Die 7 Besten Kurkuma Kapseln Im Test 2018

Für die Gesundheit des Menschen spielt neben regelmäßiger Bewegung eine gesunde Ernährung eine wichtige Rolle. In vielen Nahrungsmitteln sind wichtige Nährstoffe enthalten, die der menschliche Körper nicht selbst herstellen kann. Sie müssen ihm deshalb zugeführt werden, zum Beispiel in Form von Nahrungsergänzungsmitteln oder Tees. Die Gelbwurzel (lateinischer Name: Curcuma longa), auch unter dem Namen Kurkuma bekannt, wird nicht nur wegen ihres feinen Aromas in Gewürzmischungen geschätzt, die besonders in Kürbisrezepten und asiatischen Gerichten Verwendung finden, sondern vor allem wegen ihrer regulierenden Wirkung auf den Verdauungsapparat.

Kurkuma wird bereits seit vielen Jahren in der traditionellen chinesischen Medizin verwendet. Vor allem das enthaltene Curcumin erleichtert die Verdauung von Fetten und besitzt außerdem eine antientzündliche Wirkung. Kurkuma lässt sich als Nahrungsergänzungsmittel optimal in Form von Kapseln, Tabletten und Presslingen nutzen.

Aktuell gibt es mehr als 100 verschiedene Kurkuma Produkte im Handel. Manche davon sind Kombinationspräparate mit Piperin, das aus dem schwarzen Pfeffer stammt und Träger des scharfen Pfeffergeschmacks ist. Es wird zugesetzt, um die Bioverfügbarkeit zu erhöhen. Damit Sie bei diesem großen Angebot nicht den Überblick verlieren, haben wir die 7 besten Kurkuma Produkte für Sie getestet, speziell Kapseln und Presslinge.

Inhaltsverzeichnis

Kurkuma Testberichte

  • Kurkuma und Pfeffer aus kontrolliert biologischem Anbau
  • hoch dosiert
  • mit schwarzem Pfeffer
  • in Deutschland hergestellt
  • Ausgezeichnet (1,1)
  • hoch bioverfügbares Curcumin
  • mit schwarzem Pfeffer
  • enthält Vitamin C
  • Entwicklung und Produktion in Deutschland
  • Sehr Gut (1,5)
  • Curcumin in hoch dosierter Form
  • schwarzer Pfefferextrakt (95% Piperin) enthalten
  • enthält zusätzlich die Vitamine B1, B2, B6 und B12
  • hergestellt in Deutschland
  • Gut (1,7)
  • Einfaches Kurkumapulver
  • ohne Zusatz- und Konservierungsstoffe
  • vegetarische Hartkapsel (Pflanzenfaserzellulose)
  • hergestellt in Deutschland
  • Gut (1,9)
  • mit Extrakt aus schwarzem Pfeffer
  • mit Cholinbitartrat
  • naturreine Rohstoffe
  • Herkunftsort Deutschland
  • Gut (1,9)

Das Wichtigste in Kürze über Kurkuma Produkte

Kurkuma Präparate

  • regen die Magensaftproduktion an.
  • haben unterstützende Wirkung auf die Funktionen von Galle und Leber.
  • unterstützen die Verdauung von fettreichen Speisen.
  • sind manchmal mit Piperin (aus schwarzem Pfeffer) versetzt, um die Bioverfügbarkeit des Curcumins zu erhöhen.

Kapseln und Presslinge mit Kurkuma ersetzen keine vollständigen Mahlzeiten. Jedoch können sie als Ergänzung ideal eingebunden werden, sodass sie bei regelmäßiger Einnahme dabei unterstützen, das gesundheitliche Wohlbefinden zu verbessern.

Nach folgenden Testkriterien sind wir in unserem Test vorgegangen

  • Inhaltsstoffe: Hinsichtlich der Inhaltstoffe haben wir nicht nur auf die Qualität von Curcumin geachtet, zum Beispiel Bio oder konventionell, sondern auch auf die Qualität der übrigen Bestandteile. Ebenso haben wir eventuell enthaltene Zusatzstoffe, Füllstoffe, Trennmittel, Laktose, Gluten und andere Stoffe betrachtet, die Allergien auslösen können. Auch der Frage, ob das Produkt vegan ist oder nicht, sind wir nachgegangen.
  • Eignung und Nebenwirkungen: Bei Nahrungsergänzungsmitteln sind Nebenwirkungen ebenso wichtig wie bei Medikamenten. Deshalb haben wir auch mögliche Nebenwirkungen betrachtet und, ob sie eventuell vom Hersteller angegeben sind. Außerdem gehen wir der Frage nach, ob das Produkt für jeden geeignet oder nicht. Für wen ist es nicht geeignet?
  • Kundenmeinungen und Bewertungen: Beim Kauf eines Nahrungsergänzungsmittels ist es auch wichtig, zu sehen, wie andere Kunden mit diesem Thema umgehen. Hilft ihnen das Produkt? Sind sie zufrieden? Bei welchen Beschwerden hat es ihnen geholfen?
  • Besonderheiten: Sind Zutaten enthalten, die die Bioverfügbarkeit erhöhen oder gibt es andere erwähnenswerte Besonderheiten? Die Aufnahme von Curcumin ist aufgrund seiner geringen Bioverfügbarkeit beschränkt und wird daher häufig durch zusätzliche Inhaltsstoffe wie Piperin aus dem Schwarzen Pfeffer gesteigert werden. Ebenso steigert eine Mizellenformulierung die Bioverfügbarkeit.
  • Anwendung und Kosten: Bei der Anwendung setzten wir den Fokus auf die Verzehrempfehlung pro Tag und, ob die Kapseln oder Presslinge einfach zu verzehren sind oder nicht. Und wie verhält sich der Preis zur Leistung? In unserem Produkttest haben wir berücksichtigt, ob die Wirkung in einem angemessenen Verhältnis zum Preis steht. Wenn das Verhältnis stimmt, dann hat auch ein höherer Preis seine Rechtfertigung.
  • Anteil des Curcumins im Produkt: In die Bewertung geht auch der Anteil des Curcumins mit ein. Der sekundäre Pflanzenstoff ist der wichtigste Bestandteil der Kurkuma Produkte und der Grund, warum sie konsumiert werden.

Kurkuma Kapseln Acurmin PLUS(R) (180 Stück) Cellavent Healthcare

Unsere Empfehlung: Die Kurkuma Kapseln Acurmin PLUS(R) von Cellavent Healthcare überzeugen auf ganzer Linie. Aufgrund einer innovativen Mizellenformulierung erhöhen sie die Bioverfügbarkeit des Curcumins. Laut Hersteller wird das Curcumin um das 185-fache besser aufgenommen. Deshalb sind nur geringe Mengen an Kapseln pro Tag notwendig. Gleichzeitig enthalten sie das Vitamin D3, das das menschliche Immunsystem in seiner Arbeit unterstützt. Außerdem werden die Kapseln in Deutschland hergestellt. Da sie keine Laktose und kein Gluten enthalten, sind auch für Allergiker geeignet.

Kurkuma Kapseln Acurmin PLUS Cellavent HealthcareWelche Inhaltsstoffe enthalten die Kapseln?

Die Acurmin PLUS(R) Kapseln enthalten neben Kurkumaextrakt auch Gelatine, das Feuchthaltemittel Glycerin, Cholecalciferol (Vitamin D3) und den Emulgator Polysorbat 80. Der Emulgator Polysorbat 80 ist ein unbedenklicher, zugelassener Hilfsstoff und wird bei Lebensmitteln oft als Stabilisator eingesetzt. Er fungiert in den Kapseln als Lösungsvermittler und sorgt dafür, dass sich zwei nicht mischbare Substanzen miteinander mischen können. In diesem Fall sind es Wasser und Curcumin. Von Natur aus ist Curcumin nicht in Wasser löslich und benötigt deshalb Hilfe. In gelöster Form kann es besser vom Körper aufgenommen werden. Vitamin D3 trägt zur normalen Funktion des Immunsystems bei. Damit unterstützt es auch eine gesunde Immunantwort, zum Beispiel bei Entzündungen. Das Vitamin ist die aktive Form des Vitamin D, das essenziell für den menschlichen Körper ist. Das heißt, es wird nicht vom Körper selbst produziert, sondern es muss ihm zugeführt werden.

Alle Inhaltsstoffe der Kurkuma Kapseln Acurmin PLUS(R) im Überblick:

  • Emulgator Polysorbat 80
  • Gelatine
  • Feuchthaltemittel Glycerin
  • Kurkumaextrakt
  • Cholecalciferol (Vitamin D3)

Können Nebenwirkungen auftreten?

