Die 5 Besten Hanföle Im Test 2018

Die Zeiten, in denen die Hanfpflanze stigmatisiert wird, sind glücklicherweise längst vorbei. Neben den Hanfpulvern und CBD-Ölen gibt es noch ein weiteres Produkt auf dem Markt, welches sich die wohltuende Wirkung vom Hanf zu Nutze macht. Die Rede ist natürlich vom Hanföl beziehungsweise Hanfsamenöl, welches einerseits als exklusive Zutat in der Küche und andererseits auch als Kosmetik-Hausmittel zu begeistern weiß. Selbstverständlich ist auch dieses Hanfprodukt komplett frei von dem berauschenden THC, entfaltet also keine psychoaktive Wirkung.

Viel mehr handelt es sich hierbei um eine aufregende Rarität für die Küche, die unter anderem beim Kochen und Backen sowie bei kalten Speisen begeistert, zugleich aber aus kosmetischer Sicht äußerlich angewandt werden darf. Da Hanföl mehr kostet als klassisches, einfaches Speiseöl, wird die exklusive Zutat meist spärlich verwendet. Das liegt schon daran, dass das Hanfsamenöl einen recht prägnanten Eigengeschmack besitzt. Dieser kann, richtig eingesetzt, für eine weitere interessante Note sorgen, sollte aber eben nicht zu präsent sein - vor allem dann, wenn das Hanföl wie häufig der Fall zusammen mit Salat kombiniert wird.

Weil es viele verschiedene Hersteller auf dem Markt der Hanföle gibt, macht es nur Sinn sich die besonders guten Produkte einmal näher anzuschauen. Hinsichtlich der qualitativen Unterschiede gibt es beim Kauf von Hanfsamenöl nämlich einige Aspekte zu berücksichtigen - nur in einer hohen Qualität, mit zuvor ebenso durchdachter Verarbeitung und einer entsprechenden Produktionskette, kann das Hanföl seine förderlichen Eigenschaften in der Küche entwickeln und zugleich die Geschmacksnerven ebenso wie die Haut begeistern.

Inhaltsverzeichnis

Testberichte Hanföl/Hanfsamenöle

  • kaltgepresst
  • vegan, glutenfrei, laktosefrei
  • 90,2 g ungesättigte Fettsäuren je 100 g
  • mit Bio-Siegel
  • aus deutscher Landwirtschaft
  • nicht raffiniert
  • verpackt im getönten Glas
  • 2-4% Gamma-Linolensäure
  • Ausgezeichnet (1,1)
  • kaltgepresst
  • vegan, frei von Gluten und Laktose
  • 90,1 g ungesättigte Fettsäuren je 100 g
  • aus kontrolliertem biologischem Anbau mit Bio-Siegel
  • aus österreichischer Landwirtschaft
  • nicht raffiniert
  • verpackt im getönten Glas
  • angenehm natürlicher nussiger Geschmack
  • Ausgezeichnet (1,2)
  • kaltgepresst
  • vegan, frei von Cholesterin und Gluten
  • 90 g ungesättigte Fettsäuren je 100
  • nicht raffiniert
  • aus deutscher Landwirtschaft, Bio-Qualität
  • verpackt im getönten Glas
  • mit 2-4% Gamma-Linolensäure
  • bei max. 40°C verarbeitet
  • Sehr Gut (1,3)
  • kaltgepresst
  • veganes Produkt ohne Gluten und Cholesterin
  • wurde nicht raffiniert
  • aus tschechischer Landwirtschaft
  • 82 g ungesättigte Fettsäuren je 100 g
  • aus biologischem Anbau mit Bio-Siegel
  • optimales Verhältnis zwischen den Fettsäuren
  • sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Sehr Gut (1,6)
  • einmalig kaltgepresst
  • vegan ohne Gluten, Cholesterin und weitere Zusätze
  • nicht raffiniert
  • aus deutscher Landwirtschaft
  • optimales Omega 3 zu Omega 6 Verhältnis von 3:1
  • ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis
  • 100% Bio-Qualität
  • von einer bekannten deutsche Marke, hergestellt in Grünsfeld
  • Gut (1,7)

Alles rund um das Hanföl - das oftmals bessere Speiseöl!

Keine Angst, denn natürlich handelt es sich beim Hanföl nicht um ein verbotenes Produkt! Seinen Namen trägt es, weil seine Ursprünge auf die Hanfpflanze zurückgehen. THC, den "high"-machenden Stoff, enthält es hingegen nicht. Dafür aber viele weitere wichtige Inhaltsstoffe, die zur echten Wohltat für den Organismus und die Haut avancieren.

Das exquisite Öl begeistert Fans mit einem sehr prägnanten, nussigen Geschmack, der ungemein natürlich wirkt. Überraschend ist das nicht, denn das Hanföl wird aus den Samen von der Cannabis sative Pflanze gewonnen, deren Geschichte als Heilkraut immerhin mehr als 4.000 Jahre zurückgeht. Lange in Vergessenheit geraten oder ausschließlich mit dem missbräuchlichen Gebrauch als Droge assoziiert, feiert der Hanf nun ein Comeback - unter anderem über CBD Produkte, proteinreiche Hanfpulver oder eben wie hier über das exquisite Hanföl.

Wissenschaftler und Ernährungsexperten sind sich indes einig: Das Hanföl zählt weltweit zu den gesündesten Speiseölen überhaupt und hat gegenüber günstigeren Ölen viele Vorzüge. Verwendet wird das Hanföl in der Küche als Zutat oder in der Kosmetik über eine externe Anwendung auf der Haut. Alle in unserem Test zu den fünf besten Hanfölen erwähnten Produkte lassen sich sowohl in der Küche als auch im Badezimmer auf der Haut anwenden - mit nur einem Kauf decken Sie also direkt die beiden Einsatzgebiete umfassend ab.

Achtung: Sie sollten das hier beschriebene und getestete Hanföl (oftmals noch als "Hanfsamenöl" oder "Hanfnussöl" bezeichnet) nicht mit dem CBD Öl verwechseln. Hanföle enthalten kein Cannabidiol und werden daher nicht als CBD Öl klassifiziert. Aus diesem Grund lässt sich das Hanföl schon zu einem wesentlich günstigeren Preis als die verhältnismäßig teuren CBD Öle erwerben.

Was macht die hochwertigen Hanföle so begehrenswert?

Fans der Hanföle finden sich rund um den Globus, in den Küchen dieser Welt ebenso wie in Kosmetiksalons oder heimischen Badezimmern. Der Einsatz vom Hanfsamenöl verspricht viele nennenswerte Vorzüge, fast alle davon laufen auf das ideale Verhältnis zwischen den enthaltenen Fettsäuren zurück. Vor allem die Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren sind in einem idealen Verhältnis zueinander im Hanföl enthalten, wodurch sie vom Körper ausgesprochen wirksam aufgenommen werden und zugleich zur Ausbalancierung des körpereigenen Fettsäure-Haushalts dienen.

Damit das Hanfsamenöl auf ganzer Linie überzeugt, sollte das Augenmerk auf die typischen Indizien für eine hohe Qualität gelenkt werden. Diese sind unter anderem:

  • ein reine Bio-Qualität, mit Nutzpflanzen aus biologischem Anbau
  • ein möglichst hoher Anteil der wertvollen Fettsäuren
  • eine Kaltpressung, idealerweise einmalig
  • Hanföle sollten nicht raffiniert sein, da sie sonst ihre Fettsäuren einbüßen
  • chemische Zusatzstoffe haben in Hanfölen nichts verloren

Es ist außerdem empfehlenswert, dass das Hanföl in einem Glas verpackt wird, da es seine wertvollen Inhaltsstoffen damit besser konservieren wird. Ohne vorweg zu viel verraten zu möchten, können Sie sich absolut sicher sein, dass alle von unseren gelisteten Hanfölen die oben genannten Kriterien zu 100% erfüllen - es handelt sich schließlich nicht grundlos um die unserer Meinung nach fünf besten Produkte auf dem Markt.

