Die 5 Besten Omega-3 Fischöl Kapseln Im Test 2018

Essen Sie gerne und regelmäßig Fisch? Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt den ein- bis zweimaligen Verzehr pro Woche - unter anderem aufgrund der enthaltenen ungesättigten Fettsäuren des Omega-3. Darunter werden EPA (Eicosapentaensäure) und DHA (Docosahexaensäure), beides langkettige, mehrfach ungesättigte Fettsäuren, als besonders wertvoll erachtet. Sie stehen in dem Ruf, das Herzinfarktrisiko zu senken und Störungen des Fettstoffwechsels sowie dessen Folgen entgegenzuwirken. Ebenso kann sich Omega-3 positiv auf den Cholesterinspiegel und den Blutdruck auswirken, heißt es. Insgesamt soll die Leistungsfähigkeit profitieren - hier vor allem das Herz-Kreislauf-System, die Muskulatur, die Sehkraft und das Gehirn. Allerdings sind nicht alle Fischarten gleichwertige Lieferanten: Fettreicher Meeresfisch gilt als der bessere Lieferant gegenüber fettarmen Arten und Süßwasserfischen. Doch nicht jeder mag Fisch, nicht jeder mag fettreichen Fisch, vielleicht ist Ihnen auch die Zubereitung zu aufwendig. 

Als Alternative greifen viele Menschen auf Nahrungsergänzungsmittel mit Omega 3 zurück. Hier gilt allerdings dasselbe wie beim Fisch: Nicht in jeder Kapsel steckt dasselbe drin. Idealerweise sind die ungesättigten Fettsäuren aus hochwertigen Lieferanten gewonnen. Die Konzentration sollte entsprechend hoch sein, um den gewünschten Effekt zu erzielen und Verunreinigungen oder gesundheitsgefährdende Inhaltsstoffe sind selbstverständlich unerwünscht. Wir haben verschiedene Produkte für Sie unter die Lupe genommen und verraten Ihnen, worauf Sie achten müssen.

Inhaltsverzeichnis

Testberichte Omega-3 Kapseln

  • Fischöl stammt aus Sardinen des Südpazifiks mit hohem Omega-3-Anteil
  • frei von Zusätzen
  • enthält 18 Prozent EPA und 12 Prozent DHA
  • je 1 Gramm-Kapsel 0,92 Gramm konzentriertes Fischöl
  • schadstoffgeprüft
  • Ausgezeichnet (1,1)
  • stammt aus Wildfängen in norwegischen Gewässern
  • mit Vitamin-E-Zusatz
  • enthält 40 Prozent EPA und 20 Prozent DHA
  • je 0,5 Gramm-Kapsel 70 Prozent Omega 3
  • frei von Schwermetallen
  • Ausgezeichnet (1,2)
  • Omega 3 stammt aus Meeresfischen wie Lachs, Sardine und Hering
  • 1,2 Milligramm Vitamin E je Kapsel
  • enthält 33 Prozent EPA und 22 Prozent DHA
  • je 1 Gramm-Kapsel 55 konzentriertes Prozent Omega 3
  • Sehr Gut (1,4)
  • Nu U Fischölkapseln

    Zum Testbericht
  • Quelle des Omega 3 unbekannt
  • mit 1 Milligramm Vitamin-E-Zusatz
  • enthält 18 Prozent EPA und 12 Prozent DHA
  • nach Herstellerangabe 350 Milligramm reines Omega 3 je 1 Gramm-Kapsel
  • Sehr Gut (1,6)
  • Quelle des Omega 3 unbekannt
  • mit Vitamin-E-Zusatz
  • enthält 18 Prozent EPA und 12 Prozent DHA
  • je 1 Gramm-Kapsel 300 Milligramm konzentriertes Omega 3
  • unabhängige Qualitätsprüfungen
  • Gut (1,8)

Unsere Testkriterien

  • Nährstoffquelle
  • Omega-3-Konzentration
  • Anteil EPA und DHA
  • Zusatzstoffe
  • Schadstoff- und Schwermetallbelastung
  • besondere Qualitätsmerkmale
  • Kundenbewertungen
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Bei Omega-3-Kapseln lohnt sich ein genauerer Blick auf die Inhaltsstoffe und Herstellerangaben. Das betrifft einerseits die Quelle, aus welcher das Omega 3 gewonnen wurde, andererseits die Konzentration - hier insbesondere den Anteil an EPA und DHA. Als hochwertige Lieferanten gelten fettreiche Seefische kühler Gewässer, fettarme Fische dagegen enthalten weniger EPA und DHA. Weiterhin relevant für unsere Analyse und Bewertung hinsichtlich Reinheit und Wirkung sind eventuelle Zusatzstoffe und mögliche Schadstoffbelastungen sowie Zertifizierungen, Prüfverfahren und weitere Merkmale, die Hinweis auf die Qualität geben. Ebenso fließen die Meinungen von Verbrauchern als Erfahrungswerte ein. Zuguterletzt haben wir auch das Preis-Leistungs-Verhältnis verglichen.

TNT True Nutrition Technology Omega 3 Kapseln

Unsere Empfehlung: TNT True Nutrition Technology Omega 3 Kapseln wurden aufgrund mehrerer auf der Herstellerseite näher erläuterter Studienergebnisse entwickelt, durch ein externes Prüflabor auf Qualität sowie auf Krankheitserreger und Keime getestet. TNT Omega 3 wird aus Sardellen des Südpazifiks gewonnen - die Wildfänge gelten als hochwertige und reichhaltige Lieferanten. Laut Analyse des Herstellers sind je Kapsel 0,92 Gramm konzentriertes Fischöl enthalten. Davon liegt der Anteil EPA bei 18, der des DHA bei 12 Prozent, wobei der deutsche Hersteller MBS Sports GmbH aufgrund einer speziellen Rezeptur eine optimale Aufnahme durch den Organismus verspricht.

TNT True Nutrition Technology Omega 3 KapselnHerstellung und Rezeptur

Die Lieferanten der TNT (True Nutrition Technology) Omega 3-TG-Kapseln stammen aus dem südlichen Pazifik vor der Küste Perus, die Herstellung des Produkts erfolgt in Deutschland. Eine Besonderheit ist die Triglycerid-Form des Fischöls, von dem der Hersteller außerdem höchste Reinheit verspricht. Die Produktentwicklung basiert auf Studien, die insbesondere die Bioverfügbarkeit der Triglyceride als natürliche Form des Fischöls untersuchten, darunter Bioavailability of marine n-3 fatty acid formulations, 2010.

Die unabhängige Qualitätsprüfung und Zertifizierung erfolgte durch das Institut für Geschmacksforschung, Lebensmittel- und Umweltanalytik, arotop food & environment GmbH, welche einen Gehalt von 18 Prozent EPA und 12 Prozent DHA bestätigte.

Der Hersteller hebt insbesondere die TG-Basis des Produkts hervor. Bei Triacylglycerol handelt es sich um die molekulare Form der Fette und Öle, die gegenüber Ethyl-Ester-basierter Darreichungsform besonders gut vom Körper aufgenommen werden kann, so der Hersteller. Er betont weiterhin wild lebende südpazifische Sardellen als Quelle mit dem höchsten EPA- und DPA-Anteil - höher noch als Lachs, der ebenfalls als hochwertiger Lieferant anerkannt ist. Daher ist der in den Kapseln enthaltene Anteil besonders konzentriert und dieser soll zudem effektiv über die Blutbahn aufgenommen werden können. Zusätze wie Vitamin E sind nicht enthalten.