Da Kurkuma im Normalfall gut bekömmlich ist und als nicht toxisch gilt, sind laut Hersteller bisher keine Nebenwirkungen bekannt.

Für wen eignet sich das Produkt und für wen nicht?

Die Kapseln eignen sich sowohl für Menschen im jüngeren als auch im höheren Alter. Kinder unter 12 Jahren, Schwangere und stillende Mütter sollten sie allerdings nicht einnehmen.

Das enthaltene Curcumin regt den Gallenfluss an und fördert die Verdauung fettiger Speisen. Deshalb sollten die Kapseln auch nicht von Personen mit einem Verschluss der ableitenden Gallenwege, mit Gallensteinen oder mit anderen Erkrankungen der Gallenwege eingenommen werden.

Werden gleichzeitig Blutgerinnungshemmer eingenommen, sollte die Einnahme der Kurkuma Kapseln mit einem Arzt besprochen werden.

Kundenmeinungen und Bewertungen

Kurkuma Kapseln Acurmin PLUS(R) werden aktuell von 68 % der Kunden positiv bewertet. Viele Anwender nutzen die Kapseln bei Verdauungsbeschwerden und erzielen mit ihnen gute Erfolge.

Kurkuma Kapseln Acurmin BioverfuegbarkeitBesonderheiten

Die Mizellenformulierung für das Produkt wurde vom Hersteller in Zusammenarbeit mit der Oncotrition GmbH entwickelt. Die GmbH ist 2012 aus dem Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie hervorgegangen. Mithilfe der Mizellenformulierung werden die Curcuminoide des Kurkumas wasserlöslich eingebettet, sodass sie effizienter im Verdauungsapparat resorbiert werden können. So gelangen sie noch schneller in den Blutkreislauf. Durch die Mizellenformulierung verfügt das Kurkuma in den Kapseln über eine wesentlich höhere Aufnahmerate als zum Beispiel Piperin aus schwarzem Pfeffer. Außerdem enthalten die Kapseln Vitamin D3, das durch die innovative Formulierung ebenso schneller in den Körper geschleust werden kann. Damit erfährt es eine optimale Verwertung.

Anwendung und Kosten

Der Hersteller empfiehlt eine Einnahme von 2 Kapseln pro Tag. Vorzugsweise sollte morgens und abends je eine Kapsel mit viel Flüssigkeit eingenommen werden. Da die Kapseln weich sind, können sie gut geschluckt werden. 180 Kapseln kosten 68,65 Euro. Das bedeutet, 1 Kapsel kostet 0,38 Euro.

Wie viel Curcumin enthält eine Kapsel?

Eine Kapsel enthält ca. 27,5 mg reines Curcumin aus der Kurkumawurzel. Dank der Mizellenformulierung verfügt es über eine ungefähr 185-fache Bioverfügbarkeit im Gegensatz zu herkömmlichen Extraktpulvern aus Kurkuma.

Fazit

Das Produkt Acurmin PLUS(R) liefert Curcumin mit einer extrem hohen Bioverfügbarkeit, sodass nur 2 Kapseln pro Tag eingenommen werden müssen, um eine entsprechende Wirkung zu erzielen. Gleichzeitig enthält das Produkt das Vitamin D3, dass durch die Mizellenformulierung gemeinsam mit dem Curcumin schnell in den Körper geschleust wird. Obwohl das Produkt keinen Kurkumaextrakt aus kontrolliert biologischem Anbau enthält, ist es dennoch auf Platz 1 gekommen, da seine schnelle Wirkungsweise und seine anderen Vorteile überwiegen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist ebenso vollkommen in Ordnung, dafür, dass das Produkt eine hohe Bioverfügbarkeit des Curcumins und gleichzeitig Vitamin D3 zur Verfügung stellt.

Vorteile

  • hohe Bioverfügbarkeit und hoher Curcumingehalt
  • gluten- und laktosefrei
  • Mizellenformulierung für höhere Bioverfügbarkeit
  • auch für Allergiker geeignet
  • Herstellung in Deutschland
  • enthält Vitamin D3

Nachteile

  • nicht vegan

Nature Love Bio Curcuma Kapseln (240 Stück)

Bio Curcuma Kapseln von Nature Love sind vegane Kurkuma Kapseln mit schwarzem Pfeffer. Kurkuma und Pfeffer stammen aus kontrolliert biologischem Anbau in Sri Lanka, Indonesien und Indien. Piperin im schwarzen Pfeffer sorgt für eine höhere Bioverfügbarkeit des Curcumins im Kurkumapulver. Die hoch dosierten Kapseln sind frei von Laktose, Gelatine, Konservierungsstoffen sowie Füll- und Zusatzstoffen. Sie werden unter strengen Qualitätskontrollen in Deutschland hergestellt. Die vegane Kapselhülle ist magensaftresistent, da manche Menschen sensibel auf Kurkuma und Pfeffer reagieren.

Nature Love Bio Curcuma KapselnWelche Inhaltsstoffe enthalten die Kapseln?

Die Kapseln enthalten nur Kurkumapulver aus der Kurkumawurzel (Curcuma Longa) und gemahlenen schwarzen Pfeffer. Als Überzugmittel wird Hydroxypropylmethylcellulose verwendet. Die Substanz auf pflanzlicher Basis ist besser für den gesamten Verdauungsprozess geeignet. Kapseln aus Hydroxypropylmethylcellulose sind wasserlöslich und für Veganer, Vegetarier oder Menschen, die aus religiösen Gründen keine Gelatine essen oder gesundheitlich beeinträchtigt sind, sehr gut geeignet. Im menschlichen Körper wirkt Hydroxypropylmethylcellulose wie ein Ballaststoff.

Alle Inhaltsstoffe der Nature Love Bio Curcuma Kapseln im Überblick:

  • Bio Kurkumapulver
  • Bio schwarzer Pfeffer
  • Hydroxypropylmethylcellulose

Können Nebenwirkungen auftreten?

Normalerweise treten keine Nebenwirkungen auf. Eventuell können jedoch Allergien gegenüber Hydroxypropylmethylcellulose und schwarzem Pfeffer entstehen.

Für wen eignet sich das Produkt und für wen nicht?

Das Produkt ist für junge und ältere Menschen, aber nicht für Jugendliche, stillende Mütter und Schwangere geeignet.

Vom Hersteller nicht beschrieben, aber nach unserer Meinung sehr wichtig: Menschen mit Gallenwegsbeschwerden oder Gallensteinen sollten die Kapseln nicht einnehmen. Und Menschen, die Blutgerinnungshemmer einnehmen müssen, sollten zuerst ihren Arzt konsultieren.

Die Kapseln sind für Veganer und Vegetarier geeignet, da die Kapselhülle keine Gelatine enthält.

Kundenmeinungen und Bewertungen

Aktuell werden die Nature Love Bio Curcuma Kapseln mit 83 % im 5- Sternebereich und 8 % im 4-Sternebereich sehr positiv bewertet. Vor allem sehen die Kunden die Bioqualität als klaren Vorteil. Aber auch von der guten Verträglichkeit und der einfachen Einnahme sind die Kunden begeistert. Einige nehmen die Kapseln, um eine bestehende Gelenksteifigkeit zu verringern, andere nehmen sie, um eine chronische Darmerkrankung zu lindern.

Nature Love Bio Curcuma Kapseln Inhaltsstoffe ohne unerwuenschte ZusätzeBesonderheiten

Die Kapseln enthalten schwarzen Pfeffer. Er enthält Piperin, das für die Erhöhung der Bioverfügbarkeit verantwortlich ist.

Pro Kapsel sind 70 mg schwarzer Pfeffer enthalten und konkret 3,5 mg Piperin.

Anwendung und Kosten

Der Hersteller empfiehlt 3 Mal 1 bis 2 Kapseln mit ausreichend Flüssigkeit einzunehmen. Dabei sollte die angegebene Verzehrmenge nicht überschritten werden. Außerdem sind die Kapseln außerhalb der Reichweite von Kindern zu lagern.

240 Kapseln kosten 21,99 Euro. Das bedeutet, 1 Kapsel kostet 0,092 Euro.

Wie viel Curcumin enthält eine Kapsel?

Eine Kapsel ist mit 500 mg Kurkuma befüllt, das 25 mg Curcumin enthält. Durch Piperin aus dem schwarzen Pfeffer erhöht sich die Bioverfügbarkeit der angegebenen Menge.

