unangenehmen und unansehnlichen Dehnungsstreifen an der Brust kommen. Auch hier können viele der vorgestellten Mittel eingesetzt werden. Wichtig ist, dass Sie vor allem bei einer Schwangerschaft auf die gute Verträglichkeit der Produkte achten und diese in jedem Fall von den Brustwarzen fernhalten. Sofern das Kind aktiv gesäugt wird, sollten Sie gegebenenfalls den Einsatz der verschiedenen Mittel im Brustbereich mit dem zuständigen Arzt im Vorfeld abklären. Bei den meisten natürlichen Produkten ist der Einsatz kein Problem, aber es empfiehlt sich in einem solchen Fall immer mit einem Experten Rücksprache zu halten. Schließlich möchten Sie für Ihr Kind nur das Beste.

Zudem sollten Sie darauf achten, dass die verwendete Creme oder Salbe für die gewünschte Altersgruppe die passenden Effekte aufweist. In unserem Ranking finden Sie beispielsweise eine Creme, welche vor allem bei älterer Haut besonders gute Resultate erzielt. Möchten Sie die Creme nun also einsetzen, um pubertätsbedingte Dehnungsstreifen der Brust zu bekämpfen oder diesen vorzubeugen, kann ein solches Mittel nicht seine volle Wirkung entfalten.

Kein Mittel gegen Dehnungsstreifen kann Wunder vollbringen

So gut auch die verschiedenen Mittel gegen Dehnungsstreifen und Schwangerschaftsstreifen wirken, erwarten Sie bitte keine Wunder von den Cremes, Salben und Ölen. Es handelt sich bei Schwangerschaftsstreifen oder Dehnungsstreifen um Verletzungen und Vernarbungen der Haut, welche durch das zu schnelle Wachstum ausgelöst wurden. Eine Reparatur dieser Schäden kann nur durch den Körper selber erfolgen.

Auch die alternativen medizinischen Methoden wie Lasern, Micro-Needling oder auch die Ultraschallbehandlung stimulieren vor allem den Körper und somit die körpereigenen Heilungsprozesse.

Nach einem ähnlichen Prinzip arbeiten die verschiedenen frei erhältlichen Mittel gegen Dehnungsstreifen. Aus diesem Grund benötigen all diese Produkte ausreichend Zeit, um ihre Wirkung zu entfalten. Geben Sie jedem Mittel mindestens die erforderlichen drei Monate Zeit, um Wirkungen zu zeigen. Oftmals steigern die Mittel im Verlaufe der Anwendung durchaus ihre Wirksamkeit, wenn erst einmal die körpereigene Heilung durch die Mittel stärker angeregt wurde. Dies mag zwar am Anfang frustrierend sein, doch eine schnelle und nachhaltige Lösung ist leider aktuell noch nicht in Sicht. Wenn Sie den Cremes, Salben, Ölen und anderen Mitteln ausreichend Zeit einräumen und Ihrem Körper somit die Chance zur gezielten Heilung bieten, werden Sie von den Ergebnissen allerdings begeistert sein. Denn die Haut kann sich erstaunlich gut regenerieren, sodass im Optimalfall von Ihren Dehnungsstreifen oder Schwangerschaftsstreifen keine Spuren zurückbleiben werden.