Die Testkriterien für unseren Vergleich im Überblick: So testeten wir die besten Hanföle!

Das Wichtigste in Kürze:

  • nur kaltgepresste Öle haben den höchsten Anteil an Fettsäuren
  • selbige erfüllen im Körper und Organismus viele wichtige Aufgaben
  • unter Umständen sind noch Zusätze wie Vitamine oder Mineralstoffe enthalten
  • wir führen in unserem Test ausschließlich Produkte in reiner Bio-Qualität

Damit Sie sich selbst einen Überblick darüber verschaffen können, wie wir die begehrten Hanföle getestet haben, möchten wir an dieser Stelle einmal in transparenter Form unsere Kriterien listen. Abseits davon spielen Ihre persönlichen Präferenzen natürlich ebenso eine Rolle, beispielsweise ob Sie ausschließlich Produkte aus Deutschland in Erwägung ziehen, ob Sie eine größere oder kleinere Packungsgröße bevorzugen oder mit welcher Intensität Sie sich den nussigen Geschmack des Öls wünschen.

Ausprobieren ist bei Hanfölen also nicht verkehrt, selbst wenn Sie schon mit einem Öl gute Erfahrungen gemacht haben - vielleicht wird Ihnen die Geschmacksnote bei einem anderen Öl sogar noch besser gefallen!

Unsere Kriterien und Rubriken für den Test lauten daher wie folgt:

  • Inhaltsstoffe: Das zweifelsfrei wichtigste Kriterium, schließlich wird ein Hanföl seine gesundheitlichen Vorzüge nur dann entfalten, wenn es auf hochwertige und optimal aufeinander abgestimmte Inhaltsstoffe baut. Wir zeigen Ihnen daher auf, wie sich das Öl zusammensetzt und wie die Zusammensetzung im marktübergreifenden Vergleich zu bewerten ist. Außerdem beschäftigen wir uns in dieser Rubrik mit der Herstellung des Öls, welche eine direkte Auswirkung auf die Qualität von diesem hat.
  • Verpackung und Hersteller: Beim Hanföl ist die Verpackung noch etwas wichtiger als bei anderen Speiseölen, damit UV-Strahlung die wichtigen Inhaltsstoffe nicht wortwörtlich „verbrennt“, bevor sie überhaupt verwendet werden. Neben der Verpackung, sowohl aus ästhetischer als auch praktischer Sicht, befassen wir uns zudem mit dem Hersteller und was es über diesen zu sagen gibt.
  • Anwendungen: Für welche Einsatzgebiete eignet sich das Hanföl und gibt es eventuell Einschränkungen bei der Verwendung? Wir klären Sie auf!
  • Preis-/Leistungsverhältnis: Selbst so gesunde und wertvolle Produkte wie das Hanföl müssen finanzierbar bleiben. Daher vergleichen wir die Preise vom Produkt mit anderen Kandidaten in unserem Test und zudem dem Markt generell – abschließend fällen wir unser objektives Resümee dazu!
  • Erfahrungsberichte: Was sagen andere Kunden und Käufer zu dem Produkt? Sind diese damit zufrieden, haben sie etwas zu bemängeln oder loben sie ausgewählte Aspekte besonders? Für Sie haben wir das Internet und diverse Händler durchforstet, um Ihnen einen Überblick über die Erfahrungen der anderen Käufer zu geben.

Bio-Hanföl Echt Kaltgepresst 500g Von Chiron

Unsere Empfehlung: Unser Testsieger kommt vom bekannten Hersteller Chiron und erreicht mit Hinblick auf die ungesättigten Fettsäuren absolute Spitzenwerte! Eine transparente Herstellung in Deutschland und ein fairer Preis begeisterten uns genauso wie der Geschmack und die vielfältigen Anwendungsgebiete.

Bio-Hanföl Echt Kaltgepresst Von ChironInhaltsstoffe

Direkt auf den ersten Blick fällt beim Bio-Hanföl von Chiron der hohe Anteil von ungesättigten Fettsäuren pro 100 g auf. Nach offizieller Zertifizierung und Laborprüfwerten erreicht dieser einen Wert von 90,2%, was im Gegenzug 90,2 g pro 100 g entspricht. Der Fettsäuregehalt ist damit definitiv als "ausgezeichnet" zu bewerten und spielte eine Schlüsselrolle bei der Vergabe der Goldmedaille an Chiron.

Mit 500 ml ist das Hanföl zudem sehr ergiebig. Eine weitere Besonderheit zeigt sich jedoch bei einem näheren Blick auf die Inhaltsstoffe. Das Hanföl von Chiron, was natürlich eine Bio-Qualität besitzt, verfügt über etwa 2 bis 4% der seltenen Gamma-Linolensäure. Diese gilt als besonders gesund und erzielt vor allem bei der äußerlichen Anwendung auf der Haut Wunder.

Der Anteil der Omega 3 Säuren entspricht etwa 20%, insgesamt wird auf ein optimales Verhältnis von 3:1 zwischen Omega 3 und Omega 6 gesetzt. Somit gibt es hinsichtlich der Inhaltsstoffe nichts zu bemängeln, ganz im Gegenteil sogar, denn das Bio-Produkt aus dem Hause Chiron zeigt sich von seiner besten Seite, wobei der Hersteller offensichtlich weiß, worauf es beim Hanföl und der Verarbeitung von diesem ankommt.

Das Hanföl wurde nicht raffiniert und stattdessen kaltgepresst. So wurde sichergestellt, dass es seinen hohen Anteil von ungesättigten Fettsäuren erreicht und zudem die Gamma-Linolensäure nicht verloren geht. In dieser Kategorie ist unser Testsieger also auch der individuelle Spitzenreiter!

Die vollständige Zusammensetzung der Inhaltsstoffe gliedert sich wie folgt pro 100 g:

  • 884 kcal Brennwert
  • 9,8 g gesättigte Fettsäuren
  • 53,6 g Omega 6
  • 23,4 g Omega 3
  • 3 g Gamma-Linolen

Verpackung und Hersteller

Chiron ist eine bekannte deutsche Marke, die unter anderem Hanföl in Bio- oder Nicht-Bio-Qualität anbietet. Die Nicht-Bio-Variante ist etwas günstiger, wir empfehlen aber definitiv das hier vorgestellte 100% Bio-Produkt. Das Hanfsamenöl wird in einer getönten Glasflasche ausgeliefert, die einen praktischen Schraubverschluss besitzt. Durch das getönte Glas können die UV-Strahlen die ungesättigten Fettsäureverbindungen nicht beschädigen, wir empfehlen aber dennoch das Öl trocken und vor Sonne geschützt zu lagern - beispielsweise in einem Küchenschrank oder im Regal in einer kleinen Nische.

Aus ästhetischer Sicht ist das Bio-Hanföl der Marke Chiron ein ganz gewöhnliches Produkt. Die Stärken liegen folglich definitiv bei den "inneren Werten", weniger bei dem "Äußerlichen".

Anwendungen

Aufgrund des hohen Anteils an Gamma-Linolensäure empfiehlt sich dieses Bio-Produkt neben der Verwendung als Speiseöl zugleich für die externe Anwendung auf der Haut. Als Speiseöl begeistert es mit einem sehr angenehm, weichen nussigen Geschmack, auf der Haut wirkt die Gamma-Linolensäure anti-entzündlich und sorgt zugleich für einen angenehm dezenten Schimmer, ohne dass die Haut dadurch fettig oder glänzend wirken würde.

Preis-/Leistungsverhältnis

Das Chiron Bio-Hanföl besitzt einen fairen Preis, gemessen an der hohen Qualität ist das Hanfsamenöl hinsichtlich seines Preis-/Leistungsverhältnisses mit "sehr gut" zu bewerten. Auf Amazon wird es mit einer UVP von 16,95 Euro gekennzeichnet, zudem ist es neben der einzelnen Flasche noch in 2er- oder 3er-Packs verfügbar - perfekt für alle, die einen Vorrat und zugleich noch etwas sparen möchten. Der Preis pro 100 ml beziffert sich auf circa 2,58 Euro.