Fazit

Das Bioprodukt von Nature Love erzielt ein gutes Ergebnis. Nicht zuletzt aufgrund seiner veganen, magenschonenden Kapselhülle, sondern auch, weil es laktosefrei und frei von Füll-, Konservierungs- und Zusatzstoffen ist. Aber auch die Bioverfügbarkeit von Curcumin ist ausschlaggebend für die Platzierung auf den 2. Platz. Durch die hohe Bioverfügbarkeit des Curcumins dank des beigefügten schwarzen Pfeffers müssen nur 3 bis maximal 6 Kapseln am Tag eingenommen werden. Darüber hinaus erhalten Sie das volle Nährstoffspektrum des Kurkumas und nicht nur das Curcumin. Auch die im Kurkumapulver enthaltenen ätherischen Öle und anderen wertvollen Stoffe bleiben Ihnen damit nicht verwehrt. Ebenso verhält es sich mit schwarzem Pfeffer. Davon erhalten Sie sämtliche Nährstoffe und nicht nur das Piperin. Die Kapseln besitzen ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis für ein Bioprodukt.

Vorteile

  • echte Bio Qualität (DE-ÖKO-007)
  • vegane Kapselhülle
  • frei von Gelatine und Laktose
  • frei von Gentechnik
  • frei von Füll-, Zusatz- und Konservierungsstoffen
  • hohe Bioverfügbarkeit aufgrund von Piperin aus schwarzem Pfeffer

Nachteile

  • kann Allergien auslösen (Grund: schwarzer Pfeffer, Hydroxypropylmethylcellulose)

Biotikon Curcuma Piperin Forte Dr. Med. Michalzik (90 Stück)

Die Biotikon Curcuma Piperin forte Kapseln nach Dr. med. Michalzik enthalten hoch konzentrierten Kurkumaextrakt und Extrakt aus schwarzem Pfeffer. Aufgrund des Piperins im schwarzen Pfeffer wird die Bioverfügbarkeit des Curcumins aus dem Kurkumaextrakt besonders stark erhöht. Dadurch kann der Körper das Curcumin schneller und besser aufnehmen. Dank der magensaftresistenten Kapselhülle wird der Magen geschont. Die Kapseln werden ohne Gelatine, Laktose, Füll-, Zusatz- und Konservierungsstoffen in Deutschland unter strengen Qualitätskontrollen hergestellt.

Biotikon Curcuma Piperin Forte Dr. MedWelche Inhaltsstoffe enthalten die Kapseln?

Die Kapseln enthalten laut Herstellerangaben Curcuma longa Extrakt (95 % Curcumin), Piper nigrum Extrakt (95 % Piperin) und Hydroxypropylmethylcellulose für die Kapselhülle. Hydroxypropylmethylcellulose wirkt wie ein Ballaststoff und ist magenschonend und wasserlöslich.

Alle Inhaltsstoffe der Biotikon Curcuma Piperin forte Kapseln im Überblick:

  • Curcuma longa Extrakt (95 % Curcumin): Kurkumaextrakt
  • Bioperine(R): Piper nigrum Extrakt (95 % Piperin): schwarzer Pfefferextrakt
  • Hydroxypropylmethylcellulose

Können Nebenwirkungen auftreten?

Der Hersteller macht keine Angaben über Nebenwirkungen. Im Grunde treten im Normalfall auch keine Nebenwirkungen auf, da Kurkuma und Pfeffer natürliche Gewürze sind. Bei sensiblen Personen kann es jedoch zur Ausbildung einer Allergie gegen Hydroxypropylmethylcellulose oder gegen schwarzen Pfefferextrakt kommen.

Für wen eignet sich das Produkt und für wen nicht?

Für wen sich das Produkt eignet, wird nicht explizit vom Hersteller angegeben, sondern es sind nur Warnhinweise verzeichnet. Zum Beispiel sollen Stillende und Schwangere vor der Einnahme einen Arzt befragen. Außerdem wird angegeben, dass bei entzündlichen Darmerkrankungen, wie zum Beispiel Morbus Chron und Colitis ulcerosa keine Bioperine Produkte eingenommen werden sollten. Von Kindern muss das Produkt ferngehalten werden.

Nicht vom Hersteller angegeben, aber wichtig: Allerdings sollten auch Personen mit einem Verschluss der ableitenden Gallenwege, Gallenwegserkrankungen oder mit Gallensteinen die Kapseln nicht einnehmen. Ebenso ist es sehr wichtig, darauf zu achten, dass bei Einnahme von Blutgerinnungshemmern ein Arzt konsultiert wird, bevor die Kurkuma Kapseln eingenommen werden. Das wird jedoch vom Hersteller nicht erwähnt.

Kundenmeinungen und Bewertungen

Mit 79 % im 5-Sternebereich und 6 % im 4-Sternebereich sind die Kundenmeinungen überwiegend positiv. Manche Kunden nehmen die Kapseln, um Rheuma, chronische Entzündungen, Schmerzen oder Multiple Sklerose zu lindern. Einige schreiben auch, dass sie sich bei regelmäßiger Einnahme vitaler und gestärkt fühlen.

Besonderheiten

Damit das Curcumin besser vom Körper aufgenommen werden kann, enthalten die Kapseln 10 mg Piper nigrum Extrakt, der so hoch konzentriert ist, dass er 95 % Piperin enthält. Laut Hersteller erhält das Curcumin damit eine 2000 % verbesserte Bioverfügbarkeit.

Anwendung und Kosten

Nach den Angaben des Herstellers kann pro Tag 1 Kapsel eingenommen werden, je nach Körpergewicht und individuellen Bedürfnissen. Das ist eine angenehme Dosis pro Tag.

Außerdem wird darauf hingewiesen, dass die Kapseln immer etwas mit Rohstoff behaftet sind. Nach der Einnahme sollten deshalb die Hände gewaschen werden, um eine Gelbfärbung zu verhindern. Zudem sollten keine hellen Materialien, Stoffe und Kleidungsstücke mit den Kapseln in Kontakt gebracht werden, da Kurkuma abfärbt.

90 Kapseln kosten 39,95 Euro. Demnach kostet 1 Kapsel ca. 0,44 Euro.

Wie viel Curcumin enthält eine Kapsel?

In einer Kapsel befinden sich 555 mg Curcuma longa Extrakt (95 % Curcumin). Das bedeutet, dass in einer Kapsel 527,25 mg Curcumin zu finden sind.

Fazit

Laut Hersteller erhält das Curcumin mithilfe des Piperins eine 2000 % verbesserte Bioverfügbarkeit. Dadurch wird nur 1 Kapsel pro Tag notwendig. Es ist also sehr einfach, das Produkt einzunehmen, da nicht viele Kapseln pro Tag benötigt werden. Das Produkt enthält keinen Kurkumaextrakt aus kontrolliert biologischem Anbau. Dafür besitzt es aber eine hohe und schnelle Wirkung. Daraus resultiert auch ein doch recht gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, auch wenn eine Kapsel einen hohen Preis besitzt. Schließlich enthalten die Kapseln eine hohe Konzentration Curcumin und Piperin.

Vorteile

  • gelatine- und laktosefrei
  • glutenfrei
  • frei von Zusatz- und Füllstoffen
  • frei von Konservierungsstoffen
  • gentechnikfrei
  • 100 % vegan
  • Herstellung in Deutschland

Nachteile

  • Allergie auf schwarzen Pfeffer und Hydroxypropylmethylcellulose möglich

Bärbel Drexel Curcuma Presslinge (180 Stück)

Da die Bärbel Drexel Curcuma Presslinge schwarzen Pfeffer enthalten, besitzen sie eine hohe Bioverfügbarkeit. Durch die zusätzlichen natürlichen Inhaltsstoffe wie Süßholzsaftpulver, Spearmintblätter, Hagebuttenschalen, Vitamin C und Hibiskusblüten schmecken die Presslinge sehr aromatisch und regen die Verdauung an. Sie passen sehr gut zu fettreichen Speisen. Damit tragen sie zum allgemeinen Wohlbefinden bei. Die Presslinge sind außerdem frei von Gentechnik, Laktose, Gluten, künstlichen Hilfs- und Bindestoffen sowie künstlichen Farbstoffen und Aromen. Sie enthalten auch keine störende Kapselhülle und können gekaut werden. Die hochwertigen Presslinge kommen ohne Geschmacksverstärker aus und werden in Deutschland hergestellt.

Bärbel Drexel Curcuma PresslingeWelche Inhaltsstoffe enthalten die Presslinge?

Die Presslinge enthalten nicht nur Kurkumapulver, Kurkumaextrakt und schwarzen Pfeffer, sondern auch Vitamin C (L-Ascorbinsäure), Hagebuttenschalen, Hibiskusblüten, Süßholzsaftpulver, natürliches Minzaroma, Stinkasant, Bockshornkleesamen, Haferspeisekleie und Spearmintblätter, um sie geschmacklich abzurunden und für ein gutes Wohlbefinden zu sorgen. Gleichfalls sind sie mit Rohrzucker, Zitronensäure und Zuckerrübenfasern versetzt. Als Trennmittel wird Magnesiumstearat (Magnesiumsalze von Speisefettsäuren) verwendet, das bei manchen Menschen eine Allergie auslösen kann. Das zugesetzte Vitamin C unterstützt den Körper dabei, die Zellen vor oxidativen Stress zu schützen und trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei.