TNT True Nutrition Technology Omega 3 Kapseln Naehrwertangaben und PackungsinhaltAnwendung, Wirkung und Nebenwirkungen

Empfohlen werden TNT-Omega-3-Kapseln als Nahrungsergänzungsmittel, sofern nicht regelmäßig Fisch auf Ihrer Speisekarte steht, der den Bedarf deckt. Allergische Reaktionen gegenüber Fischöl sollten vorab ausgeschlossen werden. Als Richtwert, um den täglichen EPA- und DHA-Bedarf zu decken, gelten bis zu drei Kapseln am Tag. Sie werden jeweils vor einer Mahlzeit unzerkaut mit Flüssigkeit eingenommen. Bei einer täglichen Zufuhr von 250 Milligramm EPA und DHA soll die Herz-Kreislauf-Funktion unterstützt werden, so die Angabe gemäß EU Health-Claims-Richtlinien. Auf Produktverkaufsseiten finden sich weitere Hinweise wie die Unterstützung der Gehirnfunktion und des Sehvermögens. Der Hersteller empfiehlt diesbezüglich, sich eigenständig über die positiven Wirkungen hochwertiger Omega-3-Fettsäuren zu informieren, um sich ein umfassendes Bild über die gesundheitlichen Effekte zu machen.

Kundenmeinungen

Verbraucher sind sich laut Rezensionen aus verifizierten Amazonkäufen recht einig in ihrer Bewertung. Positiven Anklang finden die Herstellung in Deutschland sowie die unabhängige Laborprüfung. Hervorgehoben wird weiterhin, dass kein Vitamin E als Konservierungsmittel zugefügt wurde. Zwecks Haltbarkeitsverlängerung erfolgt der Tipp, die Kapseln im Kühlschrank zu lagern. Das verhindert laut Kunden zugleich ein Zusammenhaften der Kapseln beziehungsweise deren Umhüllung aus Rindergelatine. Kritik findet sich hinsichtlich der Größe - das Schlucken fällt nicht jedem so leicht. Ebenso wird gelegentlich ein leichter bis unangenehmer Fischgeschmack beim Aufstoßen erwähnt, was jedoch bei Produkten dieser Art nicht unüblich ist - es ist nun mal reines Fischöl enthalten, resümiert die Verbrauchermeinung. Spürbare gesundheitliche Effekte stellten Kunden laut Bewertungen unter anderem hinsichtlich Cholesterinwerten und nervöser Migräne fest.

Preis-Leistungs-Verhältnis

TNT Omega-3-Kapseln sind in verschiedenen Packungsgrößen erhältlich. 150 Kapseln erhalten Sie für knapp 15 Euro, 1.000 Kapseln für unter 50 Euro. Bei der angegebenen Dosierung und einer Packungsgröße von 150 Kapseln sind Sie für 50 Tage versorgt.

Fazit

TNT-Kapseln gehen aus mehreren Gründen als Produktsieger hervor. Das verdanken sie in erster Linie der studienbasierten Entwicklung, dem Prädikat "Made in Germany" sowie der unabhängigen Laboruntersuchung und der hochwertigen Fischöllieferanten laut Herstellerangaben. Dazu zählt auch die konkrete Nennung der Quelle, was nicht bei jedem Produkt gegeben ist. Bewusst werden dennoch keine Wunder versprochen. Stattdessen erfolgt ein Hinweis auf die alternative Einnahme als Nahrungsergänzungsmittel, sofern Ihr Bedarf nicht durch den Verzehr von Fisch gedeckt ist. Bei vorschriftsmäßiger Einnahme belaufen sich die Kosten auf rund 30 Cent am Tag, was ebenfalls positiv in die Bewertung einfließt.

Vorteile

  • studienbasierte Entwicklung
  • geprüfte, zertifizierte Qualität
  • angemessene EPA-/DHA-Konzentration
  • keine Zusätze
  • gute Aufnahme durch den Organismus
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • positive Kundenrezensionen aus verifizierten Käufen

Nachteile

  • große Kapseln, gegebenenfalls Schwierigkeiten beim Schlucken
  • Zusammenkleben der Kapseln bei Wärme möglich

Edubily Omega 3 - EPA/DHA Kapseln

Hinter Edubily verbergen sich zwei gesundheitsbewusste Köpfe, die sich neben thematisch recherchierter Literatur der Entwicklung hochwertiger Nahrungsmittelergänzungen verschrieben haben. EPA/DHA Kapseln von Edubily sind kleiner als vergleichbare Produkte - genauer halb so groß. Sie enthalten aber mit 300 Milligramm 70 Prozent Omega 3, das 200 Milligramm EPA und 100 Milligramm DHA enthält. Damit sind die essenziellen Fettsäuren hoch konzentriert, was auf hochwertige Lieferanten schließen lässt.

Edubily Omega 3 - EPA DHA KapselnHerstellung und Rezeptur

Edubily gibt an, dass die Lieferanten für das in den Kapseln verarbeitete Fischöl aus den Gewässern Norwegens stammen. Seefisch gilt als hochwertige Quelle, wobei die Konzentration des Omega 3 höher ist, je kühler die Gewässer sind. Folglich ist der hohe Anteil von 300 Milligramm Omega 3 in eine 500 Milligramm Kapsel durchaus glaubhaft. Das entspricht einem 40-prozentigen Anteil EPA und 20 Prozent DHA. Der Hersteller verspricht neben der hohen Konzentration, dass das Produkt gemäß deutschem IFS Food Standard und ISO 9001 frei von Schwermetallen und mikrobiologischen Belastungen ist. Als Antioxidans wurden 1,5 bis 2,25 Vitamin E je Kapsel zugefügt, um die Haltbarkeit zu verlängern.

Die Produktion erfolgt in Deutschland, wobei die Deutsche Akkreditierungsstelle fortlaufende Kontrollen der biologischen Hochwertigkeit bestätigt.

Edubily Omega 3 - EPA DHA Kapseln Inhaltsstoffe und NaehrwerteAnwendung, Wirkung, Nebenwirkungen

Als Tagesdosis wird eine Kapsel empfohlen, einzunehmen mit Flüssigkeit vor einer Mahlzeit. Edubily versteht sein Nahrungsergänzungsmittel, wie die Bezeichnung besagt, als Supplement, sofern der tägliche Bedarf nicht über die Nahrung gedeckt werden kann. Profitieren sollen von der Einnahme insbesondere die Gehirntätigkeit und das Immunsystem. Konkrete Nebenwirkungen sind nicht angegeben.

Bei näherem Interesse ist der Herstellerblog zu empfehlen, im welchem die Unternehmer sich hintergründig und wissenschaftlich fundiert mit dem menschlichen Organismus und dem Nährstoffbedarf auseinandersetzen. So befasst sich beispielsweise ein Artikel mit der Wirkung von Omega 3 auf die Blutwerte. Die hintergründigen Erläuterungen stärken das Vertrauen des Verbrauchers in das Produkt.