Erfahrungsberichte

Das Chiron Bio Hanföl ist ein sehr bekanntes und geschätztes Produkt, welches durchweg Top-Bewertungen erzielt. Auf Amazon hält es zum aktuellen Zeitpunkt eine Bewertung von 4,1 von 5 Sternen, wobei mehr als 80 Prozent der Käufer eine ausgezeichnete Bewertung und 5/5 Sterne vergeben. Zahlreiche Kunden und Käufer zeigen sich von dem Hanföl begeistert, loben sowohl den sanften nussigen Geschmack als auch die ideale Zusammensetzung der Inhaltsstoffe. Käufer, die es auf der Haut nutzen, berichten ebenfalls positiv von seiner anti-entzündlichen und wohltuenden Wirkung.

Fazit

Unser Testsieger hat sich im großen Vergleich der fünf besten Hanföle seine Goldmedaille redlich verdient. Ein ideales Verhältnis zwischen Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren, eine hohe Konzentration jenseits der 90% der ungesättigten Fettsäuren sowie die Verfügbarkeit der Gamma-Linolensäure sind nur einige der starken Argumente, die für einen Kauf vom Chiron Bio Hanföl sprechen. Weil es zudem mit einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis besticht, war die Pole Position in unserem Test gesichert.

Vorteile

  • ideales Omega 3 und Omega 6 Verhältnis
  • 2 bis 4% der seltenen Gamma-Linolensäure
  • angenehm nussiger Geschmack, der nicht penetrant anmutet
  • in UV-geschützter Flasche
  • in praktischen Vorratspacks verfügbar
  • Bio-Qualität aus Deutschland von einem bekannten Hersteller

Nachteile

  • keine, wir lieben dieses Produkt!

Hanföl 500ml Kaltgepresst Aus Biologischem Anbau Von Wohltuer

Unsere Silbermedaille und damit der Zweitplatzierte muss sich vor dem Spitzenreiter nicht verstecken. Das Wohltuer Hanföl aus österreichischer Landwirtschaft begeistert mit einer schicken Aufmachung, 100% Bio-Qualität und einer ebenso hohen Konzentration der wichtigen ungesättigten Fettsäuren. 2018 wurde es von der DLG mit der Goldmedaille ausgezeichnet - wir stehen mit unserer Meinung also nicht alleine da!

Hanföl Kaltgepresst Biologischer Anbau Von WohltuerInhaltsstoffe

Reich an hochwertigen Fettsäuren - so bewirbt der Hersteller selbst sein Produkt. Wir können das anhand von unserem Test definitiv unterschreiben, denn die essentiellen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren können sich mit ihrer Konzentration jenseits der 90% wirklich sehen lassen. Erneut wurde, wie schon beim Testsieger, auf ein ideales Verhältnis zwischen den wichtigen Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren geachtet. Alpha-Linolensäuren sind ebenso enthalten.

Das Produkt stammt aus biologischem österreichischem Anbau und wird in Deutschland produziert. Es handelt sich um eine zertifizierte Bio-Qualität, welche zu 100% gehalten wird.

Der Hersteller selbst gibt eine Verzehrempfehlung von 10 bis 15 ml täglich an, durch die unter anderem der Bedarf an wichtigen, hochwertigen Fettsäuren gedeckt wird. Die Inhaltsstoffe wurden außerdem kaltgepresst und in Rohkostqualität verarbeitet, damit sie sich im fertigen Hanföl von ihrer besten Seite zeigen können.

Alle Inhaltsstoffe sowie das fertige Produkt sind frei von Zusätzen, werden rückstandskontrolliert und zertifizieren sich als "reine Naturprodukte". Es kommen weder Gluten noch Laktose zum Einsatz. Wie häufig beim Hanfsamenöl der Fall, handelt es sich beim Wohltuer Bio-Produkt ebenfalls um eine erstklassige Alternative für Vegetarier und Veganer.

Die vollständige Inhaltsstoffe-Auflistung fällt pro 100 g wie folgt aus:

  • 819 kcal Brennwert
  • gesättigte Fettsäuren 9,4 g
  • ungesättigte Fettsäuren 82,1 g

Verpackung und Hersteller

Die "Wohltuer" haben sich ihren Namen mit dem eigenen Bio-Sortiment zu Herzen genommen. Der Hersteller ist bekannt dafür bei seinen Produkten auf eine nachhaltige Qualität zu achten, die selbst strengen Qualitätskriterien und höchsten Standards in vollem Umfang gerecht wird. Ein weiterer Hingucker, abseits der bereits beschriebenen Qualität des Hanföls, ist die Verpackung.

Das Hanfsamenöl kommt in einer fast komplett schwarzen Flasche mit passendem grünen Aufdruck und einigen wenigen optischen Akzenten in Schwarz und/oder Weiß - der goldene Verschluss setzt ein weiteres Ausrufezeichen. Durch die sehr hochwertige Verpackung verdient sich das Wohltuer Hanföl, das natürlich kaltgepresst wurde, die Auszeichnung zum "optischen Testsieger".

Anwendungen

Aufgrund des idealen Omega 3 und Omega 6 Verhältnisses sowie den Alpha-Linolen eignet sich das Wohltuer Hanföl für die innerliche wie äußerliche Anwendung gleichermaßen. Der Hersteller selbst empfiehlt eine tägliche Verzehrmenge zwischen 10 und 15 ml, um dem Körper genügend ungesättigte Fettsäuren zu übermitteln und damit den eigenen Organismus zu unterstützen. Bei der äußerlichen Anwendung reicht schon eine kleine Menge aus, um sie im Gesicht zu verteilen, langsam einzumassieren und von der beruhigenden sowie anti-entzündlichen Wirkung zu profitieren.

Preis-/Leistungsverhältnis

Zum aktuellen Zeitpunkt wird das Wohltuer Hanföl zu einem Preis von 15,77 Euro bei Amazon verkauft. Spar-Optionen oder Vorteilpacks sind nicht verfügbar. Da mehrere Händler das Wohltuer Produkt im Sortiment führen, kann es kurz- und mittelfristig immer wieder zu geringfügigen Veränderungen beim Preis kommen. Pro 100 ml würde der Preis in etwa 3,03 Euro entsprechen, was damit etwas teurer als unser Testsieger ist.

Wegen der hohen Qualität und der schicken Verpackung samt Glasflasche ist das Preis-/Leistungsverhältnis dennoch weiterhin als "gut" und "fair" zu bezeichnen, wobei das Wohltuer Hanfsamenöl definitiv zu den etwas teureren Produkten auf dem Markt zählt - die Qualität rechtfertigt diesen Preis unserer Meinung nach aber zu 100 Prozent!

Erfahrungsberichte

Bei aktuell 40 Bewertungen erreicht das Wohltuer Bio-Hanföl eine durchschnittliche Bewertung von 4,4 bei maximal 5 möglichen Sternen. Das ist ein ausgezeichnetes Ergebnis, zumal mehr als 80% aller Käufer das Produkt pauschal mit 5 Sternen bewerten - negative Bewertungen richten sich teilweise auch nur an die Händler, die das Produkt verkauften, nicht aber an das Produkt selbst. Generell genießt die Marke einen sehr guten Ruf und wirkt zugleich recht modern, was sicherlich der eigenen Wahrnehmung durch Bio-bewusste Käufer förderlich ist. Die exzellenten Bewertungen bei Amazon und Co. unterstreichen somit unser Testergebnis.