Alle Inhaltsstoffe der Bärbel Drexel Curcuma Presslinge im Überblick:

  • Kurkumapulver und -extrakt (23 %)
  • Zuckerrübenfaser
  • Rohrzucker
  • Haferspeisekleie
  • Hibiskusblüten
  • Hagebuttenschalen
  • Spearmintblätter
  • Vitamin C: L-Ascorbinsäure (2 %)
  • Süßholzsaftpulver
  • Asafoetida (Stinkasant)
  • Magnesiumstearat (Magnesiumsalze von Speisefettsäuren)
  • Säuerungsmittel Zitronensäure
  • natürliches Minzaroma
  • Bockshornkleesamen
  • Pfeffer (schwarz)

Können Nebenwirkungen auftreten?

Über Nebenwirkungen macht der Hersteller keine Angaben. Aktuell sind keine Nebenwirkungen bekannt. Lediglich können bei sensiblen Menschen Allergien gegen Magnesiumstearat oder schwarzem Pfeffer auftreten. Auch Magenprobleme sind dadurch möglich.

Für wen eignet sich das Produkt und für wen nicht?

Der Hersteller macht dazu keine Angaben. Aber im Grunde eignet sich das Produkt für alle Personen. Ausnahmen sind kleine Kinder, Schwangere, Stillende und Menschen mit Gallengang- und Gallensteinproblemen. Auch Menschen, die Blutgerinnungshemmer einnehmen müssen, sollten das Produkt nicht verwenden und wenn, dann nur in Absprache mit ihrem Arzt.

Der Hersteller macht darauf aufmerksam, dass die Bärbel Drexel Curcuma Presslinge außerhalb der Reichweite von Kindern aufzubewahren sind. Außerdem ersetzen die Presslinge keine abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung und gesunde Lebensweise.

Kundenmeinungen und Bewertungen

Kundenbewertungen sind aktuell noch keine vorhanden.

Bärbel Drexel Curcuma Presslinge InhaltBesonderheiten

Die Bärbel Drexel Curcuma Presslinge enthalten pro Stück jeweils 10 mg Vitamin C in Form von L-Ascorbinsäure, die dem Körper hilft, freie Radikale zu entschärfen und den oxidativen Stress zu senken. Vitamin C unterstützt außerdem die Umwandlung des Eisens in seine transportierbare Form. Dadurch wird es erst möglich, das Eisen richtig aufzunehmen. Weiterhin unterstützt es die Leberenzyme bei ihrer Arbeit und hilft bei der Ausscheidung der Harnsäure durch die Nieren. Durch den Zusatz von schwarzem Pfeffer erhält das Curcumin aus dem Kurkumapulver und Kurkumaextrakt eine bessere Bioverfügbarkeit und eine optimale Verwertung im Körper.

Anwendung und Kosten

Laut Hersteller sollen pro Tag 4 Presslinge gelutscht oder mit ausreichend Flüssigkeit eingenommen werden. Die angegebene Verzehrmenge sollte nicht überschritten werden. 1 Pressling entspricht 0,02 Broteinheiten (BE).

Wir haben festgestellt, dass sich die Presslinge sehr gut zu fettreichen Speisen einnehmen lassen. Menschen, die Kapseln nicht gut schlucken können, finden in diesem Produkt ein Ausweichpräparat.

Zurzeit kosten 180 Presslinge 19,99 Euro. 1 Pressling kostet somit ca. 0,11 Euro.

Wie viel Curcumin enthält ein Pressling?

1 Pressling enthält 115 mg einer Mischung aus Kurkumapulver und Kurkumaextrakt. Über die Menge an Curcumin informiert der Hersteller nicht.

Fazit

Die Bärbel Drexel Curcuma Presslinge kommen ohne Geschmacksverstärker, künstliche Farbstoffe, Aromen, Hilfsstoffe, Bindestoffe und Konservierungsstoffe aus. Der Zusatz von schwarzem Pfeffer erhöht die Bioverfügbarkeit und durch den Zusatz von Rohzucker und den anderen natürlichen Rohstoffen wird der Geschmack abgerundet. Außerdem werden dem Körper mit dem schwarzen Pfeffer nicht nur Piperin, sondern auch andere natürliche Nährstoffe, die sich im Pfeffer befinden zugeführt. Gleichzeitig enthalten die Presslinge Vitamin C, das den Körper in seiner alltäglichen Arbeit unterstützt, Eisen verwertbar zu machen. Das Produkt enthält als Trennmittel Magnesiumstearat, das nicht von jedem Menschen gut vertragen wird. Einige können Allergien ausbilden. Der Preis für die Presslinge ist angenehm. Das Produkt belegt den Platz 4 in unserem Ranking und ist mit einer Note von 1,4 ein gutes Produkt.

Vorteile

  • enthalten schwarzen Pfeffer und Vitamin C (L-Ascorbinsäure)
  • ohne Gentechnik und frei von künstlichen Aromen und Farbstoffen
  • enthalten keine Laktose und kein Gluten
  • ohne geschmacksverstärkende Stoffe und frei von künstlichen Hilfs- und Bindestoffen
  • frei von synthetischen Konservierungsstoffen
  • Herstellung in Deutschland
  • müssen nicht geschluckt werden
  • zum Lutschen oder Kauen
  • vegan

Nachteile

  • Allergien auf Pfeffer, Magnesiumstearat und anderen Bestandteilen möglich

Vitasyg Curcuma Kapseln 500mg Plus Piperin (120 Stück)

Die Curcuma Kapseln 500 mg plus Piperin von Vitasyg erhöhen aufgrund des enthaltenen schwarzen Pfefferextraktes die Bioverfügbarkeit des Curcumins. Darüber hinaus enthalten die Kapseln zusätzlich B-Vitamine, und zwar B1, B2, B6 und B12, die sehr wichtig sind für die Gesunderhaltung des menschlichen Körpers. Die Kapseln sind vegan und werden unter strengen Qualitätsstandards wie GMP, HACCP und ISO9001 in Deutschland hergestellt. Als Kapselhülle wird Hydroxypropylmethylcellulose verwendet. Sie sind gentechnik-, laktose- und glutenfrei. Der Einsatz der Füllstoffe ist reduziert.

Vitasyg Curcuma Kapseln 500mg Plus PiperinWelche Inhaltsstoffe enthalten die Kapseln?

Die Kapseln enthalten vor allem Kurkumapulver und schwarzen Pfefferextrakt (95 % Piperin). Weitere Zutaten sind Cyanocobalamin (Vitamin B12), Pyridoxinhydrochlorid (Vitamin B6), Riboflavin (Vitamin B2) und Thiaminhydrochlorid (Vitamin B1). Als Trennmittel sind Magnesiumsalze der Speisefettsäuren (Magnesiumstearat) zugesetzt. Die Kapselhülle besteht aus Hydroxypropylmethylcellulose, die vegane Eigenschaften besitzt und im Magen-Darm-Trakt wie ein Ballaststoff wirkt.

Alle Inhaltsstoffe der Vitasyg Curcuma Kapseln 500 mg plus Piperin im Überblick:

  • Kurkumapulver
  • Hydroxypropylmethylcellulose für Kapselhülle
  • Magnesiumsalze der Speisefettsäuren als Trennmittel (Magnesiumstearat)
  • schwarzer Pfefferextrakt (95 % Piperin)
  • Cyanocobalamin (Vitamin B12)
  • Pyridoxinhydrochlorid (Vitamin B6)
  • Thiaminhydrochlorid (Vitamin B1)
  • Riboflavin (Vitamin B2)

Können Nebenwirkungen auftreten?

Der Hersteller macht keine Angaben zu Nebenwirkungen. Lediglich gibt er an, dass das Produkt außerhalb der Reichweite von Kindern gelagert werden muss.

Wie wir aus Recherchen jedoch wissen, ist es möglich, dass manche Menschen Allergien gegen schwarzen Pfeffer, Hydroxypropylmethylcellulose und Magnesiumstearat ausbilden.

Für wen eignet sich das Produkt und für wen nicht?

Auch hierzu macht der Hersteller keine Angaben. Aber da die Kapselhülle vegan ist und die Kapsel insgesamt auch sonst keine tierischen Bestandteile enthält, ist sie für Veganer geeignet. Außerdem können die Kapseln von Menschen mit Laktoseunverträglichkeit beruhigt eingenommen werden, da sie keine Laktose enthalten.