Kundenmeinungen

Das Vertrauen in den Hersteller spiegelt sich auch in Amazon-Rezensionen. Daneben findet die Größe der Kapseln positive Erwähnung - sie seien leichter zu schlucken als vergleichbare Produkte. Unangenehmer Fischgeruch oder Nachgeschmack scheint nicht aufzutreten. Einen allgemeinen positiven Effekt auf das Wohlbefinden stellen mehrere Verbraucher fest.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Edubily Omega 3 EPA/DHA Kapseln sind teurer als einige ähnliche Produkte. Aufgrund der hochwertigen Lieferanten der essenziellen Fettsäuren sowie der hohen Konzentration und Reinheit scheint dies jedoch gerechtfertigt. Für unter 20 Euro sind Sie bei der Einnahme einer Kapsel täglich für etwa drei Monate versorgt.

Fazit

Edubily beeindruckt als deutscher Hersteller mit Engagement, Transparenz und publiziertem Hintergrundwissen, auf dessen Basis die Entwicklung der Omega-3-Kapseln erfolgt. Kleine Kapseln mit hoher Konzentration bringen Pluspunkte bei Verbrauchern und in der Bewertung. Eine Ansiedlung im höheren Preissegment halten Kunden in Anbetracht der Qualität offensichtlich für durchaus gerechtfertigt.

Vorteile

  • hochwertige Lieferanten aus norwegischen Gewässern
  • hohe Konzentration an Omega 3, EPA und DHA
  • kleinere, gut schluckbare Kapseln
  • positive Reaktionen der Verbraucher

Nachteile

  • höherer Preis als andere Omega-3-Kapseln

Olimp Gold Omega 3 Sport Edition

Das polnische Unternehmen Olimp Laboratories mit deutscher Zweigniederlassung hat unter anderem das Produkt "Gold Omega 3 Sport Edition" im Sortiment, wobei die Inhaltsstoffe aus Kaltwasser-Meeresfischen wie Lachs, Sardine und Hering gewonnen werden. Angegeben sind 65 Prozent Omega 3 je Kaspel mit einem Gramm Fischöl. Die unternehmenseigene Forschung und Entwicklung vermittelt den Eindruck von Seriosität und Qualität.

Olimp Gold Omega 3 Sport EditionHerstellung und Rezeptur

Für Olimp Gold Omega 3 Sport Edition sind 65 Prozent Omega 3 pro Kapsel a einem Gramm angegeben, wobei der Anteil EPA 330 und der Anteil DHA 220 Milligramm beträgt. Nicht zuzuordnen ist die Herstellerangabe der übrigen 100 Milligramm Omega 3 aus anderen Quellen, während der Hauptanteil von Lachs, Sardine und Makrele stammen soll. Zusätzlich sind zwölf Milligramm natürliches Vitamin E je Kapsel zugefügt. Für die Produktion werden sorgfältige Kontrollen zugesagt - auch die Qualität der Rohstoffe betreffend. Die Herstellung erfolge unter Pharmaverhältnissen, betont Olimp Laboratories.

Anwendung, Wirkung, Nebenwirkungen

Eine Kapsel der Gold Omega 3 Sport Edition wird täglich empfohlen, bei gesteigertem Bedarf aufgrund höherer Belastung kann die Dosis auf zwei Kapseln täglich erhöht werden. In der Wirkung soll eine Stabilisierung des Cholesterinspiegels und des Blutdrucks unterstützt werden. Auch das Herz-Kreislauf-System und die Sehfähigkeit sollen von der Einnahme profitieren. Nebenwirkungen werden nicht explizit aufgeführt. Stattdessen erfolgt der Hinweis, gegebenenfalls eine allergische Reaktion gegenüber einem der Inhaltsstoffe auszuschließen.

Olimp Gold Omega 3 Sport Edition Inhaltsangaben EPA DHAKundenmeinungen

Amazonkunden sind sich weitgehend einig, mit dem Produkt eine hohe Qualität zu erwerben. Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis wird ebenso betont wie ein positiver gesundheitlicher Effekt hinsichtlich des Immunsystems und des allgemeinen Wohlbefindens. Ebenso nehmen Verbraucher das Nahrungsergänzungsmittel ein, um die Blutfettwerte positiv zu beeinflussen. Hinsichtlich der Größe der Kapseln gehen die Meinungen auseinander - einigen fällt das Schlucken leichter, anderen schwerer. Teilweise als unangenehm empfundenem Fischgeschmack nach dem Verzehr können Sie begegnen, indem Sie die Kapseln nur gekühlt und nicht unbedingt gleich zum Frühstück einnehmen, empfehlen verifizierte Amazonkäufer.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Mit 33 Prozent EPA und 22 Prozent DHA zählen die Omega-3-Kapseln zu den höher dosierten. 120 Kapseln kosten Sie wenig mehr als zehn Euro und reichen bei einer Kapsel täglich knapp vier Monate, bei zwei Kapseln täglich immerhin rund zwei Monate. Somit schließen wir uns Kundenmeinungen an, die das Preis-Leistungs-Verhältnis als sehr gut empfinden.

Fazit

Mit den Omega-3-Kapseln von Olimp haben wir ein weiteres Produkt, das konkrete Hinweise auf die Nährstoffquellen liefert, wenngleich dies nur für den höheren Anteil der enthaltenen essenziellen Fettsäuren zutrifft. Die EPA- und DHA-Konzentration ist vergleichsweise hoch und der Preis günstig.

Vorteile

  • Angabe der Nährstofflieferanten durch den Hersteller
  • Hoher Anteil Omega 3 beziehungsweise EPA und DHA
  • günstiger Preis
  • überwiegend positive Kundenrezensionen

Nachteile

  • scheinen besonders stark nach Fisch zu schmecken
  • große Kapseln, gegebenenfalls schwer zu schlucken

Nu U Fischölkapseln

Auf Platz vier in der Rangliste schaffen es die Fischölkapseln von Nu U Nutrition aus Großbritannien. Sie sind mit 1.000 Milligramm Fischöl je Kapsel deklariert, davon 350 Milligramm reines Omega-3, aufgeteilt in 18 Prozent EPA und 12 Prozent DHA und zusätzlich 1 Milligramm Vitamin E. In einer Dose sind 365 Kapseln enthalten, wobei der Verzehr von einer Kapsel am Tag empfohlen wird. Somit sind Sie für ein ganzes Jahr versorgt.

Nu U FischölkapselnHerstellung und Rezeptur

Der Hersteller hebt die Gesamtherstellung in Großbritannien positiv hervor sowie selbigen Ursprung der Rohstofflieferanten. Er betont die einwandfreie Qualität, erwähnt jedoch leider nicht, aus welcher Quelle das Fischöl stammt. Bei der Deklaration von einem Gramm je Kapsel und 350 Milligramm Omega-3 bewegt sich das Produkt im guten Durchschnitt, wobei unberücksichtigt bleibt, wie wertvoll das Fischöl tatsächlich ist, um den Tagesbedarf an EPA und DHA zu decken. Mit 18 beziehungsweise 12 Prozent liegt es ebenfalls im Bereich der Verbrauchererwartungen. Auch der Zusatz von einem Gramm Vitamin E als Radikalfänger findet Anklang.