Umfassende Begleitbehandlung kann die Wirkung effektiv verstärken

All die angepriesenen und beworbenen Cremes und Mittel gegen Dehnungsstreifen und Schwangerschaftsstreifen in unserem Test bieten eine gute und nachgewiesene Wirkung. Allerdings müssen Sie sich natürlich darauf einstellen, dass diese Cremes und Mittel eine ganze Zeit lang benötigen, um zu wirken. Bei allen Mitteln können Sie deren Wirksamkeit und Effektivität allerdings deutlich verbessern, indem die Cremes in eine komplette Behandlung mit einbezogen werden. Das bedeutet allerdings nicht, dass weitere Mittel notwendig sind. Sondern durch gezielte Massagen der betroffenen Hautstellen kann die Effektivität der Cremes und Mittel nachhaltig verbessert werden. Dies liegt an verschiedenen Faktoren. Zum einen wird eine Creme durch eine solche Massage viel intensiver in die Haut einmassiert und kann somit einen größeren Teil ihrer Wirkstoffe gut und sicher entfalten. Zudem führt eine Massage der betroffenen Regionen auch zu einer deutlich besseren Durchblutung der massierten Bereiche. Diese Durchblutung fördert den Transport der verschiedenen Nährstoffe und sorgt somit für eine optimale Verteilung der Zutaten und Wirkstoffe im betroffenen Bereich. Zudem wird die körpereigene Heilung durch eine verbesserte Durchblutung ebenfalls angeregt.

Es spielt also keine Rolle, für welches der von uns empfohlenen Mittel gegen Dehnungsstreifen Sie sich entscheiden. Neben der Wirksamkeit der Mittel spielt auch die begleitende Behandlung beim dauerhaften und schnellen Erfolg eine wichtige Rolle. Aus diesem Grund sollten Sie sich für die Behandlung Ihrer Dehnungsstreifen und Schwangerschaftsstreifen ausreichend Zeit nehmen und diese ein bis zwei Mal am Tag gründlich mit dem Mittel Ihrer Wahl behandeln.

Mittel gegen Dehnungsstreifen auch für Schwangere sehr empfohlen

Mittel gegen Dehnungsstreifen auch für Schwangere sehr empfohlenDie in unserer Liste aufgeführten Cremes und Mittel gegen Dehnungsstreifen und Schwangerschaftsstreifen können zum größten Teil auch während der Schwangerschaft bereits angewendet werden. Dank der natürlichen Ingredienzien kann es hier zu keinen Problemen während der Schwangerschaft kommen. Viel eher profitieren Sie durch den Einsatz der Cremes und Salben deutlich, da diese in vielen Fällen die Entstehung von Schwangerschaftsstreifen gezielt verhindern können. Dies ist allerdings nur dann möglich, wenn Sie bereits frühzeitig mit Beginn der Schwangerschaft mit der Behandlung anfangen. Denn keine dieser Cremes kann, wie in den Tests bereits betont, Schwangerschaftsstreifen und Dehnungsstreifen innerhalb weniger Tage oder auch Wochen verschwinden lassen.

Auch bei der Vorbeugung gilt dieses Prinzip, da die Wirkstoffe der Cremes zunächst einmal von der Haut aufgenommen und umgesetzt werden müssen. Regt eine Creme beispielsweise die Kollagen-Produktion an und sorgt für mehr Feuchtigkeit im Bindegewebe, so muss auch diese Behandlung frühzeitig erfolgen. Je eher Sie aktiv werden, umso größer die Chancen, dass Ihre Haut während der Schwangerschaft dehnbar und flexibel bleibt und schlimme oder sichtbare Schwangerschaftsstreifen verhindert werden können.

Binden Sie gerne Ihren Partner oder Ihre Partnerin in die vorbeugende Behandlung mit ein. Auch hier ist eine ausreichende und umfassende Massage der betroffenen Bereiche besonders wichtig. Durch die Massage durch den Partner können Sie diesen viel intensiver an der Schwangerschaft teilhaben lassen und das sogenannte "Bonding" nachhaltig verbessern.

Eine regelmäßige Pflege kann hier wahre Wunder wirken und für einen glatten und vor allem schmerzfreien Babybauch sorgen, welcher auch nach der Geburt beinahe ohne Spuren von alleine verschwindet. Wenn Sie sich bei einer bestimmten Creme oder einem Mittel unsicher sein sollten, so fragen Sie einfach im Rahmen der nächsten Untersuchung Ihren Gynäkologen oder Ihre Gynäkologin. Diese kann Ihnen genau sagen, ob Sie ein bestimmtes Mittel gegen Schwangerschaftsstreifen ohne Probleme und Risiken anwenden können.