Dennoch: Wie wir wissen sollten Menschen mit Gallenstein- und Gallengangproblemen sowie Stillende und Schwangere das Produkt nicht nutzen. Menschen, die blutgerinnungshemmende Medikamente einnehmen, sollten zuvor ihren Arzt befragen.

Kundenmeinungen und Bewertungen

Mit 63 % im 5-Sternebereich und 7 % im 4-Sternebereich wird das Produkt in seiner Gesamtheit positiv bewertet. Manche Kunden nehmen das Produkt aufgrund chronischer Gelenkbeschwerden oder Darmproblemen, andere befürworten das gute Preis-Leistungs-Verhältnis. Viele nehmen das Produkt aber auch für eine gute Verdauung ein.

Besonderheiten

Das Produkt enthält pro Kapsel 4,75 mg schwarzen Pfefferextrakt (95 % Piperin), um das Curcumin besser verfügbar zu machen. Gleichzeitig sind die Vitamine B12, B1, B2 und B6 zugegeben, um die Gesundheit zu unterstützen. Insgesamt sind in einer Kapsel 9,756 mg B-Vitamine enthalten. B12 wird im menschlichen Körper zum Beispiel zur Blutbildung, für das Nervensystem und für die Zellteilung benötigt. B1 benötigt er, um Kohlenhydrate in Energie umzuwandeln. Weiterhin unterstützt das Vitamin B1 verschiedene Nervenfunktionen. Auch das Vitamin B12 ist an Stoffwechselvorgängen beteiligt, wie zum Beispiel bei der Umwandlung von Fettsäuren oder Traubenzucker (Glukose) in Energie. Nerven und die Abwehrkräfte werden unter anderem vom Vitamin B6 unterstützt.

Anwendung und Kosten

Der Hersteller empfiehlt, täglich 2 Kapseln über den Tag verteilt einzunehmen unter ausreichender Flüssigkeitszufuhr.

Die Kosten für 120 Kapseln belaufen sich auf 9,99 Euro. 1 Kapsel kostet demnach ungefähr 0,083 Euro.

Wie viel Curcumin enthält eine Kapsel?

Eine Kapsel enthält 50 mg Kurkumapulver. Speziell über den Curcuminanteil wird vom Hersteller jedoch keine Aussage gemacht.

Standardmäßig beträgt der Anteil des Curcumins in Kurkuma 5 %, wie wir aus Recherchen wissen. Das bedeutet, es müssten in einer Kapsel 25 mg Curcumin enthalten sein.

Fazit

Die veganen Vitasyg Curcuma Kapseln 500 mg plus Piperin haben uns insofern überzeugt, da sie das Curcumin durch Zusatz von schwarzen Pfefferextrakt besser bioverfügbar machen. Außerdem sind sie mit wichtigen B-Vitaminen versetzt, die der menschliche Körper unter anderen für die Nerven benötigt. Allerdings können Magnesiumstearat, der schwarze Pfefferextrakt und die Hydroxypropylmethylcellulose im Produkt Allergien auslösen. Im Vergleich zu den anderen Produkten, erhalten die Kapseln die Note 1,6 und landen damit auf dem 5. Platz.

Vorteile

  • enthalten Vitamine B1, B2, B6 und B12
  • enthalten schwarzen Pfefferextrakt
  • ohne Gentechnik hergestellt
  • vegan
  • gluten- und laktosefrei
  • wenig Füllstoffe

Nachteile

  • Allergien auf Magnesiumstearat, Hydroxypropylmethylcellulose und schwarzem Pfefferextrakt möglich

Manako Curcuma Vegetarische Kapseln (300 Stück)

Die vegetarischen manako Curcuma Kapseln sind fructose-, gluten- und laktosefrei und werden ohne Konservierungsstoffe und andere Zusatzstoffe hergestellt. Die Hartkapsel besteht aus magensaftresistenter Pflanzenfaserzellulose (Hydroxypropylmethylcellulose).

Manako Curcuma Vegetarische KapselnWelche Inhaltsstoffe enthalten die Kapseln?

Die Kapseln enthalten Kurkumapulver. Die Kapselhülle besteht aus Hydroxypropylmethylcellulose. Das ist eine Pflanzenfaserzellulose, die im Körper wie ein Ballaststoff wirkt und gut bekömmlich ist.

Alle Inhaltsstoffe der manako Curcuma Kapseln im Überblick:

  • Kurkumapulver
  • Hydroxypropylmethylcellulose für die Kapselhülle

Können Nebenwirkungen auftreten?

Nebenwirkungen sind keine vom Hersteller vermerkt.

Wie wir wissen, können jedoch Allergien gegen Hydroxypropylmethylcellulose auftreten.

Für wen eignet sich das Produkt und für wen nicht?

Der Hersteller macht keine Angaben darüber, wer das Produkt verwenden kann und wer nicht.

Nach unserem Wissen sollten jedoch Menschen mit Gallenwegsbeschwerden oder Gallensteinen sowie Schwangere und Stillende davon absehen, die Kapseln einzunehmen. Menschen, die Blutgerinnungshemmer einnehmen, sollten zuerst einen Arzt konsultieren.

Ansonsten können die Kapseln von jedem Menschen eingenommen werden, außer von Kindern. Die Kapseln sind so zu lagern, dass sie von Kindern nicht erreicht oder gefunden werden können.

Kundenmeinungen und Bewertungen

Aktuell werden die Kapseln vom überwiegenden Teil der Kunden positiv bewertet: 59 % im 5-Sternebereich und 17 % im 4-Sternebereich. Manche Kunden stellen nach Einnahme ein körperliches Wohlbefinden fest. Einige nehmen die Kapseln ein, um ihren Stoffwechsel anzukurbeln und andere, um ihre Schmerztabletten (Ibuprofen) zu ersetzen.

Manako Curcuma Vegetarische Kapseln Rueckseite Zutaten Empfehlung VerzehrungBesonderheiten

Besonderheiten sind eigentlich keine zu nennen, außer vielleicht, dass die Kapselhülle aus der Pflanzenfasercellulose Hydroxypropylmethylcellulose besteht. Aber das können Kapseln von anderen Herstellern auch bieten.

Anwendung und Kosten

Pro Tag sollen 2 Kapseln zu den Mahlzeiten mit viel Flüssigkeit eingenommen werden.

300 Kapseln kosten 21,50 Euro. Das sind rund 0,077 Euro für 1 Kapsel.

Wie viel Curcumin enthält eine Kapsel?

Der Hersteller verzeichnet keine Angaben über den Curcumingehalt. Er gibt lediglich an, wie viel mg Kurkuma in einer Kapsel enthalten sind, und zwar 500 mg. Standardgemäß müssten also in einer Kapsel 25 mg Curcumin vorliegen.

Fazit

Die vegetarischen manako Curcuma Kapseln sind frei von jeglichen Zusatzstoffen. Sie bestehen nur aus Kurkuma. Lediglich ihre Hülle ist aus Hydroxypropylmethylcellulose hergestellt. Ansonsten enthalten sie nichts. Auch kein Pfeffer. Demnach steht das Curcumin in einer normalen Bioverfügbarkeit zur Verfügung. Die Kapseln haben also eine nicht so hohe Wirkung wie andere Produkte mit Mizellenformulierung oder mit schwarzem Pfeffer.

Vorteile

  • frei von Konservierungsstoffen
  • laktose- und glutenfrei
  • fructosefrei
  • Kapselhülle aus pflanzlichen Rohstoffen
  • vegetarisch

Nachteile

  • eventuell allergische Reaktionen auf Hydroxypropylmethylcellulose
  • normale Bioverfügbarkeit wie normales Kurkumapulver

Sanct Bernhard Curcuma Kapseln (60 Stück)

Die Sanct Bernhard Curcuma Kapseln sind mit schwarzem Pfefferextrakt versetzt. Damit liegt eine erhöhte Bioverfügbarkeit des Curcumins vor. Gleichzeitig ist Cholinbitartrat beigemengt, das für einen normalen Fettstoffwechsel beiträgt. Die Kapseln werden aus naturreinen Rohstoffen in Deutschland hergestellt.

Sanct Bernhard Curcuma KapselnWelche Inhaltsstoffe enthalten die Kapseln?

Die Kapseln enthalten einen Extrakt aus Kurkuma (51 %), einen Extrakt aus schwarzem Pfeffer, Cholinbitartrat (abgekürzt Cholin) und Gelatine. Als Füllstoff wird mikrokristalline Cellulose und Maisstärke verwendet. Als Trennmittel dient Magnesiumstearat.