Anwendung, Wirkung und Nebenwirkungen

Mit einer bis drei Kapseln Nu U Fischöl soll der tägliche Bedarf an den essenziellen Fettsäuren gedeckt werden. Die Einnahme wird vor einer Mahlzeit zusammen mit ausreichend Flüssigkeit empfohlen. Als positive Effekte werden neben hoher Verfügbarkeit eine Blutdruck- sowie Triglycerid-senkende Wirkung, Kräftigung der Herz-Kreislauf-Funktion sowie Unterstützung der Gehirnfunktion, der Gelenke, des Sehvermögens und der Haut erwähnt. Für Allergiker gibt der Hersteller den Hinweis, dass weder Spuren von Laktose noch Gluten, Soja, Hefe oder Weizen enthalten sind. Es werden keine konkreten möglichen Nebenwirkungen genannt, stattdessen erfolgt der Hinweis, dass die Kapseln nur für Erwachsene geeignet sind und vor der Einnahme eine ärztliche Abklärung erfolgen sollte, was insbesondere in Kombination mit Medikamenteneinnahmen, für Schwangere und bei Krankheit gilt.

Nu U Fischölkapseln wichtige Informationen und NaehrstoffangabenKundenmeinungen

Wiederum lassen wir verifizierte Amazonkäufer zu Wort kommen. Positiv wird allgemein die hohe Konzentration der relevanten Inhaltsstoffe gewertet. Gesundheitliche Effekte stellen Kunden hinsichtlich gesteigerter Leistungsfähigkeit sowie im Erscheinungsbild von Haut, Haaren und Nägeln fest. Die luftdichte Verpackung wird gelobt, die Kapseln aufgrund ihrer Größe dagegen teilweise als schwierig zu schlucken beschrieben. Das Preis-Leistungs-Verhältnis findet ebenfalls positiven Anklang.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Eine Dose mit 365 Kapseln ist bei Amazon für knapp 20 Euro erhältlich. Je nach Dosierung ist damit der Bedarf für vier bis zwölf Monate gedeckt. Damit bewegt sich das Produkt im unteren Preis-Segment. Eine Besonderheit ist die auf Verkaufsseiten erwähnte Geld-Zurück-Garantie des Herstellers. Nähere Informationen zu den Erstattungsrichtlinien finden sich auf dessen Homepage, allerdings nur in englischer Sprache.

Fazit

Fischölkapseln von Nu U werben mit hoher Konzentration an hochwertigem, gut verfügbarem Omega 3. Die Reinheit des Produkts wird betont, wobei leider genauere Angaben fehlen, woraus das Fischöl gewonnen wird. Besonders hervorzuheben sind das ausgezeichnete Preis-Leistungs-Verhältnis und die überwiegende Kundenzufriedenheit.

Vorteile

  • hoher Anteil Omega 3, EPA und DHA je Kapsel
  • günstiger Jahresvorrat bei einer Kapsel täglich
  • luftdichte Verpackung auch nach dem Öffnen
  • positive Kundenreaktionen

Nachteile

  • keine Angabe der Nährstoffquelle
  • große Kapseln, gegebenenfalls Schwierigkeiten beim Schlucken

Myprotein Omega 3 Softgelkapseln

Myprotein ist ebenfalls ein britisches Unternehmen und hat Omega 3 Softgelkapseln mit 1.000 Milligramm Fischöl je Kapsel im Sortiment. Davon werden 300 Milligramm als reines Omega 3 deklariert, das sich aus 180 Milligramm EPA und 120 Milligramm DHA zusammensetzt. Wiederum informiert der Hersteller nicht darüber, woraus das Fischöl gewonnen wird. Demgegenüber stehen ein hochwertiges Produktionsverfahren mit unabhängiger Prüfung und Auszeichnungen, die Rückschlüsse auf einen guten Qualitätsstandard gestatten. Myprotein Omega 3 Softgelkapseln haben es daher auf Platz fünf in der Rangliste geschafft.

Myprotein Omega 3 SoftgelkapselnHerstellung und Rezeptur

Der Webseite des Herstellers ist zu entnehmen, dass bei der Produktion höchsten Wert auf Qualität und Reinheit gelegt wird. Dies bestätigt das Britische Einzelhandels Gremium mit der Auszeichnung AA für Nahrungsmittelsicherheit, was als sehr gut zu werten ist. Die Produktion unterliegt laufenden Qualitätskontrollen, die bei den Rohstoffen beginnen und das Endprodukt einschließen. Unabhängige Prüfungen erfolgen durch das Unternehmen Labdoor.

So fehlt zwar die Information, aus welcher Quelle das Fischöl für die Omega-3-Kapseln stammt, die Reinheit ist jedoch offensichtlich ebenso gewährleistet wie die Stimmigkeit der Inhaltsangaben, die mit einem Gramm Fischöl, 300 Milligram Omega 3, 18 Prozent EPA und 12 Prozent DHA angegeben wird. Zusätzlich ist je Kapsel Vitamin E in nicht näher spezifizierter Menge enthalten.

Anwendung, Wirkung und Nebenwirkungen

Empfohlen wird die Einnahme als Nahrungsergänzungsmittel mit einer Dosierung von einer Kapsel am Tag, abhängig vom individuellen Bedarf an essenziellen Fettsäuren auch mehr, zum Beispiel bei Sportlern. An positiven Effekten wird bei langfristiger Einnahme eine Unterstützung des Herz-Kreislauf-Systems genannt. Für Allergiker erfolgt der Hinweis, dass in der Produktionsstätte auch Milchprodukte, Soja, Gluten und Eier verarbeitet werden - geringe Spuren davon könnten sich daher auch in den Kapseln finden. Der für Omega-3-Kapseln übliche Fischgeschmack sei bei diesem Produkt vergleichsweise gering ausgeprägt, so der Hersteller.

Myprotein Omega 3 Softgelkapseln Rueckseite Verpackung NaehrwerteKundenmeinungen

Verifizierte Käufer bei Amazon bestätigen einen vergleichsweise milden Fischgeschmack. Die Größe der Kapseln wird teilweise bemängelt, andere können sie mit Wasser gut schlucken. Es wird empfohlen, die Kapseln im Kühlschrank zu lagern, um ein Zusammenkleben zu verhindern. Erwähnt wird in gesundheitlicher Hinsicht eine positive Wirkung auf das allgemeine Wohlbefinden.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Preise variieren mit der Bezugsquelle. Erhältlich sind Dosen mit 90, 250 und 1.000 Kapseln. Bei einer Kapsel am Tag reicht eine Dose mit 90 Kapseln etwa drei Monate bei Kosten von rund zehn Euro. Damit liegt das Preis-Leistungs-Verhältnis durchaus in einem verbraucherfreundlichen Bereich.

Fazit

Im Gegensatz zum Produktsieger TNT und den Folgeprodukten macht der Hersteller keine Angabe, welcher Fisch für die Myprotein Omega 3 Softkapseln als Quelle dient. Wie hochwertig das gewonnene Fischöl ist, lässt sich daher nicht sagen. Dem gegenüber stehen Qualitätsbewusstsein, Sorgfalt und verschiedene Prüfverfahren, was in unserer Bewertung Pluspunkte einbringt. Ebenso stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Vorteile

  • Tagesbedarf an Omega 3, EPA und DHA wird mit einer Kapsel gedeckt
  • hoher Qualitätsstandard
  • geringer Fischgeschmack
  • angemessener Preis

Nachteile

  • Größe der Kapseln kann zu Schwierigkeiten beim Schlucken führen
  • keine Angabe zum Nährstofflieferanten

Darauf Sollten Sie Beim Kauf Von Omega-3 Produkten Achten

Kaufkriterien von Omega 3 ProduktenInformationen vorab: Erwägen Sie die Einnahme von Omega-3-Kapseln, sollten Sie sich grundsätzlich über die Notwendigkeit im Klaren sein. Offizielle Stellen empfehlen, den Bedarf über die Ernährung zu decken und zusätzliche Nährstoffe bei Bedarf gesondert zuzuführen. Ebenso gilt es zu beachten, dass es sich um Nahrungsergänzungsmittel und keine Medikamente handelt. Eine medizinische Wirkung darf daher nicht beworben werden. Als Nahrungsergänzungsmittel dienen Omega-3-Kapseln dazu, einen Mangel oder Mehrbedarf auszugleichen. Verbraucher nehmen sie weiterhin ein, um gesundheitlichen Risiken vorzubeugen, verschiedene Symptome zu lindern oder Heilungsprozesse zu unterstützen.