Fazit

Ein zweiter Platz, der sich vor dem Spitzenreiter keinesfalls verstecken muss: Das Wohltuer Hanföl hakt alle Kriterien ab, die ein qualitativ hochwertiges Hanföl erfüllen muss. Letztlich hat es nur aufgrund des etwas höheren Preises nicht zum ersten Platz gereicht, das Produkt selbst überzeugt jedoch auf ganzer Linie. Für alle, die Hanfsamenöl einmal ausprobieren möchten oder das schon haben und ein anderes Produkt suchen, ist das Wohltuer Hanföl kaltgepresst 500 ml aus biologischem Anbau in Österreich definitiv eine Überlegung wert. Die sehr hochwertige Verpackung und Glasflasche rundet den sehr guten Gesamteindruck treffend ab.

Vorteile

  • über 90% Gehalt an hochwertigen Fettsäuren
  • mit Alpha-Linolensäure
  • in sehr schicker, getönter Glasflasche ausgeliefert
  • aus kontrolliertem, biologischem Anbau in Österreich
  • mit einer Produktion in Deutschland
  • von der DLG mit der Goldmedaille im Jahr 2018 ausgezeichnet
  • mild-nussiger Geschmack

Nachteile

  • etwas höherer Preis als unser Testsieger

GloboVita Hanfnussöl "DAS ÖL" 500ml Nativ Von Duowell

Mit dem GloboVita Hanfnussöl "DAS ÖL" 500 ml vergeben wir im großen Test und Vergleich die Bronzemedaille. Das aus Deutschland stammende Produkt besticht mit einem sehr guten Preis, wurde natürlich kaltgepresst um kommt auf beziehungsweise über 90% Anteil an ungesättigten, wertvollen Fettsäuren. Ideal ist es im Test vor allem durch den herb nussigen Geschmack aufgefallen.

GloboVita Hanfnussöl DAS ÖL Nativ Von DuowellInhaltsstoffe

Die GloboVita GmbH Duowell Hanfnussöl Flasche fasst 500 ml, wovon rund 90% auf die wertvollen ungesättigten Fettsäuren und etwas mehr als weitere 9% auf gesättigte Fettsäuren entfallen. Zudem besitzt das Hanföl rund 20-mal so viel Omega 3 Fettsäuren, wie das bei einem gewöhnlichen Olivenöl der Fall wäre. Die Zusammensetzung der Aminosäuren beziehungsweise Fettsäuren ist daher als "ausgezeichnet" zu bewerten, so wie bei jedem Projekt mit 90% oder einer höheren Konzentration. Alle Rohstoffe werden in Rohkostqualität im Kaltpress-Verfahren verarbeitet, damit die wertvollen Inhaltsstoffe während der Produktion nicht verloren gehen.

Produktion und Anbau finden in Deutschland statt. Folglich unterliegt dieses Hanföl den strengen Vorschriften des Gesetzgebers. Weiterhin wird eine 100%-ige Bio-Qualität gewährleistet.

Raffiniert wird das Öl nicht, was der Zusammenstellung der Inhaltsstoffe förderlich ist. Zugleich ist das GloboVita GmbH Duowell Hanfnussöl frei von Gluten, Laktose und tierischen Stoffen, womit es sich für eine Verwendung von Vegetariern und Veganern empfiehlt.

Die vollständige Auflistung der Inhaltsstoffe pro 100 g gliedert sich wie folgt:

  • 891 kcal Brennwert
  • 99 g Fett
  • wovon 9,2 g auf gesättigte Fettsäuren
  • 15 g auf einfach ungesättigte Fettsäuren
  • und 75 g auf mehrfach ungesättigte Fettsäuren entfallen
  • Omega 3 Fettsäuren sind zu 17 g vertreten
  • Omega 6 Fettsäuren zu 58 g

Das Verhältnis zwischen Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren entspricht somit weitestgehend der von Experten empfohlenen Relation von 1:3, welche vor allem Defizite bei der klassischen Ernährung effizient ausgleicht.

Verpackung und Hersteller

Die GloboVita GmbH ist ein deutscher Hersteller, der transparent arbeitet und zudem als GmbH registriert wurde. Somit sind auch die Verantwortlichen der GmbH einsehbar, für alle die sich gern ein Gesicht zum Namen machen möchten. Der Hersteller ist als seriös zu erachten und in verschiedenen Bereichen der Nahrungsergänzungsmittel und Zutaten tätig. Er steht mit seinem Namen für den kontrolliert ökologischen Anbau ebenso ein wie unabhängige Dritte, die diesen regelmäßig prüfen und bewerten.

Die Verpackung vom GloboVita GmbH Duowell Hanfnussöl ist schlicht gehalten, unansehnlich ist sie aber keinesfalls. Das Hanföl kommt in einer nahezu schwarz getönten Flasche mit ebenso schwarzem Verschluss und einem großen Aufdruck der Hanfnüsse beziehungsweise -samen. Das Bio-Siegel befindet sich gut sichtbar an der unteren Seite vom Etikett.

Anwendungen

Dieses Hanföl ist vor allem in der Küche zu verwenden. Da keine weiteren Inhaltsstoffe wie Gamma-Linolensäure in höherer Dosis enthalten sind, wirkt es auf der Haut nicht ganz so effektiv wie unserer Testsieger und Zweitplatzierter. Eine Verwendung da ist aber definitiv möglich und wird der Haut gut tun.

In der Küche begeistert das GloboVita GmbH Duowell Hanfnussöl vor allem durch den sehr intensiven nussigen Geschmack, der so vom Hersteller GloboVita gewollt ist. Sie bewerben das Produkt ganz bewusst als Alternative für Veganer und Menschen mit einer Allergie gegenüber Nüssen. Wer also nussigen Geschmack mag, selbst aber keine Nüsse essen darf, findet in dem GloboVita GmbH Duowell Hanfnussöl eine praktische Alternative. Bei der Anwendung auf der Haut fiel zudem positiv auf, dass es sehr zügig einzieht.

Preis-/Leistungsverhältnis

Auf Amazon wird das Hanfnussöl mit einer UVP von 12,95 Euro verkauft, ist immer wieder aber auch zu einem Preis von 11,99 Euro zu haben. Wer also etwas ein Auge auf den Preis hat, kann sogar noch sparen. Aufgrund der abgepackten Menge von 500 ml in der Flasche ergibt sich damit ein sehr guter Preis von 2,40 Euro pro 100 ml, der sich auch hier im Test der fünf besten Hanföl Produkte sehen lassen kann. Weitere Sparmöglichkeiten, wie unter anderem Vorratspacks oder Spar-Abos, werden zum aktuellen Zeitpunkt jedoch nicht angeboten.

Erfahrungsberichte

Die bisherigen Käufer zeigen sich von dem GloboVita GmbH Duowell Hanfnussöl begeistert, was sich am besten an der herausragenden Bewertung von 4,5 von 5 Sternen auf Amazon festmachen lässt. Zum aktuellen Zeitpunkt gibt es unter den 17 Bewertungen lediglich eine, die keine 5 Sterne vergibt und somit den Durchschnitt etwas nach unten zieht. Sowohl in der kalten Küche als auch bei der äußerlichen Anwendung wird das Öl gelobt. Einige Käufer kritisieren, dass der Verschluss etwas hochwertiger produziert sein könnte.

Fazit

Unser letzter Platz auf dem Podest in diesem großen Vergleich geht an das GloboVita GmbH Duowell Hanfnussöl, welches sich seiner Bronzemedaille natürlich nicht schämen muss. Ein sehr gutes Verhältnis von 1:3 zwischen Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren, ein exzellentes Preis-/Leistungsverhältnis sowie eine nachgewiesene Bio-Qualität sprechen eine deutliche Sprache. Aufgrund des eher starken Aromas und intensiven nussigen Geschmacks überzeugt das Hanföl mit Bio-Qualität am meisten in der Küche - idealerweise in Verbindung mit kalten Speisen wie Salaten!