Verschreibungspflichtige Mittel gegen Dehnungsstreifen im Kontext der Behandlung

Um Schwangerschaftsstreifen und Dehnungsstreifen entfernen zu können, gibt es viele verschiedene Behandlungsansätze. Die Nutzung von Cremes, Salben und Ölen gehört zu den schonendsten und am wenigsten schmerzhaften Behandlungen in diesem Bereich. Allerdings gibt es neben den frei verkäuflichen Präparaten auch durchaus Mittel, welche nur unter ärztlicher Aufsicht und nur in schwerwiegenden Fällen angewendet werden können. Wie die Universität Michigan in einer Studie herausgefunden hat, lassen sich viele Dehnungsstreifen durch eine Behandlung mit Retinasäure effektiv und gut bekämpfen. Dies liegt unter anderem daran, dass Retin-A sehr effektiv die Produktion von Kollagen bestärkt und somit zu einem viel schnelleren Aufbau des vernarbten Gewebes beitragen kann. Allerdings sind diese Mittel oftmals noch in der Erprobung und vor allem nur unter ärztlicher Aufsicht zu verwenden. Die Risiken und Nebenwirkungen sollten ebenfalls nicht verschwiegen werden. Aus diesem Grund ist bei normalen Dehnungsstreifen und Schwangerschaftsstreifen der Weg über herkömmliche und frei verkäufliche Mittel oftmals der bessere und gesündere Weg. Es benötigt zwar durchaus ein wenig mehr Zeit, damit sich die Streifen zurückbilden, dafür werden allerdings nur natürliche Mittel eingesetzt, welche zum gewünschten Ergebnis führen.

Häufige Fragen Rund Um Dehnungs- Und Schwangerschaftsstreifen

Warum bilden sich überhaupt DehnungsstreifenWarum bilden sich überhaupt Dehnungsstreifen?

Entgegen der weitläufigen Meinung sind Dehnungsstreifen keine direkte Folge der Dehnung der Haut bei einer Schwangerschaft oder einer Gewichtszunahme aus anderen Gründen. Es handelt sich um Schädigungen der Haut, welche durch hormonelle Schwankungen ausgelöst werden. Die Hormone beeinflussen die Proteinproduktion der Hautzellen, welche für die Produktion von Elastin und Kollagen verantwortlich sind. Durch diese Veränderung wird die Produktion eingeschränkt, sodass die Haut dünner wird und sich die parallel verlaufenden Streifen bilden, welche als Dehnungs- oder Schwangerschaftsstreifen bekannt sind.

Können Dehnungsstreifen frühzeitig erkannt werden?

Es gibt leider keine qualifizierte Voraussage für Dehnungsstreifen und Schwangerschaftsstreifen. Diese kündigen sich weder durch eine Reizung der Haut noch durch eine Rötung derselben an. Sie treten plötzlich und ohne jede Vorwarnung auf. Aus diesem Grund ist eine regelmäßige Pflege der Haut besonders wichtig.

Gibt es Risikogruppen für Schwangerschaftsstreifen und Dehnungsstreifen?

Grundsätzlich können alle Frauen bei einer Schwangerschaft unter Schwangerschaftsstreifen leiden. Allerdings gibt es bestimmte Risikogruppen, bei welchen die Chance auf diese Streifen deutlich höher liegen. Darunter fallen unter anderem Frauen zwischen 16 und 18 Jahren, welche in diesem Zeitraum schwanger werden. So bilden sich bei 80 - 90 Prozent dieser Risikogruppe während der Schwangerschaft Dehnungsstreifen, während bei Frauen im Alter von 35 Jahren bei der ersten Schwangerschaft ein deutlich geringeres Risiko besteht.

Zudem wird das Risiko für Dehnungsstreifen bei Frauen besonders erhöht, welche unter hormonellen Störungen wie Hyperkortizismus leiden oder während der Schwangerschaft übermäßig viel Gewicht zunehmen.