Das enthaltene Cholin ist ein Aminoalkohol, der im Körper bei einer ausreichenden Versorgung mit Aminosäuren wie Methionin und Lysin über die Nahrung selbst produziert werden kann. Cholin unterstützt die Enzyme der Leber und trägt damit zur Entgiftung der Leber bei. Liegt eine Mangelversorgung mit Aminosäuren vor, tritt Cholinmangel auf. Mit dem Zusatz von Cholin kann das Produkt diesem Mangel vorbeugen.

Der enthaltene Extrakt aus schwarzem Pfeffer erhöht die Resorption von Curcumin im menschlichen Körper. Damit erhöht sich gleichzeitig die Bioverfügbarkeit.

Alle Inhaltsstoffe der Sanct Bernhard Curcuma Kapseln im Überblick:

  • Extrakt aus Curcuma longa (51 %)
  • Cholinbitartrat
  • Gelatine
  • mikrokristalline Cellulose und Maisstärke als Füllstoff
  • Trennmittel Magnesiumstearat
  • Extrakt aus schwarzem Pfeffer

Können Nebenwirkungen auftreten?

Der Hersteller gibt keine Nebenwirkungen an. Es treten im Grunde auch keine auf. Allerdings könnten allergische Reaktionen aufgrund von schwarzem Pfeffer und Magnesiumstearat entstehen.

Für wen eignet sich das Produkt und für wen nicht?

Darüber trifft der Hersteller leider keine Aussagen.

Was wir aus Recherchen wissen ist aber Folgendes: Kurkuma Präparate sollten nicht von Menschen mit Gallenwegsverschluss, Gallensteinen oder anderen Gallenwegsleiden eingenommen werden. Auch Schwangere und Stillende sollten sie besser nicht nutzen. Menschen, die blutgerinnungshemmende Medikamente einnehmen, fragen am besten ihren Arzt, da Kurkuma blutverdünnend wirkt.

Kundenmeinungen und Bewertungen

Die Kundenmeinungen sind noch recht positiv mit 50 % im 5-Sternebereich und 17 % im 4-Sternebereich, obwohl das Produkt Füllstoffe enthält. Einige Kunden haben es zur unterstützenden Heilung einer chronischen Blasenentzündung verwendet und andere bei Magen- und Hautproblemen.

Sanct Bernhard Curcuma Kapseln Inhaltsstoffe und VerzehrempfehlungBesonderheiten

Eine Kapsel enthält 5 mg Extrakt aus schwarzem Pfeffer und 50 mg Cholin. Piperin im Pfefferextrakt erhöht die Bioverfügbarkeit des Curcumins. Cholin hilft der Leber in ihrer Funktion.

Anwendung und Kosten

Der Hersteller empfiehlt, 2 Kapseln täglich nach dem Essen mit viel Flüssigkeit einzunehmen. Eine höhere Dosierung gilt es, zu vermeiden.

60 Kapseln kosten 17,90 Euro. Das ergibt für 1 Kapsel ca. 0,30 Euro.

Wie viel Curcumin enthält eine Kapsel?

Eine Kapsel enthält 323 mg Curcumin.

Fazit

Auch wenn die Sanct Bernhard Curcuma Kapseln über eine hohe Dosis Curcumin verfügen und zur Erhöhung der Bioverfügbarkeit einen Extrakt aus schwarzem Pfeffer enthalten, so reichen sie in ihrer Qualität nicht an die anderen Produkte heran. Abstriche gibt es für die Füllstoffe, auch wenn zusätzlich Cholin für die Unterstützung der Leber beigefügt ist. Uns hat das Produkt nicht so überzeugt wie die anderen Kurkuma Produkte in unserem Test. Deshalb erhalten die Kapseln von Sanct Bernhard eine Note von 1,8. Damit erreichen sie den Platz 7 und werden nur Schlusslicht in unserer Liste.

Vorteile

  • enthalten Cholinbitartrat zur Unterstützung der Leber
  • mit Extrakt aus schwarzem Pfeffer für höhere Bioverfügbarkeit des Curcumins
  • nur naturreine Rohstoffe
  • hergestellt in Deutschland

Nachteile

  • Füllstoffe enthalten
  • Allergien auf Magnesiumstearat und schwarzem Pfefferextrakt möglich

Folgende Kriterien Sollten Sie Beim Kauf Von Kurkuma Beachten

Wichtige Kriterien Beim Kauf Von Kurkuma Kapseln und ProduktenWie schaut die Qualität der Inhaltsstoffe aus?

Die Qualität der vorhandenen Inhaltsstoffe ist immer von hoher Relevanz, egal welche Kurkuma Produkte Sie kaufen möchten. Da die Angabe des Herstellers bezüglich der Herkunft der Inhaltsstoffe nicht immer transparent genug ist, sollte es von Ihrem Interesse sein, dass Sie auf das Gütesiegel achten und natürlich auf die konkrete Zusammensetzung des Produktes.

Abgesehen davon sollten Sie auf Kurkuma aus kontrolliert biologischem Anbau achten. Damit können Sie in jedem Fall sicher sein, dass Sie hochwertige Produkte kaufen.

Hochwertige Kurkuma Produkte sind:

  • frei von Gentechnik
  • frei von künstlichen Aromastoffen
  • frei von künstlichen Farbstoffen
  • frei von Konservierungsstoffen
  • oft mit Kurkuma aus kontrolliert biologischem Anbau hergestellt

Je nach Hersteller sind leider nicht immer alle Informationen zur Qualität der Produkte und ihrer Inhaltsstoffe auf der Herstellerseite im Internet zu finden. Notfalls müssen Sie sich telefonisch beim Hersteller über die Inhaltsstoffe informieren.

Wie viel Curcumin ist im Produkt enthalten?

Auch wenn die Hersteller gerne mit einer hohen Menge Kurkuma in ihren Produkten werben, der Richtwert für Kurkuma ist immer klar: Es enthält ca. 5 % Curcumin.

Die Angaben von Hersteller zu Hersteller sind allerdings sehr verschieden, zum Beispiel bei Kurkuma Kapseln. Bei manchen Produkten beziehen sie sich auf das Gewicht pro Kapsel. Häufig ist aber auch die Menge angegeben, die sich auf die gesamte Tagesdosis bezieht. Deshalb müssen Sie besonders gut auf diese Angaben achten.

Lesen Sie in der Produktbeschreibung genau heraus, wie hoch der Curcuminanteil in einer Kapsel ist. Manchmal stellt sich sogar ein Produkt mit vermeintlich niedriger Menge Curcuma als effektiver heraus.

Frequenz der Einnahme und Inhalt pro Packung

Auch in Bezug auf die tägliche Dosis der Kurkuma Produkte gibt es von Hersteller zu Hersteller Unterschiede. Weniger häufig ist die Angabe für die Einnahme von nur einer Kurkuma Kapsel oder eines Kurkuma Presslings. Die meisten Hersteller empfehlen eine Tagesdosis von 2 bis 6 Kapseln, verteilt über den ganzen Tag, sofern die vollständige Wirkung erzielt werden soll.

Fragen Sie sich dabei jedoch immer, ob es in Ihrem Tagesablauf möglich ist, viele Kapseln einzunehmen. Informieren Sie sich gleichzeitig über das Preis-Leistungs-Verhältnis der Kurkuma Produkte und betrachten Sie auch die übrigen Kriterien für den Kauf.

Beim Inhalt der Packung empfiehlt es sich, darauf zu achten, dass er nicht auf das Gewicht beschränkt ist. Er hängt vor allem bei Kapseln von ihrer Anzahl pro Packung ab. Ebenso ist es wichtig dabei zu beachten, wie häufig die Kapseln eingenommen werden müssen und wie hoch der wirksame Anteil des Curcumins ist.

Ist das Kurkuma Produkt für Allergiker oder Veganer geeignet?

Falls Sie Veganer oder Allergiker sind, sollten Sie sich über die Eigenschaften der Inhaltsstoffe in Kurkuma Produkten besonders gut informieren. Zum Beispiel müssen Sie als Veganer darauf achten, dass das Produkt, wie zum Beispiel die Kurkuma Kapsel, die Sie kaufen möchten, keine Gelatine enthält.

Wenn Sie allergisch auf Pfeffer reagieren, ist es ratsam ein Produkt auszuwählen, das kein Piperin enthält. Piperin ist ein Bestandteil des schwarzen Pfeffers, das für die Schärfe verantwortlich ist.

Auch sogenannte Begleitstoffe, die in Kapseln oder Presslingen verarbeitet werden, wie zum Beispiel Magnesiumstearat, können Allergien auslösen. Magnesiumstearat besteht zu ungefähr 4 % aus Magnesium und 96 % Stearinsäure und wird gerne als Binde- und Feuchthaltemittel in Nahrungsergänzungsmitteln eingesetzt. Die Substanz sorgt dafür, dass in jeder Kapsel und in jedem Pressling die gleiche Menge an Rohstoff in einer optimalen Mischung und Verteilung vorliegt. Gleichzeitig verhindert Magnesiumstearat, dass die Produktionsmaschinen verkleben. Es fungiert also auch als sogenanntes Trennmittel.