Zur möglichen Wirkung von Omega 3 bei verschiedenen Krankheitsbildern und Beschwerden gibt es Studien. Dennoch dürfen Hersteller nicht behaupten, dass durch die Einnahme zum Beispiel einem Herzinfarkt vorgebeugt wird - das können die Kapseln nicht gewährleisten. Ob die Einnahme sinnvoll ist, die Gesundheit positiv beeinflussen kann und inwieweit dies möglich ist, ist stets im Gesamtkontext zu betrachten.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung rät: Achten Sie vor allem auf eine ausgewogene Ernährung und wenden Sie ergänzende Mittel immer dann an, wenn der Nährstoffbedarf anderweitig nicht gedeckt wird.

Entscheidungskriterien im Überblick

Bei der Auswahl eines Omega-3-Produkts sind folgende Kriterien zu berücksichtigen:

  • Nährstoffquelle
  • Anteil Omega 3
  • Menge und Verhältnis EPA-DHA
  • weitere Inhaltsstoffe
  • Haltbarkeit
  • mögliche Schadstoffbelastung
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • eventuelle Unverträglichkeiten und Nebenwirkungen

Daneben ist für einige Verbraucher bei einer Kaufentscheidung die Intensität des Fischgeschmacks von Bedeutung. Ebenso kann die Größe der Kapseln ein Entscheidungskriterium sein.

Quelle der Omega 3 KapselnNährstoffquelle

Nicht jeder Hersteller gibt konkret an, aus welchen Quellen das enthaltene Omega 3 stammt. Neben Fisch kommen als Lieferanten beispielsweise Krill und Algenextrakt infrage. Ist lediglich angegeben, dass das Omega 3 aus Fischöl gewonnen wurde, wissen Sie nicht, ob es sich um Süßwasser- oder Seefisch handelt. Ist Seefisch deklariert, kann es sich ebenso um als hochwertig eingestufte fettreiche Arten wie um solche mit einer geringeren Omega-3-Konzentration handeln. Auch ist unklar, ob es sich um Arten handelt, bei welchen eher eine Schadstoffbelastung zu erwarten ist.

Kühle nordische Meeresgewässer gelten als verhältnismäßig weniger schadstoffbelastet und nicht bei allen Fischarten wird in derselben Häufigkeit eine Belastung nachgewiesen. Eine genaue Angabe, um welchen Fisch es sich bei der Omega-3-Quelle handelt und woher er stammt, nimmt Ihnen derartige Unsicherheiten.

Anteil Omega 3

Die angegebene Menge an Fischöl entspricht nicht zwangsläufig dem Omega-3-Gehalt, da die als Nahrungsergänzungsmittel relevanten ungesättigten Fettsäuren nur einen Anteil ausmachen. Je höher der Omega-3-Anteil im Verhältnis zum Fischöl (falls angegeben) ist, umso wertvoller dürften die Lieferanten sein.

Menge und Verhältnis EPA-DHA

Der EPA-Anteil ist in der Regel höher als der DHA-Anteil. Oft findet sich in Kapseln ein Verhältnis von drei zu zwei wie beispielsweise 18 Prozent EPA und 12 Prozent DHA. Als optimal für Nahrungsergänzungsmittel gelten auch zwei zu eins. Extremere Unterschiede sind möglich und nicht unbedingt ein Argument gegen ein Produkt. Es kommt immer auf die Gesamtqualität an. Das betrifft auch die Menge. Diese entscheidet wiederum mit, wie viele Kapseln Sie am Tag einnehmen sollten. Auch gibt es Studienergebnisse, die verschiedene gesundheitliche Effekte ausschließlich dem EPA oder DHA zusprechen. Das ist jedoch bislang eher für medizinische Behandlungen als für Nahrungsergänzungsmittel von Bedeutung.

Empfehlung: 250 Milligram EPA und DHA sind von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung als Richtwert für den Tagesbedarf angegeben.

Weitere Inhaltsstoffe

Viele Hersteller fügen den Kapseln Vitamin E als Antioxidationsmittel zu, um die Haltbarkeit zu verlängern. Zugleich soll mit dem Vitamin E zu einer Verbesserung des Zellschutzes beigetragen werden, ist bei einigen Produkten angegeben. Das ist insofern umstritten, da oft nicht klar ist, woher das Vitamin E stammt. Die natürliche Haltbarkeit variiert außerdem mit der Omega-3-Quelle. So gilt beispielsweise Krillöl als länger haltbar als Öl von Seefischen. Ein weiterer Aspekt ist die Packungsgröße: Die Ration für einige Monate verdirbt bei dunkler, kühler Lagerung kaum, bei einer Jahresration kann dagegen eine verlängerte Haltbarkeit sinnvoll sein. Sonstige Zusatzstoffe sind in hochwertigen Omega-3-Kapseln nicht enthalten.

Haltbarkeit

Im Prinzip können Sie sich nach dem Haltbarkeitsdatum auf der Verpackung richten. Bestellen Sie Ihre Omega-3-Kapseln allerdings online, sehen Sie dieses erst mit dem Erhalt des Produkts. Daher ist die Verpackung selbst ein wichtiges Kaufkriterium. Kapseln aus Gelatine ohne weiteren Schutz in einer Dose können miteinander verkleben, wenn sie nicht kühl genug gelagert werden. Ist die Verpackung lichtdurchlässig, wirkt sich das ebenfalls auf die Haltbarkeit aus - eine dunkle Lagerung ist erforderlich. Zuguterletzt wird die Haltbarkeit durch eine luftdichte Verpackung positiv beeinflusst, zum Beispiel in einem Blister.

Mögliche Schadstoffbelastung

Einige Fischarten sind prädestinierter für eine Belastung durch Schadstoffe in ihrem Lebensraum, darunter Thunfisch. Solche sind dann auch nach Weiterverarbeitung im Produkt nicht auszuschließen. Informieren Sie sich daher idealerweise vor dem Kauf, ob und wie der Hersteller eine Belastung ausschließt: Gelegentlich wird ein Produkt direkt mit einem Hinweis wie "Frei von Schwermetallen" beworben. Für Sie wichtig ist, zu wissen, wie dies gewährleistet wird.

  • Erfolgt eine Prüfung der Rohstoffe?
  • Um welche Lieferanten/Quellen handelt es sich und woher stammen sie?
  • Erfolgt eine Kontrolle des Endproduktes?
  • Gibt es unabhängige Prüfungen?
  • Gibt es diesbezügliche Auszeichnungen?