Vorteile

  • sehr guter Preis pro 100 ml
  • Top-Verhältnis zwischen Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren
  • nachgewiesene Bio-Qualität
  • besonders intensives Aroma
  • starker, nussiger Geschmack
  • super für Menschen mit Nussallergie geeignet, die Nüsse anderweitig nicht essen dürfen
  • produziert in Deutschland

Nachteile

  • Verschluss wird häufiger von Käufern kritisiert
  • keine Angabe zur Gamma-Linolensäure

Hanföl 500ml Von Effective Nature

Unser vierter Platz geht an ein Bio-Hanföl mit hohem Chlorophyllgehalt und einem eher samtig nussigen Geschmack, welches zudem über ein sehr ansprechendes Design der Flasche verfügt und zugleich mit dem eigenen Preis überzeugt.

Hanföl Von Effective NatureInhaltsstoffe

Das Effective Nature Hanföl kommt mit ungesättigten Fettsäuren von etwa 82 g pro 100 g aus, was definitiv unter dem Wert unsere Spitzenplätze liegt - weshalb für dieses Produkt kein Platz auf dem Podest drin war. Dennoch ist der Anteil der Aminosäuren immer noch als "gut" zu bewerten. Gewonnen werden die Hanfsamen aus der tschechischen Landwirtschaft. Aufgrund der Einfuhr, Verarbeitung und des Verkaufs in Deutschland untersteht die tschechische Ernte aber keinen lockereren Anforderungen.

Weiterhin ist das Hanföl frei von Gluten, vegan konzipiert und kommt zugleich ohne Laktose aus. Ein Bio-Siegel, welches die natürlichen Inhaltsstoffe aus dem nachhaltigen Anbau belegt, ist natürlich ebenso auf dem Produkt angebracht. Weiterhin wurden die Hanfsamen kalt gepresst, damit die wertvollen Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren nicht verloren gehen - raffiniert wurde dieses Produkt löblicherweise nicht!

Positiv fiel außerdem der geringere Energiewert auf, was das Effective Nature Hanföl interessant für die Verwendung innerhalb einer Diät macht.

Die vollständige Auflistung der Inhaltsstoffe pro 100 ml beziehungsweise 92 g gliedert sich wie folgt:

  • 820 kcal Energiewert
  • 92 g Fette
  • davon 8 g gesättigte Fettsäuren
  • 10 g einfach ungesättigte Fettsäuren
  • 72 g mehrfach ungesättigten Fettsäuren
  • keine Transfettsäuren
  • Omega 6 zu 54,5 g
  • davon 3,5 g GLA
  • Omega 3 Fettsäure zu 17,8 g
  • 60% Vitamin E pro 100 ml

Löblich ist mit Hinblick auf die Zusammensetzung folglich, dass das Hanföl noch einen sehr hohen Wert an Vitamin E erreicht.

Verpackung und Hersteller

Der Hersteller dürfte in Deutschland weitestgehend unbekannt sein, die Landwirtschaft für das Effective Nature Produkt findet in der Tschechischen Republik statt. Aufgrund der EU-weiten strengen Vorschriften zur Landwirtschaft sowie den Regularien, die beim Verkauf in Deutschland erfüllt gehören, darf aber dennoch auf eine seriöse Produktion und enorm hohe Qualität vertraut werden.

Die Verpackung ist eine 500 ml Glasflasche, die sich durchaus sehen lassen kann. Sie ist stark gefärbt und nimmt da, wo sich das Öl befindet, einen tiefschwarzen Farbton an, der durch das ebenso schwarze Etikett und die einzelnen grünen Elemente perfekt abgerundet wird. Der Verschluss ist ebenfalls in Schwarz gehalten. Somit ist das Produkt aus optischer Sicht definitiv attraktiv und dürfte als kleines Geschenk durchaus geeignet sein.

Anwendungen

Aufgrund der schonenden Zusammensetzung und Bio-Qualität ist eine Verwendung sowohl in der warmen und kalten Küche als auch auf der Haut denkbar. Aufgrund des etwas niedrigeren Anteils von Fettsäuren ist eine Nutzung in der warmen Küche unproblematisch möglich, aufgrund des nussigen Geschmacks sollte es aber eher mit Feingefühl eingesetzt werden. Auf der Haut zieht es schnell ein und kann durch die Aminosäuren positive Effekte auslösen, während die Haut einen dezenten Schimmer erhält, der nicht fettig wirkt.

Preis-/Leistungsverhältnis

Das Hanföl besitzt in Deutschland eine unverbindliche Preisempfehlung (UVP) von 14,90 Euro - weitere Rabatte, Vorteilspacks oder andere Vergünstigungen durch Spar-Abos werden zumindest auf Amazon nicht angeboten. Der Hersteller verkauft das Produkt direkt selbst, das ist die Fair Trade Handels AG. Somit kommen Käufer auf einen Preis von etwa 2,98 Euro pro 100 ml, was immer noch als "gut" zu bewerten ist.

Erfahrungsberichte

Bei aktuell 14 Rezensionen kommt das Effective Nature Hanföl auf eine Bewertung von 4,0 von 5 Sternen bei Amazon, davon entfallen 72% der Bewertungen auf Kunden, die das Produkt mit der bestmöglichen Bewertung auszeichnen. Viele der Käufer verwenden das Hanföl in Verbindung mit Salaten und Smoothies oder nehmen es sogar pur ein, um ihrem Körper wertvolle Fettsäuren zuzuführen. Der Geschmack, teilweise nussig und etwas nach dem Hanf anmutend, wird ebenfalls immer gelobt.

Fazit

Unser vierter Platz besticht mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis, einer sinnvollen Zusammensetzung und einem nachhaltigen Anbau der Rohstoffe in Bio-Qualität, welche zugleich als Rohkost verarbeitet werden. Die schicke Flasche kann sich ebenfalls sehen lassen, mit einem Fettsäurengehalt jenseits der 82% steht das Produkt im marktübergreifenden Vergleich zudem immer noch recht gut da. Für alle, die einen etwas nussigen und leicht "hanfigen" Geschmack bevorzugen, ist dieses Hanföl folglich definitiv eine Überlegung wert.

Vorteile

  • Hanf- und Nussgeschmack
  • Bio-Qualität
  • mehr als 82% ungesättigte Fettsäuren
  • relativ niedriger Energiewert, daher gut bei einer Diät geeignet
  • schicke Flasche
  • fairer Preis

Nachteile

  • Konzentration der ungesättigten Fettsäuren könnte höher ausfallen
  • der leichte Hanf-Unterton sagt nicht jedem zu

Bio Hanföl Rein Nativ, Kaltgepresst Von Seitenbacher

Unser fünfter Platz geht an ein Hanföl, das ausnahmsweise sogar in einer 250 ml Flasche erhältlich ist - somit eignet sich das Seitenbacher Bio Hanföl super für alle, die sich nicht ganz sicher sind, aber gern einmal "schnuppern" möchten. Das Öl ist rein nativ und wird lediglich einmal kaltgepresst, wodurch es die wertvollen Inhaltsstoffe beibehält.

Bio Hanföl Rein Nativ Kaltgepresst Von SeitenbacherInhaltsstoffe

Das Seitenbacher Hanföl mit Bio-Qualität kommt auf einen Anteil von 85,5 g ungesättigten Fettsäuren pro vollen 100 g. Das ist ein Wert, der als "sehr gut" zu bezeichnen ist, aber nicht an die ausgezeichneten Werte auf unseren Plätzen 1 bis 3 herankommt. Das Öl stammt außerdem aus Deutschland und ist frei von Gluten sowie Laktose, für Veganer und Vegetarier ist es geeignet, da lediglich pflanzliche Stoffe verarbeitet werden.

Es wurde auf ein optimales Verhältnis zwischen den bekannten Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren geachtet. Zudem presst der Hersteller die Samen selbst in seiner Ölmühle in Grünsfeld. Es handelt sich um ein rein natives Öl, was lediglich einmal gepresst wird und dabei nicht in Kontakt mit zu hohen Temperaturen oder anderen Ölen kommt - da sich sonst die Säuren unter der Einwirkung von Hitze verlieren würden.