Vegane Kapselhüllen bestehen aus Hydroxypropylmethylcellulose. Das ist ein pflanzlicher Stoff und daher für Menschen, die sich ausschließlich vegan ernähren möchten, gut geeignet, da die Kapseln nicht tierischen Ursprungs sind. Achten Sie deshalb immer auf ein ausgewiesenes veganes Gütesiegel auf dem Produkt, dass Sie kaufen möchten.

Kurkuma und Piperin fuer bessere BioverfuegbarkeitIst Piperin für die bessere Bioverfügbarkeit enthalten?

Kurkuma Produkte bieten viele Möglichkeiten zur Anwendung, wenn verschiedene gesundheitliche Probleme vorliegen. Eine hohe Bioverfügbarkeit von Curcumin ist dabei unerlässlich.

Anwendungsbeispiele:

  • Verdauungsstörungen
  • entzündlichen Erkrankungen im Darm
  • Alzheimer-Demenz
  • Übergewicht
  • Herzkrankheiten
  • Hautkrankheiten
  • Fettstoffwechselstörungen

Häufig wird Kurkuma auch zur Vorbeugung angewendet. Allerdings wird das gesundheitlich verfügbare Potenzial des Curcumins darin stark eingeschränkt durch das Problem der Bioverfügbarkeit.

Das in Kurkuma enthaltene Curcumin ist fettlöslich. Deshalb wird es im Darm nur sehr schwach resorbiert. Erst mithilfe von Piperin oder Fetten und Ölen kann es seine Wirkung gut entfalten. Kleinste Mengen von Piperin in Kombination mit Curcumin reichen schon aus, um eine Wirkung zu erzielen. Dabei genügt ein Verhältnis von 100 mg Curcumin zu 1 mg Piperin. Auch Curcumin mit sogenannter Mizellenformulierung entfaltet seine Wirksamkeit sehr gut.

Wenn Sie effektive Kurkuma Produkte, wie zum Beispiel Kapseln, kaufen möchten, so achten Sie am besten auf Produkte, die Piperin enthalten. Außer Sie haben eine Allergie gegen schwarzen Pfeffer, dann sollten Sie diese Produkte nicht nutzen. Suchen Sie sich dann eher Produkte mit Mizellen-Curcumin aus.

Wer jedoch die gesamte gesundheitliche Wirkung von Curcuma und Pfeffer erhalten möchte, der sollte Kurkuma Presslinge mit enthaltenem Pfeffer kaufen.

Sind zusätzliche Nährstoffe enthalten?

In manchen Kurkuma Produkten sind zusätzlich Vitamine, Spurenelemente oder Mineralien enthalten. Wenn Sie die Stoffe gleichzeitig zusammen mit Curcumin benötigen, dann sollten Sie zu diesen Produkten greifen. So müssen Sie nicht extra noch weitere Präparate einnehmen.

Die gebräuchlichsten Zusätze sind:

Biotin (Vitamin B7)

  • auch manchmal als Vitamin H bezeichnet
  • wasserlösliches Vitamin
  • für gesunde Nägel, Haut und Haare
  • am Fett- und Eiweißstoffwechsel beteiligt

Niacin (Vitamin B3)

  • für zahlreiche Stoffwechselvorgänge im Körper
  • wasserlösliches Vitamin
  • hat zellschützendes Potenzial

Ascorbinsäure (Vitamin C)

  • wasserlösliches Vitamin
  • am Aufbau von Bindegewebe beteiligt
  • für zahlreiche Stoffwechselvorgänge notwendig
  • schaltet aggressive Radikale aus
  • spielt eine wesentliche Rolle für das Immunsystem
  • fördert die Aufnahme von Eisen im Darm

Cyanocobalamin (Vitamin B12)

  • wichtige Rolle bei der Bildung neuer DNA
  • wichtig für die Zellteilung und Blutbildung
  • wichtig für die Synthese von Neurotransmitter und für die Nervenfunktion

Thiamin (Vitamin B1)

  • wasserlösliches Vitamin
  • wichtig für die Nerven
  • notwendig, um Kohlenhydrate in Energie umzuwandeln

Riboflavin (Vitamin B2)

  • wasserlösliches Vitamin
  • wichtig für zahlreiche Stoffwechselvorgänge
  • wichtig für spezielle Eiweiße in der Augenlinse

Pyridoxin-hydrochlorid (Vitamin B6)

  • stärkt Nerven und Abwehrkräfte
  • regelt zentrale Abläufe im Stoffwechsel
  • notwendig, um Eiweißstoffe umzuwandeln und einzubauen
  • wirkt sich auf das Immunsystem aus
  • beeinflusst Hormonaktivitäten
  • trägt zur Bildung von Botenstoffen in den Nerven bei

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Vitamine Sie zusätzlich benötigen, kontaktieren Sie am besten zunächst Ihren Hausarzt, um das richtige Kurkuma Produkt auszuwählen.

Befindet sich der Herstellungsort der Kurkuma Produkte in Deutschland oder außerhalb? Und wo werden die Rohstoffe bezogen?

Nicht nur die Herkunft der Inhaltsstoffe, sondern auch der Herstellungsort kann Auswirkungen auf die Qualität der Kurkuma Produkte haben. In Deutschland produzierte Nahrungsergänzungsmittel unterliegen speziellen Vorschriften. Das bedeutet, wenn Sie Kurkuma Produkte "Made in Germany" kaufen, können Sie sich ihrer Qualität sicher sein.

Zusammenfassung der wichtigsten Kaufkriterien, auf die Sie beim Kauf von Kurkuma Produkten, speziell von Kapseln und Presslingen, achten sollten:

  • Anteil des Curcumins
  • Bioverfügbarkeit
  • Qualität der Inhaltsstoffe
  • Einnahmefrequenz
  • Packungsinhalt
  • zusätzliche Nährstoffe
  • Eignung für Veganer
  • Eignung für Allergiker
  • Herstellungsort
  • Herkunft der Rohstoffe

Die Wichtigsten Fragen & Antworten Zu Kurkuma Produkten

Kurkuma Curcuma longa Gilbwurz BluetenWas ist Kurkuma?

Kurkuma (Curcuma longa), auch häufig als Gilbwurz, Gelbwurz oder Gelber Ingwer bezeichnet, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Ingwergewächse und stammt aus Südasien. Die Heil- und Gewürzpflanze wird hauptsächlich in den Tropen angebaut.

Die Kurkumapflanze besitzt ein Rhizom statt einer Wurzel. Sie ähnelt dem Rhizom von Ingwer, ist jedoch intensiv gelb gefärbt.

Kurkuma wird entweder frisch, getrocknet als Pulver oder als Nahrungsergänzungsmittel verwendet. Die Inder und Thailänder kochen viele ihrer Speisen mit Kurkuma, das sehr verdauungsfördernd ist. Das gemahlene Kurkumapulver ist darüber hinaus auch ein wesentlicher, traditioneller Bestandteil von Currypulver. Bis ins 20. Jahrhundert wurde Kurkumapulver vereinzelt zum Färben verwendet.

Kurkuma besitzt einen hohen Gehalt an Magnesium und Kalzium. Weiterhin enthält es ätherische Öle sowie Kaffeesäurederivate, Kaffeesäure, Ferulasäure, Polysaccharide, Stärke und Curcumin. Für die medizinische Verwendung spielt der sekundäre Pflanzenstoff Curcumin eine große Rolle, der 5 % des Kurkumas ausmacht sowie Geschmacksträger und gelber Farbstoff ist.

Wie wird Kurkumapulver gewonnen?

Um Kurkumapulver zu gewinnen, wird das Rhizom getrocknet und pulversiert. Es wird als reines Gewürz, in Gewürzmischungen oder in Nahrungsergänzungsmitteln, wie beispielsweise Kapseln und Presslingen, verwendet.

Was ist der Unterschied zwischen Kapseln und Presslingen?