Preis-Leistungs-Verhältnis

Spielt für Sie der Kaufpreis eine Rolle, müssen Sie deshalb nicht auf Qualität und Omega 3 aus hochwertigen Quellen verzichten. Je nach Produkt genügt bereits die Einnahme einer einzigen Kapsel am Tag, wobei Sie je nach Packungsgröße mehrere Monate bis ein Jahr versorgt sind. Achten Sie also nicht nur auf den Preis, sondern auch darauf, wie viele Kapseln enthalten sind und welche tägliche Dosierung empfohlen wird. So erhalten Sie neben anderen Kriterien zur Kaufentscheidung eine Vergleichsbasis für die tatsächlichen Kosten in einem bestimmten Zeitraum.

Tipp: Fischöl ist gegenüber Omega-3-Produkten mit Krillöl oder Algenöl vergleichsweise günstig.

Eventuelle Unverträglichkeiten und Nebenwirkungen

Sind Sie nicht allergisch gegen Fisch, dürften bei Omega-3-Kapseln auf Fischölbasis keine derartigen Unverträglichkeiten auftreten. Informieren Sie sich anhand von seriösen Kundenbewertungen, inwieweit und wie intensiv eventuell ein auftretender Fischgeschmack empfunden wird - dies unterscheidet sich offensichtlich je nach Produkt.

Bei Medikamenteneinnahmen können Wechselwirkungen auftreten. Nehmen Sie Blutverdünner oder auch Arzneimittel mit dem Wirkstoff ASS (Acetylsalicylsäure), ist es möglich, dass die Blutgerinnung durch das Omega 3 noch mehr gehemmt wird. Kurz nach einer Operation könnte es aufgrund verstärkter Blutungsneigung der Wunden zu Problemen kommen. Unerwünschte Effekte sind bei einer zu hohen Dosis EPA und DHA nicht auszuschließen. Geben Sie daher auch nicht ohne kompetente Rücksprache einem Kind die für einen Erwachsenen empfohlene Menge.

Empfehlung: Klären Sie die Einnahme von Omega-3-Kapseln gegebenenfalls mit Ihrem Arzt ab und überschreiten Sie die empfohlene Dosis nicht eigenständig. Bei Schwangerschaft oder möglichen Risikofaktoren, insbesondere im Falle einer Krankheit und Medikamenteneinnahmen, wird eine ärztliche Abklärung unbedingt empfohlen.

Häufige Fragen & Antworten Zu Omega-3

Worauf ist grundsätzlich zu achten?

Grundsätzlich für Sie zusammengefasst: Omega 3 ist nicht gleich Omega 3. Die ungesättigten Fettsäuren können aus variablen Quellen stammen und nicht alle sind gleich wertvoll. Als optimal gelten solche aus Seefisch, hier wiederum aus kalten Gewässern und zu den fettreichen Sorten zählend. Dort findet sich Omega 3 mit EPA und DHA in besonders konzentrierter Form, was die Einnahme effektiver macht. Somit ist auch der Anteil an Omega 3 je Kapsel alleine wenig aussagekräftig. Das wird aufschlussreicher, wenn Sie wissen, welcher Art die Nährstoffquellen sind.

Achtung: Auch Pflanzen enthalten Omega 3, allerdings mit Alpha-Linolensäure als ungesättigter Fettsäure, der andere Aufgaben im Organismus zufallen, als die tierischen EPA und DHA.

Auch die Quelle gibt für sich genommen noch keinen Aufschluss über die Qualität: Stammen die Fische aus belasteten Gewässern, ist auch eine Schadstoffbelastung beim Produkt nicht auszuschließen. Dem wirken verantwortungsvolle Hersteller mit strengen Kontrollen entgegen. Ebenfalls relevant ist die eventuelle Anreicherung mit Zusatzstoffen. Zuguterletzt ist ein Produkt als umso hochwertiger einzustufen, je besser das enthaltene EPA und DHA vom Organismus aufgenommen und verwertet werden kann.

Chemische Formel ALA Omega 3 Vorstufe EPA DHAWas ist eigentlich Omega 3?

Omega 3 ist die Bezeichnung für eine Gruppe langkettiger, mehrfach ungesättigter Fettsäuren, darunter Alpha-Linolensäure (ALA), Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA). Sie finden sich in den Biomembranen der Zellen und dienen in ihrer ungesättigten Form quasi als Bausteine. ALA gilt als lebensnotwendig, kann aber nicht vom Körper selbst produziert werden. Folglich ist eine Aufnahme über die Nahrung erforderlich. Steht dem Organismus ALA zur Verfügung, kann er dagegen EPA und DHA in geringem Maß produzieren. Aufgrund der Effizienz achten viele Menschen dennoch gleich auf die ausreichende Zufuhr von EPA und DHA, denn im Gegensatz zur körpereigenen Herstellung aus ALA steht es dann reichhaltiger und sofort zur Verfügung.

Die freien Elektronen der Fettsäuren, daher die Bezeichnung ungesättigt, machen sie so wertvoll, denn auf diese Weise können sie körperliche Vorgänge beeinflussen, indem durch Reaktionen mit den freien Elektronen verschiedene Prozesse in Gang gesetzt werden. So treten sie in Interaktion mit dem Energiestoffwechsel, dem Hormonhaushalt und dem Immunsystem.

Wozu benötigt Ihr Körper ungesättigte Fettsäuren?

Von Omega-3-Fettsäuren heißt es allgemein, sie verbessern die Fließeigenschaften des Blutes, tragen dazu bei, den Blutdruck zu senken, hemmen die Blutgerinnung, wirken entzündungshemmend und regulieren den Triglycerid-Stoffwechsel - das ist der Fettstoffwechsel. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) hat die Wirkung von Omega 3 anhand Studien recherchiert und führt folgende Wirkungen auf:

  • unterstützt die Herzfunktion
  • kann helfen, ischiämischem Schlaganfall vorzubeugen
  • mindert Störungen des Fettstoffwechsels

Als unklar bezeichnet die DGE dagegen die Wirkung auf den Blutdruck - es sei wissenschaftlich nicht erwiesen, dass Omega 3 Bluthochdruck entgegenwirke. Eine positive Wirkung auf den Fettstoffwechsel sei dagegen erwiesen, da die Triglyceridkonzentration des Blutes gesenkt, die HDL-Cholesterolkonzentration dagegen erhöht werde. Weiterhin nennt die DGE einen positiven Effekt für die Muskulatur, die Gehirnfunktion, die Immunreaktion und entzündliche Prozesse.

Anmerkung: Die Recherchen der DGE beziehen sich auf den regelmäßigen Verzehr von frischem Fisch, nicht auf die Zufuhr von konzentriertem Omega 3 als Nahrungsergänzungsmittel.

Lebensmittel mit Omega 3 GehaltWelche Lebensmittel enthalten Omega 3?

Zu unterscheiden ist zwischen pflanzlichen und tierischen Omega-3-Lieferanten. Aus pflanzlichen bezieht Ihr Organismus das ALA, aus tierischen EPA und DHA. Als tierische Quelle ist insbesondere Fisch zu nennen. Gute pflanzliche Quellen sind unter anderem Walnüsse, verschiedene grüne Gemüse, Leinsamen, Chiasamen, Raps und Algen, wobei hier einige Arten Mikroalgen einen Sonderstatus einnehmen, da sie ebenfalls EPA und DHA liefern.

Worin unterscheiden sich pflanzliche und tierische Lieferanten?