Die vollständige Auflistung der Inhaltsstoffe pro 100 g ergibt sich wie folgt:

  • 884 kcal Energie
  • 9,6 g gesättigte Fettsäuren
  • 11,8 g einfach ungesättigte Fettsäuren
  • 78,6 g mehrfach ungesättigte Fettsäuren
  • Omega 6 Linolsäure zu 60,5 g
  • Omega 3 Linolensäure zu 17 g

Die Werte beziffern sich auf durchschnittliche Angaben, da bei solchen natürlichen Produkten immer geringe Schwankungen existieren können.

Verpackung und Hersteller

Seitenbacher ist ein deutsches Unternehmen, welches die Pressung der Samen selbständig in Grünsfeld in einer Ölmühle übernimmt. Folglich ist der Hersteller an die strikten Vorschriften des Gesetzgebers gebunden, zugleich lässt er seine Bio-Qualität immer wieder überprüfen und nachweisen. Es handelt sich hierbei demnach um ein seriöses Hanföl von hoher "Made in Germany" Qualität.

Das Hanfsamenöl kommt in einer getönten, bräunlichen Glasflasche mit grünem Verschluss und überwiegend gelbem Etikett. Die Flasche mutet nicht unbedingt modern an, sondern erinnert eher an gewöhnliche, sehr preisgünstige Öle. Äußerlich also dezent, setzt der Hersteller Seitenbacher ganz auf die "inneren Werte" des Hanföls.

Anwendungen

In der kalten Küche gibt das Seitenbacher Bio Hanföl rein nativ eine ebenso gute Figur wie auf der Haut bei der äußerlichen Anwendung ab. Aufgrund der kleineren Verpackung von lediglich 250 g empfiehlt es sich entweder zum Probieren oder zum gezielten Verfeinern, beispielsweise von Salaten oder Smoothies. Die Dosierung erfolgt dank der praktischen Verschlusskappe sehr einfach und präzise.

Preis-/Leistungsverhältnis

Auf Amazon ist das Seitenbacher Bio Hanfsamenöl mit einer UVP von 8,99 Euro gekennzeichnet, Vergünstigungen sind eher selten der Fall, weitere Sparmöglichkeiten wie über das Spar-Abo sind ebenfalls nicht vorhanden. Damit kommt das Hanföl auf einen Preis von 3,60 Euro pro 100 mg, welcher unter unseren fünf besten Produkten den höchsten Wert markiert. Das liegt natürlich daran, dass hier weniger Öl in der Flasche verarbeitet wird, der Preis pro 100 mg also höher ausfällt. Wer noch keine Erfahrungen mit Hanföl hat und dieses einmal ausprobieren möchte, ist mit einer solchen kleineren 250 ml Flasche aber unter Umständen besser beraten.

Erfahrungsberichte

Auf Amazon sind aktuell 33 Rezensionen von anderen Käufern anzutreffen, welche sich auf einen Durchschnitt von 3,9 von 5 Sternen und damit ein "gutes" Ergebnis einigen. Häufig wird der gute, sehr angenehm natürliche Geschmack vom Hanföl gelobt, einige Käufer bemängeln den ihrer Meinung nach zu hohen Preis. Vor allem wird immer wieder positiv bewertet, dass das Hanföl eine ganz eigene Geschmacksnote hat, die sich sogar von anderen Hanfölen sehr deutlich abhebt.

Fazit

Das 250 g Seitenbacher Hanföl nativ und kaltgepresst in Bio-Qualität eignet sich vor allem dann für Sie, wenn Sie entweder einmal ein Hanföl mit besonderem Geschmack ausprobieren möchten oder bisher noch keine Erfahrungen mit Hanföl vorliegen - dann ist die kleinere Größe eine willkommene Abwechslung zur sonst üblichen 500 ml Flasche. Bei der Konzentration der Aminosäuren erreicht das Öl aus dem Hause Seitenbacher einen guten Wert, die Verpackung und das Preis-/Leistungsverhältnis machen aber deutlich, warum kein höherer Platz möglich gewesen ist.

Vorteile

  • kleinere Glasflasche, perfekt zum Probieren
  • authentischer, sehr eigener Geschmack
  • Bio-Qualität
  • „Made in Germany“ Produkt
  • kein Gluten und keine Laktose
  • für Veganer geeignet
  • gute Konzentration von Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren

Nachteile

  • für eine dauerhafte Nutzung pro 100 g eventuell etwas zu teuer
  • Fettsäuren-Konzentration dürfte noch etwas höher ausfallen
  • etwas altertümlich gestaltete Flasche

Achten Sie Beim Hanföl Kauf Auf Diese Kriterien

Kaufkriterien fuer das beste HanfoelHanföl ist eine natürliche, exquisite Alternative zu klassischem Speiseöl, wie beispielsweise das aus den Oliven. Die Besonderheit der Hanföle spiegelt sich keinesfalls "nur" im Geschmack wider. Hier bestimmt ein nussiger Unterton, wahlweise stärker oder eher dezenter ausgeprägt, das Aroma. Das macht das Hanföl übrigens zu einer sehr guten Alternative für Menschen mit einer Allergie gegenüber Nüssen, welche den nussigen Geschmack aber dennoch bevorzugen.

In erster Linie wird Hanföl in der Küche mit verschiedenen kalten Speisen kombiniert. Das liegt keinesfalls nur am eben beschriebenen, prägnanten Geschmack. Die zweite Besonderheit der Hanföle ist die Zusammensetzung der verschiedenen Inhaltsstoffe - allen voran den einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Werden diese einer zu großen Hitze ausgesetzt, wie es beispielsweise beim Braten oder Kochen zwangsweise passieren wird, gehen sie zu einem großen Teil verloren.

Weil Hanföl immer wieder in Verbindung mit seiner positiven gesundheitlichen Wirkung gebracht wird, entscheiden sich viele Menschen folglich bewusst für einen Einsatz in Verbindung mit kalten Speisen.

Der zweite große Anwendungsbereich befindet sich außerhalb der Küche - nämlich im Badezimmer! Da lässt sich das wertvolle Öl aus der begehrten Nutzpflanze, die auf eine jahrhundertelange Tradition zurückblicken kann, äußerlich auf der Haut anwenden. Die wichtigen Omega 3 und Omega 6 Säuren wirken äußerlich ebenfalls, zudem spendet das Hanföl einen dezenten, aber sehr schicken Schimmer auf der Haut. Sie bekommt einen verführerischen Glanz verliehen, ohne aber fettig oder aufdringlich zu glänzen.

Natürlich ist im Hanföl kein THC enthalten, weshalb das Öl folglich weder innerlich noch äußerlich angewandt eine berauschende beziehungsweise psychoaktive Wirkung entfalten wird. Das Speiseöl wird aus der Hanf-Nutzpflanze gewonnen, in der sich entweder kein oder nur zu verschwindend geringen Anteilen THC befindet. Da sich also keine "high" machende Wirkung entfaltet, sind Hanföle frei verkäuflich und können ohne jegliche Bedenken eingesetzt werden.

Um von den Vorzügen des Hanföls profitieren zu können ist es wichtig, dieses von einer hohen Qualität zu erwerben. Wie immer im Bereich der Lebensmittel, bestehen natürlich definitiv Unterschiede zwischen den einzelnen Herstellern sowie deren Produkte.

Wichtige Kriterien: Darauf sollten Sie beim Kauf von Hanföl achten

In unserem Test haben wir die unserer Meinung nach fünf besten Hanföle bereits zusammengetragen. Wenn Sie sich für eines davon entscheiden, können Sie sich in jedem Fall auf eine erstklassige Qualität sowie eine seriöse Herstellung verlassen. In unserem Test haben wir außerdem die einzelnen Kriterien für Sie aufgeschlüsselt, nach denen die Bewertung im Zuge des Vergleichs erfolgte. Möchten Sie sich selbständig einmal am Markt umsehen oder aus Interesse wissen, worauf es bei den Hanfölen besonders ankommt, können Ihnen die nachfolgenden Kriterien aus dem Buyers Guide weiterhelfen.