Sind Dehnungsstreifen vererblich?

Nein, Dehnungsstreifen sind nicht vererblich. Ebenso wenig hat die Hautfarbe, die Haarfarbe oder auch die Augenfarbe einen Einfluss auf die Wahrscheinlichkeit unter Dehnungsstreifen zu leiden. In der Regel ist das Risiko abhängig vom eigenen Hauttyp und der eigenen Hautpflege.

Zu welchem Zeitpunkt der Schwangerschaft treten Schwangerschaftsstreifen häufig auf?

In den ersten Monaten der Schwangerschaft treten Dehnungsstreifen nur in sehr seltenen Fällen auf. In diesem Zeitraum können Sie allerdings aktiv gegen die Entstehung von Schwangerschaftsstreifen vorsorgende Maßnahmen treffen und die Haut optimal versorgen. Kritisch wird es in der Regel ab dem vierten Monat der Schwangerschaft. Besonders im siebten und achten Monat setzt ein starker Hormonschub ein, welcher ein plötzliches Auftreten der Dehnungsstreifen ermöglicht. Grundsätzlich sollten Sie die Pflege der Haut während der gesamten Schwangerschaft fortführen, da selbst während der Geburt noch Schwangerschaftsstreifen auftreten können.

Verändert sich das Risiko bei weiteren Schwangerschaften?

Leider nein. Das Risiko an Schwangerschaftsstreifen zu leiden ist bei der ersten Schwangerschaft genauso hoch wie bei allen folgenden. Einzig das Alter der Schwangeren kann - wie oben genannt - eine Auswirkung auf das Risiko nehmen. Grundsätzlich sollten Sie bei jeder Schwangerschaft auf eine umfassende und vorbeugende Pflege der Haut achten.

Bilden sich Dehnungsstreifen von allein zurück?

Werden Dehnungsstreifen oder Schwangerschaftsstreifen nicht gezielt behandelt, so bilden diese sich nicht von allein zurück. Die Länge und Tiefe der Dehnungsstreifen bleibt beständig, einzig die Farbe der Streifen verändert sich mit der Zeit. Durch die gezielte Behandlung der Dehnungsstreifen und Schwangerschaftsstreifen lässt sich deren Länge und Tiefe deutlich reduzieren. Sie verschwinden zwar nicht mehr vollständig, sind bei einer zeitnahen Behandlung jedoch kaum noch zu sehen und fallen einem Betrachter nicht mehr ins Auge.

Werden Dehnungsstreifen in der Sonne schlimmer?

Die Sonne hat keine direkten Auswirkungen auf die Dehnungsstreifen. Allerdings fallen diese nach einem Sonnenbad deutlich stärker auf, da die Haut an der Stelle der Dehnungsstreifen keine Pigmente produzieren kann. Das bedeutet, dass der Körper an den Dehnungsstreifen nicht bräunt und diese somit bei einer starken Sonnenbräune des Körpers viel stärker ins Auge fallen.

Welche Behandlungsmethoden gibt es überhaupt?

Lasern der DehnungsstreifenAktuell werden insgesamt vier unterschiedliche Methoden angeboten, um Dehnungsstreifen gezielt zu behandeln. Nicht alle diese Methoden sind nicht-invasiv, sodass der Einsatz der verschiedenen Methoden gut abgewogen werden sollte. Die Methoden sind:

  • Das Lasern der Dehnungsstreifen: Die Laser erzeugen bei der Behandlung winzig kleine Lichtblitze, welche in die Haut eindringen und die Zellen zur Aufbereitung von Kollagen anregen. Somit wird neues und gesundes Gewebe gebildet, welches die Dehnungsstreifen verringert.
  • Micro-Needling: Eine Walze mit winzigen Nadeln wird über die Haut gerollt. Durch die so entstehenden Micro-Löcher in der Haut können die verschiedenen Wirkstoffe besser eindringen, sodass der Behandlungserfolg verstärkt wird.
  • Ultraschallbehandlung: Durch Schwingungen werden Zwischenräume im Gewebe erzeugt, welche die Aufnahme regenerativer Wirkstoffe erleichtern. Zudem werden verschiedene Stoffwechselprozesse angeregt, und die Durchblutung gefördert.
  • Cremes, Salben und Öle: Diese Mittel regen durch verschiedene Wirkstoffe die Kollagen-Produktion an und verbessern die Elastizität der Haut. Die verbesserte Durchblutung und Versorgung der Haut mit Nährstoffen sorgt zusätzlich für eine Verbesserung des Hautbildes.

Warum werden Cremes und Salben von vielen Menschen bevorzugt?

Es gibt verschiedene Gründe für diese klare Präposition. Grundsätzlich ist es zunächst einmal eine Frage des Preises. Denn Behandlungen wie die Laser-Therapie oder auch die Ultraschallbehandlung sind nicht unbedingt günstig und müssen mehrmals wiederholt werden, um angemessene Erfolge zu zeigen. Zudem sind einige der Behandlungen nicht immer angenehm und sogar leicht schmerzhaft.

Die Behandlung mit Cremes und Salben bietet in den meisten Fällen den gleichen Effekt, wenn auch mit ein wenig längerer Wirkzeit. Dennoch lässt sich somit nicht nur bares Geld sparen, sondern auch der Kostendruck nachhaltig senken.

Wie schnell kann ich mit sichtbaren Erfolgen rechnen?

Die meisten Cremes und Salben benötigen einige Zeit bis die ersten Wirkungen eintreten. Selbst bei der Laser-Behandlung sind viele Therapie-Sitzungen notwendig, ehe sich erst Ergebnisse zeigen. Grundsätzlich können Sie damit rechnen, dass eine Behandlung mittels Creme und Salben in der Regel mindestens drei Monate in Anspruch nimmt, ehe erste Ergebnisse sichtbar werden. Bis die Haut wieder beinahe vollständig abgeheilt ist und kaum noch Spuren der Dehnungsstreifen vorhanden sind, kann es auch bis zu einem Jahr der Behandlung dauern.

Sind diese Cremes auch für Männer geeignet?

Auch Männer können unter Dehnungsstreifen leiden. Viele Produkte auf dem Markt richten sich vor allem an weibliche Nutzer. Dies bedeutet nicht, dass Sie als Mann diese Produkte nicht auch nutzen können. Achten Sie im Optimalfall darauf, dass die Produkte einen neutralen Duft aufweisen, da viele Produkte auf dem Markt für die weibliche Kundschaft gestaltet wurden. Die Wirksamkeit ist sowohl bei Frauen als auch bei Männern gleichermaßen gegeben.

Kann ich die Mittel auch ohne Dehnungsstreifen anwenden?

Die meisten Produkte auf dem Markt können auch zur Verbesserung der Hautgesundheit und zur Vorbeugung von Dehnungsstreifen verwendet werden. Achten Sie auf die genauen Angaben in unserem Ranking, da nicht alle Produkte gleichermaßen in ihrer Wirksamkeit für die Vorbeugung geeignet sind.

Lucia Baldessarini (Chefredakteurin)

Lucia Baldessarini (Chefredakteurin)

Lucia Baldessarini ist die Chefredakteurin von TrueHealth.org. Als leitende Journalistin hat sie nicht nur jahrzehntelange Erfahrungen in den Bereichen der ausführlichen Recherchen, Faktenprüfungen und Analysen sammeln können, sondern auch an wissenschaftlichen Texten arbeiten können, die ihr die nötige Expertise für qualitativ hochwertige Untersuchungen bescheren.
Lucia Baldessarini (Chefredakteurin)

Letzte Artikel von Lucia Baldessarini (Chefredakteurin) (Alle anzeigen)