Auch ALA als pflanzliche ungesättigte Fettsäure erfüllt im Körper einen wichtigen Zweck. Alpha-Linolensäure wirkt Entzündungen entgegen und kann als Basis zur körpereigenen Produktion von EPA und DHA dienen. Es fungiert dagegen nicht als eigentlicher Baustoff des Organismus, ist weniger eine Hormonvorstufe als die tierischen Pendants und mit seinen ungesättigten Komponenten kein so guter Signalüberträger zur Steuerung wichtiger Körperfunktionen. Die Ergänzung der Nahrung durch Omega 3 erfolgt daher vorzugsweise in Form von EPA und DHA. Während Vegetarier, die auch Fisch essen, dies umsetzen können, greifen Veganer dagegen dennoch auf pflanzliche Lieferanten zurück, um den Bedarf an ungesättigten Fettsäuren zu decken.

Achtung: Bei Nahrungsergänzungsmitteln sind auch Vegetarier bedacht in der Auswahl des Produkts, da die Kapseln häufig aus Rindergelatine hergestellt sind.

Welches sind die wertvollsten Lieferanten?

Meeresfische gelten als hochwertige Lieferanten, darunter besonders die fettreichen Arten. Dazu zählen beispielsweise

  • Thunfisch
  • Sardinen/Sardellen
  • Makrelen
  • Hering
  • Lachs

Achtung: Bei Thunfisch und einigen anderen Arten wird häufig eine hohe Belastung durch Schwermetalle (Quecksilber) nachgewiesen.

Meeresfrüchte und Süßwasserfische sind als weniger wertvolle Quellen eingestuft, da der Omega-3-Gehalt wesentlich niedriger ist. Aus Lieferanten mit hohem Anteil an ungesättigten Fettsäuren können folglich auch hochwertigere Nahrungsergänzungsmittel hergestellt werden. Deshalb ist die Kenntnis der Quelle ein wichtiges Auswahlkriterium.

Zum Vergleich: Sardine enthält über 3,5 Gramm je 100 Gramm, bei Forelle beträgt der Anteil durchschnittlich weniger als 1 Gramm.

Auch Fleisch und andere tierische Produkte enthalten übrigens ungesättigte Omega-3-Fettsäuren, so zum Beispiel Knochenmark, Rindertalg, Butter und Eier. Im Vergleich zu Seefisch ist der Anteil allerdings sehr gering. Um den EPA- und DHA-Bedarf auf pflanzlicher Basis zu decken, bietet sich der Algenextrakt aus Schizochytrium sp. an. In Nahrungsergänzungsmitteln für Veganer findet eine Zuchtform dieser Alge Verwendung, die besonders wenig ALA, dafür aber mehr EPA und DHA enthält, welches durch besondere Verfahren zur Weiterverarbeitung extrahiert wird.

Wie viel Omega 3 beziehungsweise EPA und DHA benötigt ein erwachsener Mensch?

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt zwei Fischmahlzeiten in der Woche, bevorzugt Seefisch mit hohem Fettanteil. Als Richtwert pro Mahlzeit werden etwa 70 Gramm Makrele, Hering oder Lachs angegeben, alternativ 150 Gramm weniger reichhaltigen Fisch. Neben ungesättigten Fettsäuren ist Fisch ein guter Lieferant für Selen, Vitamin D und Jod.

Empfehlung der DGE: 250 Milligramm EPA und DHA am Tag können dazu beitragen, das Risiko für koronare Herzkrankheiten zu reduzieren.

Die Europäische Lebensmittelsicherheitsbehörde EFSA (European Food Safety Authority) hält einen Höchstwert von fünf Milligramm Omega 3 am Tag für gesundheitlich unbedenklich, rät jedoch, diese Dosis nicht zu überschreiten.

Fisch oder Omega-3-Kapseln aus Fischöl?

Eine ausgewogene Ernährung ist immer besser, als Nahrungsergänzungsmittel, denn sie deckt Ihren Bedarf ausgeglichen und natürlich. Es gibt jedoch immer Gründe, die für eine gesonderte Zufuhr sprechen. Mögen Sie keinen Fisch, können Omega-3-Kapseln eine Alternative sein. In Zeiten besonderer Belastung kann der Bedarf höher sein - dann bietet sich ebenfalls eine Einnahme als Nahrungsergänzungsmittel an. Genauso sind spezifische Erkrankungen für viele Menschen Anlass, ihren Omega-3-Bedarf täglich kontrolliert zu decken. Dabei sollten Sie stets auf Qualität achten, um Ihrem Körper tatsächlich das zu geben, was Sie beabsichtigen und er benötigt.

Gibt es Nebenwirkungen?

Obgleich zahlreiche Studien die positiven Effekte von Omega-3-Fettsäuren tierischer Herkunft bestätigen, handelt es sich keinesfalls um ein Wundermittel. Wie so oft gilt auch hier im übertragenen Sinne: Die Dosis macht das Gift. Sie dürfen also nicht erwarten, dass selbst hochwertiges Omega 3 zu ewiger Gesundheit führt, noch sollten Sie es unbedacht einnehmen. Ebenso gibt es Gründe für die empfohlene Tagesdosis der Deutschen Gesellschaft für Ernährung und der EFSA.

Achtung: Leiden Sie unter einer Erkrankung oder Beschwerden oder nehmen Sie Medikamente ein, ist stets eine ärztliche Abklärung ratsam. Unerwünschte Wechselwirkungen mit verschiedenen Medikamenten sind möglich!

Da es sich bei hochwertigen Omega-3-Kapseln um ein Fischprodukt handelt, lässt sich ein mehr oder weniger fischiger Geschmack durch das Auflösen der Kapsel in Speiseröhre und Magen kaum vermeiden. Einige Verbraucher berichten von häufigem Aufstoßen nach der Einnahme, was zu verstärktem Fischgeschmack führt.

Auf gesundheitliche Risiken bei zu hoher Dosierung weist die Verbraucherzentrale hin. Die Einnahme sollte sich immer am individuellen Bedarf, der Empfehlung der DGE und den Hinweisen des Herstellers orientieren.

Seitens der EFSA hingegen bestehen bei gesunden Menschen bis zur empfohlenen Höchstmenge kaum Bedenken, dass schädliche Nebenwirkungen zu erwarten seien.

Sind Omega-3-Kapseln mit oder ohne Vitamin E zu empfehlen?

Es hat einen plausiblen Grund, dass einige Hersteller den Kapseln Vitamin E zufügen, denn das enthaltene Öl ist oxidationsanfällig. Das heißt, es verdirbt verhältnismäßig schnell, insbesondere bei falscher Lagerung, und wird ranzig. Durch Antioxidantien kann das verhindert werden - und als solches fungiert Vitamin E. Nun erfüllt Vitamin E auch im menschlichen Körper wichtige Funktionen und auf diese weisen verschiedene Hersteller statt der konservierenden Wirkung bevorzugt hin.

Problematisch ist lediglich, dass es keine Vorschriften zu sinnvollen Höchstmengen bei Vitaminen gibt, und Vitamin E aus dem genannten Grund häufig als Zusatzstoff beigefügt wird. Je nach Ernährungsgewohnheiten summiert sich folglich die tägliche Aufnahme. Ob und wie sich ein Zuviel gesundheitlich auswirkt, ist, wie bei vielen Vitaminen, bisher umstritten. Entscheiden Sie sich für Omega-3-Kapseln mit Vitamin E, ist das also an sich unbedenklich. Sie sollten sich nur bewusst sein, dass sich auch in anderen Nahrungsergänzungsmitteln geringe Mengen des antioxidativen Vitamins finden können. Somit nehmen Sie gegebenenfalls nicht nur die für die Omega-3-Kapseln ihrer Wahl angegebene Menge zu sich, sondern entsprechend mehr. Sind Sie diesbezüglich unsicher, greifen Sie doch einfach auf solche ohne Vitamin-E-Zusatz zurück.