Kaltgepresstes Hanfoel fuer erstklassige QualitaetIn jedem Fall ist sehr wichtig, dass das Hanföl "kaltgepresst" wurde. Die Kaltpressung von dem Hanföl ist genau das, was sich hinter der Bezeichnung auf Anhieb vermuten lässt. Statt das Öl unter Einwirkung von hoher Hitze zu gewinnen, wird es bei niedrigen Temperaturen aus den Samen gepresst. Der Vorteil dadurch ist, dass die wertvollen Fettsäuren auf diesen Weg nicht verloren gehen. Sie bleiben dem Öl also enthalten, was wiederum für seine gesundheitliche Wirkung sehr wichtig ist. Das Gegenstück wäre die Raffinierung. Viele Hersteller bringen zusätzlich noch den Hinweis "nicht raffiniert" an, was als positiver Umstand zu werten ist.

Weiterhin empfehlen wir immer native und naturreine Produkte, so wie sie auch in unserem Test zu finden sind. Der Begriff "naturrein" bedeutet nicht nur, dass die Inhaltsstoffe in Rohkostqualität verarbeitet worden, sondern auch dass diese nicht um weitere, eventuell minderwertige Öle ergänzt werden.

Einige Hersteller verkaufen Hanföle, die gar nicht zu 100% aus Hanföl bestehen, sondern dieses lediglich mit anderen Ölen mischen. Der Vorteil, aus Sicht der Hersteller, liegt auf der Hand: Das teurere Hanföl wird um wesentlich billigere Öle ergänzt, das fertige Produkt aber dennoch zum höheren Preis von einem vollwertigen Hanföl verkauft. Wenn Sie sich stattdessen für ein naturreines, natives Produkt entscheiden, bekommen Sie tatsächlich 100% Hanföl, ohne Panschen und Mischen, geboten.

Ob Sie den biologischen Anbau bevorzugen oder nicht, liegt an Ihnen selbst. Wir empfehlen definitiv Bio-Öle, auch wenn diese einige Euro mehr kosten. Die Bio-Qualität stellt sicher, dass das Öl aus nachhaltigem Anbau stammt, der zugleich strikt kontrolliert wird. So erhalten Sie eine wirklich hohe Qualität der Hanfpflanze und wissen zudem, dass keine möglicherweise unliebsamen Zusätze verwendet werden. Die Top-Produkte auf dem Markt verfügen immer über eine Bio-Qualität, die unter anderem durch eine entsprechende Zertifizierung bezeugt wird.

Es ist empfehlenswert, wenn das Hanföl das optimale Fettsäuren-Verhältnis von 3:1 nutzt. Vor allem die besonders wertvollen Omega 3 Fettsäuren können nur dann optimal im Organismus wirken, wenn sich diese im idealen Verhältnis zu den Omega 6 Fettsäuren befinden. Ist das der Fall, wirbt der Hersteller im Regelfall gut sichtbar mit diesem Umstand. Durch das ideale Verhältnis holen Sie wirklich "das Maximum" an Qualität und gesundheitlichem Effekt aus dem Hanföl heraus.

Die Verpackung vom Hanföl spielt beim Kauf eine untergeordnete Rolle, zumal sich die Produkte unterschiedlicher Hersteller in diesem Bereich sehr ähneln. Der Vollständigkeit wegen möchten wir Sie trotzdem darauf hinweisen, dass das Hanföl immer in einer Glasflasche verpackt werden sollte. Vorteilhaft ist, wenn diese stark getönt wurde, da so UV-Strahlen ausgesperrt werden, welche anderenfalls das Fettsäure-Verhältnis sowie die Haltbarkeit des wertvollen Öls negativ beeinflussen würden.

Achtung: Möchten Sie das Hanföl in der Küche verwenden, dann erhitzen Sie dieses bitte nicht zu stark! Bereits ab einer Temperatur von 165 Grad Celsius verlieren sich die Fettsäuren, da die hohe Temperatur diese beschädigt. Dieser Umstand spielt eine entscheidende Rolle, warum viele Menschen das Hanföl bevorzugt mit kalten Speisen kombinieren.

Wenn Sie sich überlegen ein Hanföl zu erwerben, empfehlen wir pauschal eines der Produkte aus unserem Test. Wie Sie vielleicht schon festgestellt haben, kommen diese zu überwiegenden Teilen aus Deutschland, immer aber aus der EU. Produkte aus Deutschland und dem westlichen Europa sind empfehlenswert, weil hier strikte Vorschriften zum Anbau der Hanfpflanze existieren. Ebenso werden die Felder biologisch bewirtschaftet, weshalb beispielsweise keine chemischen Düngemittel oder Pestizide zum Einsatz kommen. Der angebaute Hanf ist damit rein, von natürlicher Qualität und kann seine vorteilhaften Effekte voll zur Entfaltung bringen.

Bei der Füllmenge der Flasche spielt Ihre persönliche Präferenz eine Schlüsselrolle. Die meisten Hanföle werden in Flaschen zu 500 ml verkauft. Seltener bieten Hersteller ihr Öl in einer 250 ml Flasche an. Eine geringere Abfüllmenge empfehlen wir nicht, denn dann würden mehr Kosten auf die Flasche und das Packverfahren als auf das eigentliche Öl entfallen. Generell werden Sie das beste Preis-/Leistungsverhältnis stets mit 500 ml Flaschen erzielen, da für den Hersteller vor allem das Abpacken und die Flasche große Kostenfaktoren sind, weniger so das eingesetzte Öl vom Hanf.

Häufige Fragen Mitsamt Ihren Antworten - Unsere FAQ Zum Hanföl

Hanf als Nutzpflanze fuer gesunde ProdukteHört man in Deutschland den Begriff "Hanf", denken viele Menschen zuerst an das THC beziehungsweise das "Kiffen". Natürlich beschreibt der Hanf aber vor allem die gleichnamige Nutzpflanze, aus der die späteren Produkte nach abgeschlossener Verarbeitung gewonnen werden.

Der vermeintlich schlechte Ruf vom Hanf, auch wenn sich dieser in den letzten Jahren aufgrund einer gründlichen Aufklärung weitestgehend verflogen hat, führt immer wieder zu vielen Fragen in Verbindung mit Hanf-Produkten.

Wir haben für Sie einmal die häufigsten Fragen zu Hanfölen herausgesucht und diese im gleichen Atemzug beantwortet.

Wir hoffen, dass wir Ihnen so direkt weiterhelfen können, wenn Ihnen eine oder mehrere Frage(n) zum Hanföl auf der Zunge liegen.

Sind CBD-Öl und Hanföl das Gleiche?

Nein! CBD-Öle enthalten Cannabidiol, was kurz mit "CBD" abgekürzt wird - daher kommt auch der Name zustande. CBD-Öle werden vorrangig als Nahrungsergänzungsmittel für ihre gesundheitliche Wirkung eingesetzt. Bei Hanfölen hingegen handelt es sich um eine Zutat für die Küche und ein Hilfsmittel in der Kosmetikindustrie, welches das Cannabidiol nicht enthält. Die Produkte haben aber gemeinsam, dass sie beide aus der Hanfpflanze gewonnen werden und zudem beide kein THC enthalten.

Gibt es bereits einen Test der Stiftung Warentest zu Hanfölen?

Zwar testet die bekannte deutsche Stiftung Warentest viele unterschiedliche Produkte, Hanföle waren bisher aber genauso wenig vertreten wie CBD-Öle. Einen Testsieger gibt es demnach ebenfalls nicht. Wer sich allgemein für Speiseöle interessiert, findet vielleicht im Buch "Warenkunde Öl" einen treuen Begleiter. Das Buch gilt als Nonplusultra in der Aufklärung über die unterschiedlichen Öle.

Wie lange ist Hanföl haltbar und wie wird es gelagert?