  • Kapseln: Kapseln bestehen aus einer Hülle, die den Wirkstoff in flüssiger Form, Granulat- oder Pulverform umschließt und damit einschließt. Es gibt verschiedene Kapselarten.
  • Hartgelatinekapseln: Diese Kapselhüllenart besteht aus zwei hohlen ineinandergesteckten Teilen, die eine zylindrische Form mit einem runden Boden besitzen. Innerhalb der Kapseln kann der Wirkstoff auch noch einmal mit einer Kapsel versehen werden, die sich nach und nach auflöst – sogenannte Mikrokapseln. Damit kann ein Wirkstoff über längere Zeit freigesetzt werden. Die Wirkung einer normalen Kapsel hält damit länger an. Die Kapselteile werden mithilfe verschiedener patentierter Verfahren verschlossen, sodass die Kapsel nicht versehentlich geöffnet werden kann. Manchmal werden die Kapselteile auch verklebt oder verschweißt.
  • Weichgelatinekapseln: Diese Kapselart verfügt im Gegensatz zu Hartgelatinekapseln über eine elastischere, dickere und weichere Hülle, für die Glycerol, Sorbitol oder andere Weichmacher eingesetzt werden. In ihnen befinden sich meist halbfeste oder flüssige Zubereitungen. Sind die Wirkstoffe in der Kapselhülle mit eingearbeitet, wird von sogenannten Lutschkapseln gesprochen.
  • Magensaftresistente Kapseln: Diese Kapseln setzen die Wirkstoffe erst im Darm frei. Sie bestehen zum Beispiel aus Pflanzenfaserzellulose.
  • Stärkekapseln: Früher wurden Kapselhüllen aus Stärke hergestellt. Sie hatten eine ähnliche Konsistenz wie eine Oblate und waren nur für pulverförmige Wirkstoffe geeignet. Da Stärke jedoch empfindlich gegenüber Feuchtigkeit ist und demnach schnell verfällt, wird Stärke heute nur noch selten als Material für Kapselhüllen verwendet.
  • Presslinge: Presslinge bestehen aus einem fest zusammengedrückten, pulverförmigen Wirkstoff. Ihnen fehlt die Kapsel und damit auch Gelatine. Sie sind die natürlichste Form, um Wirkstoffe einzunehmen.

Krankheiten bei denen eine Kurkuma Einnahme helfen kannBei welchen Beschwerden können Kurkuma Produkte eingenommen werden?

Kurkuma Produkte können zum Beispiel bei folgenden Beschwerden eingenommen werden:

  • Morbus Chron
  • hoher Blutzuckerspiegel
  • hohes Cholesterin
  • Verdauungsbeschwerden
  • Entzündungen
  • Schmerzen
  • hoher Blutdruck
  • Arthritis
  • schwaches Immunsystem
  • Leber- und Gallenbeschwerden (außer bei Gallensteinen und Gallenwegserkrankungen)
  • Alzheimer
  • Atemwegserkrankungen
  • Arthrose

Linktipp: https://www.uniklinik-freiburg.de/

Wie hoch ist die normale Tagesdosis von Kurkuma?

Eine umsichtige Dosierung von Kurkuma als Nährungsergänzungsmittel oder in Speisen ist normalerweise unbedenklich. Die mittlere Tagesdosis von Kurkumapulver entspricht 1 bis 3 g. Bei Kurkumaextrakt verhält es sich anders. Davon sollten Sie pro Tag nur 1,2 bis 1,8 g einnehmen, da es einen höheren Curcuminanteil besitzt. Achten Sie jedoch immer auf die Empfehlungen des Herstellers!

Warum werden Kurkuma Produkte mit schwarzem Pfeffer angeboten?

Das im schwarzen Pfeffer enthaltene Piperidinalkaloid Piperin unterstützt das im Kurkumapulver enthaltene Curcumin, seine Wirkung besser entfalten zu können. Das bedeutet, Piperin erhöht die Bioverfügbarkeit des Curcumins. Sonst scheidet der Körper bis zu 90 % des Kurkumas und damit auch des Curcumins wieder aus, ohne es zu resorbieren.

Curcumin ist nicht wasserlöslich. Somit kann es vom menschlichen Körper nur schwer aufgenommen werden. Sobald es im Darm resorbiert wurde, verbleibt es nur eine kurze Verweildauer in der Blutbahn und wird anschließend vom Körper schon abgebaut. Das bedeutet, Curcumin besitzt eine schlechte Bioverfügbarkeit. Der Wirkstoff Curcumin benötigt also einen sogenannten Bioenhancer. Piperin ist ein guter Bioenhancer.

Was bedeutet Bioverfügbarkeit speziell für das Curcumin?

Curcumin gehört zur Gruppe sekundärer Pflanzenstoffe mit einer sehr geringen Bioverfügbarkeit. Deshalb ist es schwierig, einen direkten medizinischen Nutzen aus diesem Wirkstoff zu ziehen. Seit vielen Jahren sind Forscher und Mediziner damit beschäftigt, seine Bioverfügbarkeit zu erhöhen. Das ist jedoch aufgrund seiner nur schwer wasserlöslichen Konsistenz problematisch. Curcumin steht dem menschlichen Körper nicht in ausreichender Menge zur Verfügung, da er nicht so gut im Magen-Darm-Trakt resorbiert werden kann. Viele In-vitro-Studien versuchen Alternativen zu finden, um den therapeutischen Nutzen des Wirkstoffs zu erhöhen.

Welche Möglichkeiten gibt es noch, um die Bioverfügbarkeit von Curcumin zu steigern?

  • Bioverfügbarkeit erhöhen mit Fett: Da Curcumin fettlöslich ist, bietet es sich an, Kurkuma mit Fett zu sich zu nehmen. Das Rhizom der Kurkumapflanze enthält zwar selbst schon etwas Fett, aber nicht ausreichend genug. Kurkumatee, Suppen ohne Fett oder Obstsalate mit Kurkuma schmecken zwar gut, aber wir profitieren vom enthaltenen Curcumin nicht so viel. Deshalb ist es ratsam, jeder Rezeptur, in der Kurkuma verwendet wird, einige Tropfen Öl zuzugeben. Es lassen sich statt Öl jedoch auch andere fetthaltige Zutaten verwenden, wie zum Beispiel Mandelmuss, Hafermilch oder Reismilch.
  • Steigerung der Bioverfügbarkeit mit Hitze: Eine Studie aus dem Jahr 1992 zeigt, dass sich der Curcumingehalt beim Erhitzen wie Braten oder Kochen reduziert. Das bedeutet also, Curcumin geht uns beim Erhitzen verloren. Aber! Auch wenn Hitze zu Verlusten führt, so führt sie jedoch gleichzeitig zur Verbesserung der Bioverfügbarkeit des Curcumins. Wie andere Studien zeigen, wird die Bioverfügbarkeit von Curcumin durch Hitze erhöht. Dabei bessert sich auch seine Wasserlöslichkeit. Das bedeutet, dass das Curcumin dadurch besser resorbiert werden kann. Somit könnten auch die Verluste durch eine qualitative Verbesserung der Verfügbarkeit kompensiert werden.
  • Vielfach höhere Bioverfügbarkeit durch Mizellenformulierung: Lanze Zeit konnte die Forschung keine Alternative für Piperin in Kurkuma Produkten finden. Doch seit einigen Jahren bereits scheint die Methode der Mizellenformulierung eine gute Strategie zu sein, um Curcumin dem Körper gezielt zugänglich zu machen. Mizellen sind Assoziationskolloide, die aus zusammengelagerten Aggregaten grenzflächenaktiver Substanzen bestehen.
    Mizellen kommen auch im menschlichen Körper vor und spielen bei der Resorption von Fett eine große Rolle. Sie sind nur wenige Nanometer groß. Deshalb bieten sich die synthetisch nachgeahmten Mizellen optimal an, um den Curcuminwirkstoff in den menschlichen Organismus zu transportieren. Der einzigartige Mizellenkomplex kann Substanzen, die nicht oder nur schlecht wasserlöslich sind, ideal in den Magen-Darm-Trakt transportieren. Aufgrund ihrer magensaftresistenten Struktur können sie länger im Organismus verweilen. Dadurch erhöht sich natürlich die Bioverfügbarkeit des Curcumins um ein Vielfaches. Allerdings sollte beim Kauf von Kurkuma Produkten mit Mizellenformulierung immer auf die Qualität des Kurkumas geachtet werden. Nur hoch konzentriertes Bio-Kurkuma kann die hohe Bioverfügbarkeit von Curcumin garantieren.

Lucia Baldessarini (Chefredakteurin)

Lucia Baldessarini (Chefredakteurin)

Lucia Baldessarini ist die Chefredakteurin von TrueHealth.org. Als leitende Journalistin hat sie nicht nur jahrzehntelange Erfahrungen in den Bereichen der ausführlichen Recherchen, Faktenprüfungen und Analysen sammeln können, sondern auch an wissenschaftlichen Texten arbeiten können, die ihr die nötige Expertise für qualitativ hochwertige Untersuchungen bescheren.
Lucia Baldessarini (Chefredakteurin)

Letzte Artikel von Lucia Baldessarini (Chefredakteurin) (Alle anzeigen)