Welche Alternativen haben Vegetarier und Veganer?

Bei gesundheitsbewussten Vegetariern stehen häufig pflanzliche Omega-3-Lieferanten auf dem Speiseplan. Sie enthalten ALA und der Körper kann daraus EPA und EHA herstellen. Ist eine Nahrungsergänzung durch Fischöl oder Krillöl erwünscht oder erforderlich, achten Sie darauf, dass die Kapsel nicht aus der häufig genutzten Rindergelatine hergestellt wird. Alternativ gibt es Omega-3-Öl auf Fischölbasis in flüssiger Form. Für reine Veganer gibt es dagegen Kapseln mit Omega 3 aus speziellen Algenextrakten, die EPA und DHA statt ALA liefern.

Wo sind Omega-3-Kapseln erhältlich?

Für Omega-3-Kapseln gibt es zahlreiche Bezugsquellen. Sie erhalten sie in der Apotheke und in Drogeriemärkten, aber auch in Discountern. Noch vielseitiger sind die Online-Bezugsmöglichkeiten. Bei Amazon finden Sie ein umfangreiches Angebot der unterschiedlichsten Hersteller zu einem breit gefächerten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Studienrecherchen Zu Omega-3 Dosierung, Wirkung & Nebenwirkungen

Studienrecherchen und klinische Untersuchungen Omega 3 FettsaeurenSowohl die Verbraucherzentrale als auch die EFSA haben mehrere Studienergebnisse recherchiert, um Ihnen nähere Anhaltspunkte zur Einnahme von Omega 3, der zu erwartenden Wirkung und Nebenwirkungen zu geben. Die Verbraucherzentrale betont eine produktabhängige Wirkung - sie variiert mit der Qualität beziehungsweise dem enthaltenen Omega 3. Die von der DGE empfohlenen 250 Milligramm EPA und DHA täglich tragen zu einer gesunden Herzfunktion bei, bei zwei bis drei Gramm am Tag soll ein stabiler Blutdruck und ein normaler Cholesterinspiegel gefördert werden. Einen tatsächlichen Schutz vor Herzinfarkt, Schlaganfall, Brustkrebs oder Arthritis beziehungsweise eine Heilung dürfen Sie durch die Einnahme von Omega 3 nicht erwarten - bei derartigen Aussagen handele es sich um Werbebotschaften ohne wissenschaftlichen Hintergrund, so die Verbraucherzentrale.

Hinweis der Verbraucherzentrale: Nahrungsergänzungsmittel wie Omega-3-Kapseln sind Lebensmittel und keine Medikamente, um Krankheiten zu behandeln.

Eine umfangreiche Studie zu eventuellen vorbeugenden Funktionen und heilenden Effekten erwähnt die Verbraucherzentrale jedoch. Unter Leitung der Universität Oxford haben Wissenschaftler festgestellt, dass Nahrungsergänzungsmittel mit zwei Milligramm Omega 3 am Tag weder Schlaganfall oder Herzinfarkt zuverlässig vorbeugen noch einen Schutz vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei Diabetikern biete. Wohl aber lassen sich unter anderem wissenschaftliche Aussagen für Ungeborene, Säuglinge und Kleinkinder treffen:

  • 200 Milligramm DHA täglich, durch die Mutter aufgenommen, fördern eine normalen Entwicklung des Gehirns des Ungeborenen.
  • 100 Milligramm DHA täglich tragen bei Säuglingen bis zum zwölften Monat zu einer normalen Entwicklung der Sehkraft bei.

Für Erwachsene dagegen gilt als wissenschaftlich belegt:

  • 250 Milligramm EPA und DHA täglich tragen zu einer normalen Herzfunktion bei.

Konkrete Empfehlungen gibt wiederum die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (https://www.dge.de/wissenschaft/referenzwerte/fett/)

Bei Erkrankungen wie der koronaren Herzkrankheit wird eine unterstützende Wirkung keinesfalls ausgeschlossen, ein Heilversprechen ist aber unzulässig. Eine Einnahme von Omega-3-Kapseln sollten Sie in solchen Fällen stets mit Ihrem Arzt besprechen.

Die Verbraucherzentrale bestätigt anhand ihrer Studienrecherchen weiterhin, dass die Einnahme von bis zu fünf Milligramm EPA und DHA am Tag laut Europäischer Lebensmittelsicherheitsbehörde als gesundheitlich unbedenklich einzustufen sind. Von höheren Dosierungen sollten Sie Abstand nehmen: Da es sich bei Omega-3-Kapseln nicht um ein Medikament handelt, sind Hersteller nicht zur Angabe eventueller Nebenwirkungen verpflichtet. Bei höheren Dosierungen als der empfohlenen Obergrenze sind solche aber nicht ausgeschlossen. Veränderungen der Blutflusseigenschaften und -gerinnung sind möglich. Ebenso können bei Höherdosierung Übelkeit und Erbrechen auftreten. Bei Diabetikern kann unter Umständen die Einstellung der Blutzuckerwerte erschwert werden. Auch könnte sich ein Überschreiten der Höchstempfehlung bei verschiedenen Störungen des Fettstoffwechsels ungünstig auswirken. Eine grundsätzliche ärztliche Abklärung bei gleichzeitiger Medikamenteneinnahme lautet ein weiterer Rat der Verbraucherzentrale.

Empfehlung: Um möglichst die angestrebten Effekte zu erzielen, achten Sie auf die Qualität des Produktes sowie auf Seriosität des Herstellers und richten Sie sich bei der Dosierung an die empfohlenen Mengen.

Die Verbraucherzentrale spricht einige Warnungen aus. Selbstverständlich erfüllt Omega 3 als Nahrungsergänzungsmittel dennoch seinen Zweck, denn ungesättigte Fettsäuren sind lebensnotwendig für den Organismus. Tatsächlich unterstützen sie - unter anderem - die Herz- und Gehirnfunktion, sind aber eben als Nahrungsmittel und nicht als Arzneimittel zu verstehen. Diesen Sachverhalt versucht die Verbraucherzentrale mehrfach deutlich herauszustellen. Vorrangig warnt die Verbraucherzentrale folglich nicht vor der Einnahme von Omega 3, sondern vor unglaubwürdigen Werbeversprechen und Erwartungen an eine heilende Wirkung. Die Problematik sieht die Verbraucherzentrale in mangelnden Vorschriften zulässige Höchstdosierungen betreffend sowie der mangelnden Verpflichtung, auf mögliche Nebenwirkungen bei einem Überschreiten hinzuweisen.

Lucia Baldessarini (Chefredakteurin)

Lucia Baldessarini (Chefredakteurin)

Lucia Baldessarini ist die Chefredakteurin von TrueHealth.org. Als leitende Journalistin hat sie nicht nur jahrzehntelange Erfahrungen in den Bereichen der ausführlichen Recherchen, Faktenprüfungen und Analysen, sondern auch ein Medizin Studium absolviert, das ihr die nötige Expertise für wissenschaftliche Arbeiten beschert. Auf Lucias Urteil ist Verlass!
Lucia Baldessarini (Chefredakteurin)