Hanföl ist aufgrund seiner nativen Qualität meist nicht so lange Zeit haltbar wie günstigere Speiseöle. Vergewissern Sie sich nach dem Kauf daher anhand der Flasche und der Informationen vom Hersteller, bis wann Sie das Produkt verwenden dürfen. Gelagert werden sollte es so, wie schon andere Speiseöle aufbewahrt werden: Am besten also an einem dunklen, kühlen Ort, wo es nicht in Kontakt mit einer direkten Sonneneinstrahlung kommt.

Welche Inhaltsstoffe hat das Hanföl noch vorzuweisen?

Sekundär finden sich im Hanföl viele verschiedene weitere Inhaltsstoffe, da diese entweder unmittelbar im Rohstoff vorhanden sind oder durch die wertvollen Fettsäuren gebildet werden. So ist Hanfsamenöl zum Beispiel bekannt dafür, noch Anteile von wichtigen Mineralstoffen zu besitzen, unter anderem beispielsweise Magnesium, Kalium, Zink, Eisen und Calcium.

Neben diesen sogenannten "sekundären Pflanzenstoffen" sind außerdem noch andere wichtige Stoffe enthalten, zum Beispiel die Vitamine B1 und B2 sowie das Vitamin E. Beta-Carotin, ein Vorläufer vom bekannten Vitamin A, ist ebenso enthalten. Dieses ist vor allem förderlich für die Gesundheit der Augen, während das Vitamin E immer wieder aufgrund seiner antioxidativen Wirkung zelebriert wird, da es freie Radikale einfängt.

Hanf und Hanfoel KosmetikprodukteWo wird Hanföl noch verwendet?

Unser Test der fünf besten Hanföle widmet sich den reinen Hanfölen. Selbige werden aber als Zusätze auch noch in einigen anderen Produkten verarbeitet, so beispielsweise in Duschgels, Shampoos oder Seifen, generell also vorwiegend in der Kosmetikbranche. Das liegt daran, dass dem Hanföl stark pflegende Eigenschaften zugeschrieben werden, welche besonders wertvoll in der natürlichen Behandlung von unreiner Haut, Neurodermitis oder Rötungen sind. Zugleich ist Hanföl in der Lage strapaziertem und kraftlosem Haar seine natürliche Fülle und einen angenehmen Glanz zu verleihen.

Warum sind die Fettsäuren und ihr Verhältnis so wichtig?

Findige Wissenschaftler haben herausgefunden, dass das Fettsäuremuster der Haut ein Verhältnis von 4:1 mit Omega 6 und 3 aufweist.

Das Hanföl kommt diesem Verhältnis am nächsten, denn beispielsweise im Olivenöl ist dieses Verhältnis um ein Vielfaches verschoben. Die enthaltene Gamma-Linolsäure kommt nur ausgesprochen selten in Ölpflanzen vor - aber im Hanföl ist diese dennoch vorzufinden. Mangelt es dem Körper an dieser wichtigen Gamma-Linolsäure, können sich Entzündungen bilden oder diese gefördert werden. Die Säure selbst besitzt eine stark entzündungshemmende Wirkung, weshalb Hanföl immer wieder auch in der Kosmetikbranche zum Einsatz kommt.

Vorzufinden sind beispielsweise die folgenden Säuren:

  • Linolsäure (Omega 6); zweifach ungesättigt
  • Gamma-Linolensäure (Omega 6); mehrfach ungesättigt
  • Alpha-Linolensäure (Omega 3); dreifach ungesättigt
  • einfach ungesättigte Ölsäure
  • Palmitinsäure; einfach ungesättigt
  • Stearinsäure; einfach ungesättigt

Während das Hanföl mit einem Verhältnis von ungefähr 3:1 arbeitet, ist dieses bei vielen anderen Ölen weitab von dieser idealen Balance. Distelöl kommt in den meisten Fällen auf ein Verhältnis von rund 155:1, während Sonnenblumenöl in etwa ein Verhältnis von 128:1 aufweist. Anhand dieser beiden Beispiele wird ganz deutlich klar, warum das Hanföl als so wohltuend für den Körper und seinen Organismus gewertet wird. (Quelle: https://eiha.org/media/2014/10/Hemp-Seeds-and-Hemp-Oil-as-Food-2009.pdf)

Kann man die Qualität von einem Hanföl erkennen?

Das können Sie tatsächlich! Zwei Indizien helfen Ihnen bei der Beurteilung der Qualität. Umso dunkler es ist, desto höher die Qualität, da die Pressung dann besonders schonend stattgefunden hat. Ein intensiver, aromatischer Duft ist ebenfalls gleichbedeutend mit einer schonenden Pressung und daher einer hohen Qualität.

Kann es bei der Verwendung von Hanföl zu Nebenwirkungen kommen?

Bisher sind keine konkreten Nebenwirkungen in Verbindung mit Hanföl bekannt. Nuss-Allergiker müssen trotz des nussigen Geschmacks nicht bangen, da das Hanföl keine allergische Reaktion auslöst. Wie bei allen Ölen kann es bei einer übermäßigen Verwendung zu Problemen mit dem Magen-/Darmtrakt kommen.

Wie schlägt sich Hanföl im Vergleich zu Leinöl?

Leinöl ist ein sehr gesundes Öl, das reich an gesättigten Fettsäuren ist. Im direkten Vergleich schlägt sich Hanföl dennoch etwas besser, was dem optimalen 3:1 Verhältnis geschuldet ist, zudem gleicht es auf der Haut angewandt einen Feuchtigkeitsverlust besser aus und hat zudem eine entzündungshemmende Wirkung - das macht Hanföl vor allem bei Irritationen, Rötungen, Neurodermitis und/oder Schuppenflechte zu einer besseren Alternative.

Wo wird der genutzte Hanf angebaut?

Diese Information deklariert der Hersteller. Ursprünglich stammt der Hanf aus dem asiatischen Raum, heutzutage wird er aber auch innerhalb Europas angebaut. Der Anbau ist anzeigepflichtig, zudem schreibt der Gesetzgeber vor, welche Hanfsorten überhaupt für die Verwendung bei Hanfölen zugelassen sind - das sind diese, die schon von Natur aus einen sehr geringen THC-Anteil vorweisen. Mit einer Herkunft aus Europa oder speziell Deutschland sind Sie daher immer auf der sicheren Seite.

Wie zeigt sich die Wirkung vom Hanföl bei Tieren?

Nachweislich ist Hanföl nicht nur für den Menschen eine Wohltat, sondern sogar für unsere vierbeinigen Begleiter. Vor allem gegen stumpfes und struppiges Fell oder beispielsweise störende Ekzeme auf der Haut ist das Hanföl ein natürliches Wundermittel. Das Öl sollte behutsam auf die betroffenen Stellen des Vierbeiners einmassiert werden.

Das Hanföl zeigt in der Küche also dank der essentiellen Fettsäuren eine positive Wirkung, im Bereich der Kosmetik und Wellness hingegen dank der entzündungshemmenden Effekte. So wird es in der Küche zusammen mit Brotaufstrichen, Soßen und unter anderem Salaten genutzt, in der Kosmetik beispielsweise bei Salben, Massageölen, Shampoos oder als Ergänzung bei Cremes.

 

Lucia Baldessarini (Chefredakteurin)

Lucia Baldessarini (Chefredakteurin)

Lucia Baldessarini ist die Chefredakteurin von TrueHealth.org. Als leitende Journalistin hat sie nicht nur jahrzehntelange Erfahrungen in den Bereichen der ausführlichen Recherchen, Faktenprüfungen und Analysen sammeln können, sondern auch an wissenschaftlichen Texten arbeiten können, die ihr die nötige Expertise für qualitativ hochwertige Untersuchungen bescheren.
Lucia Baldessarini (Chefredakteurin)

Letzte Artikel von Lucia Baldessarini (Chefredakteurin) (Alle anzeigen)